Apycom jQuery Menus
       





Aktuelles vom 08.12.08
Der FC Tülje bedankt sich und wünscht allen schöne Ferien!
Der FC Tülje verabschiedet sich nach einer schwierigen und turbulenten Saison in die verdiente Winterpause. Der Vorstand wünscht allen Spielern und Besuchern schöne und erholsame Ferientage!

An dieser Stelle möchte sich der FC Tülje auch bei allen Spielern bedanken, die beim kelmiser Weihnachtsmarkt gearbeitet haben und den Leuten danken, die unseren Stand besucht haben. Am 10. Januar 2009 findet dann das Relegationsspiel um den Abstieg in Eupen (Schönefeld) gegen den AS Viaduc statt, wo die Saison dann offiziell zu Ende gehen wird und wir hoffen, dass wir der 1. Division treu bleiben werden. Ebenfalls danken wir noch unserem Hauptsponsor und Vereinslokal "Café D'r Lange Ruwe" für die die tolle Unterstützung.

Danke und bis nächstes Jahr ;)

Der Vorstand des FC Tülje

Gepostet am: 8. Dezember 2008

Aktuelles vom 29.11.08
FC Tülje gewinnt Zitterpartie gegen Knabbe mit 0-1
Bei kalten Temperaturen trafen heute der FC Tülje und der FC Knabbe in Raeren im entscheidenden Spiel um den direkten Abstieg gegeneinander an und sorgten somit für ein spannendes Finale. Zu Beginn war auf beiden Seiten die Nervosität spürbar, wodurch die ersten Chancen etwas auf sich warten ließen. Tülje spielte kompakt und gut organisiert und eroberte die Hohheit im Mittelfeld. Nach ca. 20 Minuten tauchte dann der FC Knabbe vor dem Tor von Stefan Knittel auf, jedoch landete der Schuss auf die Latte. Quasi im Gegenzug dann die beste Chance für die Kelmiser: Raphael De Maria konnte sich durchsetzen und spielte den freistehenden Jean-Pierre Holz an, der diesen Ball jedoch unbegreiflich über das leere Tor schoss. Nach dieser Situation wurde auch Knabbe zwingender und kam noch zu einigen Chancen, die jedoch vergeben wurden und es mit einem gerechten 0-0 in die Pause ging...

In der zweiten Halbzeit erhöhte Tülje den Druck und spielte offensiver, wodurch Knabbe mehr Räume bekam sowie einige gute Tormöglichkeiten. In der 65. Minute war es dann soweit: Mustafa Ekeroglu lief auf das gegnerische Tor zu und versuchte auf den freistehenden Boutalib zu passen. Ein Verteidiger von Knabbe ging dazwischen und lenkte den Ball ins eigene Tor (0-1). In der letzten Viertelstunde wurde es dann etwas hitziger auf dem Spielfeld, wodurch noch 2 gelbe Karten gegeben wurden.

Fazit: Tülje spielte in der ersten Halbzeit sehr organisiert und diszipliniert und konnte am Ende nach einer regelrechten Zitterpartie mit 0-1 gewinnen. Am 10. Januar wird in Eupen dann das Relegationsspiel gegen den AS Viaduc stattfinden, wo man dann als Favorit in die Begegnung geht, aber den Gegner sicherlich nicht unterschätzen wird...

FC Knabbe - FC Tülje 0-1 (0-0)

FC Tülje: S. Knittel, D. Dorr, D. Wertz, J. Seffer, R. Debey, P. Piters, G. Frank, A. Held, J-P Holz, T. Hermanns, C. Röhn, R. De Maria, M. Laschet, A. Boutalib, M. Ekeroglu

Tore: Eigentor Knabbe 0-1

Gelbe Karte: Laschet, Knabbe
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

FC Herbestha - FC Hergenrath 2-4
GS Hauset - TC Weserkicker 8-1
RC Kettenis A - ASV Werth 0-2
FC Tornado - Real Macadam 2-1

Gepostet am: 29. November 2008

Aktuelles vom 15.11.08
FC Tülje verliert unglücklich gegen Real Macadam
Am Samstagmittag spielte der FC Tülje gegen den Abstiegskonkurrenten Real Macadam und wollte unbedingt mit den drei Punkten nach Hause fahren. In den letzten Spielen waren die Eupener nie vollzählig aufgelaufen, jedoch am vergangenen Samstag waren sie mit 14 Spielern vor Ort, was schon etwas an Wettbewerbsverzerrung im Allgemeinen grenzt. Aber konzentrieren wir uns auf das Sportliche: in der ersten Halbzeit gab es vorerst Chancen auf beiden Seiten, bevor sich dann Chris Röhn Mitte der ersten Halbzeit freilaufen konnte, den Torwart umspielte und Raphael De Maria bediente, der zum 1-0 für die Kelmiser traf... Aber das war jedoch ohne den Schiedsrichter gedacht, der unverständlicherweise auf Abseits entschied und das Tor aberkannte. Etwas später dann die Chance für Macadam: der Stürmer kam frei zum Schuss und traf die Latte. Bis zur Halbzeitpause blieb es damit beim leistungsgerechten Unentschieden.

In Halbzeit Zwei wollte Tülje den Druck erhöhen und suchte den vielleicht entscheidenden Treffer. Diese Strategie gelang jedoch nicht so ganz, wodurch es weiterhin eine ganz offene Partie blieb. Eine halbe Stunde vor Schluss dann der überraschende Treffer von Macadam: nach einer Ecke kam der Ball vor dem Strafraum, dieser wurde reingebracht, wodurch Verteidiger Joel Seffer den Ball unglücklich abfälschte und ins eigene Tor lenkte (0-1). Nach diesem Treffer setzte Tülje den Gegner mehr unter Druck und wollte wenigstens noch den Ausgleich erzielen, was dem Aufsteiger jedoch bis zum Ende des Spiels verwehrt blieb.

Man darf ruhig mal ehrlich sein und sagen, dass dieses Spiel zweifelsohne eine Blamage für den Verein war. Jedoch und das ist vorbildlich, haben diese 8 Spieler nicht aufgegeben und die Begegnung fair und ehrenvoll wie eine MANNschaft zu Ende gebracht.

Fazit: Unerwartete Niederlage für den FC Tülje, der sicherlich fest mit einem Sieg gerechnet hatte. Ein Unentschieden wäre für beide Vereine am Ende verdient gewesen, weil kein Team so recht die Oberhand in diesem Duell hatte. Leider bekamen die Kelmiser ein Tor zu Unrecht aberkannt, wodurch die Chancen auf einen Verbleib in der 1. Division an einem Sieg gegen den FC Knabbe (Samstag 15 Uhr in Raeren) abhängen...

FC Tülje - Real Macadam 0-1 (0-0)

FC Tülje: S. Knittel, P. Volders, D. Dorr, J. Seffer, P. Piters, G. Frank, A. Hatoufi, T. Hermanns, C. Röhn, R. De Maria, M. Baerten, M. Laschet, M. Ekeroglu

Tore: Macadam 0-1

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

RC Kettenis A - GS Hauset 2-5
TC Weserkicker - FC Tornado 7-2
FC Hergenrath - FC Knabbe 1-1
ASV Werth - FC Herbestha 2-1

Gepostet am: 15. November 2008

Aktuelles vom 08.11.08
Der FC Tülje verliert gegen den TC Weserkicker
Am Samstagnachmittag traf der FC Tülje auf den TC Weserkicker, gegen die man in den letzten zwei Duellen jeweils als Sieger hervorging und nun erneut siegreich sein wollte. Tülje begann stark und kam auch bereits in den ersten Minuten zu Großchancen: nachdem Jean-Pierre Holz eine gute Chance vergab, konnte Patrick Volders wenig später nach einer Ecke zur 0-1 Führung treffen. Auch nach diesem Tor tauchte der Aufsteiger noch einige Male gefährlich vor dem Tor der Weserkicker auf, jedoch verhinderte der Torwart und der Pfosten das 0-3. Im Gegenzug waren die Weserkicker effizienter und konnten den Ausgleich erzielen und bis zur Halbzeitpause sogar noch auf 3-1 erhöhen.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: die Weserkicker machten das 4-1 und entschieden somit relativ schnell das Spiel. Im weiteren Verlauf verkürzte zwar Raphael De Maria noch auf 4-2, jedoch konnten die Eupener bis zum Ende des Spiels noch auf 6-2 erhöhen.

Fazit: Tülje spielte sehr starke erste halbe Stunde und hätte mit etwas mehr Glück und Effizienz gut und gerne 0-3 führen können. Im weiteren Spielverlauf hatten die Kelmiser jedoch leider nicht mehr viel entgegenzusetzen. Am nächsten Samstag trifft Tülje dann auf den Abstiegskonkurrenten Real Macadam, wo ein Sieg eine absolute Pflichtausgabe sein wird...

TC Weserkicker - FC Tülje 6-2 (3-1)

FC Tülje: S. Knittel, P. Volders, D. Dorr, D. Wertz, P. Piters, G. Frank, T. Hermanns, J-P Holz, C. Röhn, R. De Maria, M. Baerten, M. Ekeroglu

Tore: Volders 0-1, Weserk. 1-1, Weserk. 2-1, Weserk. 3-1, Weserk. 4-1, De Maria 4-2, Weserk. 5-2, Weserk. 6-2

Gelbe Karte: Röhn
Rote Karte: Weserkicker


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

FC Hergenrath - Real Macadam 6-0
GS Hauset - ASV Werth 1-2
FC Knabbe - FC Herbestha 0-3
FC Tornado - RC Kettenis A 0-9

Gepostet am: 8. November 2008

Aktuelles vom 25.10.08
Eine schwache erste Halbzeit raubte Tülje alle Siegeschancen
Am Samstag spielte Tülje gegen GS Hauset und wollte natürlich eine Revanche für das 6-2 aus dem Hinspiel. In den ersten Minuten bekam Tülje einige gute Chancen, die leider vergeben wurden. Wenig später dann das 0-1 für Hauset nach einem Missverständnis der Abwehrabteilung des FC. Fast im Gegenzug bekam Marius Reger dann die Chance zum Ausgleich, als er alleine vor dem Hauseter Tor auftauchte: er vergab jedoch diese große Möglichkeit. Nachdem Hauset das 0-2 erzielen konnte, wurde Raphael De Maria im Strafraum von den Beinen geholt und Schiedsrichter Theissen gab zurecht Elfmeter, den der Gefoulte selber verwandelte (1-2). Dieser Treffer brachte aber nicht die erhoffte Initialzündung und Hauset konterte und schlug wieder eiskalt zu (1-3). Es fehlte dem Aufsteiger am nötigen Durchsetzungsvermögen und der Disziplin, was Hauset weiter ausnutzte und bis zur Halbzeitpause auf 1-5 erhöhte.

Nachdem Tülje zu Beginn der zweiten Halbzeit das 1-6 kassierte, begannen die Kelmiser das Spiel (leider zuspät) in die Hände zu nehmen. Es folgten Chancen im Minutentakt: zuerst traf Jean-Pierre Holz (2-6), bevor Topscorer Marius Reger nach unzähligen Aluminiumtreffern auf 3-6 verkürzten konnte. Zehn Minuten vor Schluss fiel dann noch das 4-6, was auch letztenendlich der Endstand bedeutete...

Fazit: Tülje spielte eine schwache erste Halbzeit und womöglich die stärkste Zweite der ganzen Saison. Mit etwas Glück und einer besseren ersten Hälfte hätten die Kelmiser hier gut und gerne auch einen Punkt oder sogar einen Sieg einfahren können.

FC Tülje - GS Hauset 4-6 (1-5)

FC Tülje: S. Knittel, P. Volders, D. Dorr, R. Debey, D. Wertz, J. Seffer, G. Frank, T. Hermanns, J-P Holz, P. Piters, A. Hatoufi, M. Reger, M. Laschet, M. Baerten, M. Ekeroglu

Tore: Hauset 0-1, Hauset 0-2, De Maria 1-2 (Pen), Hauset 1-3, Hauset 1-4, Hauset 1-5, Hauset 1-6, Holz 2-6, Reger 3-6, Tülje 4-6

Gelbe Karte: Seffer, Hauset
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

ASV Werth - FC Hergenrath 1-1
Real Macadam - TC Weserkicker 1-3
FC Herbestha - FC Tornado 5-0
RC Kettenis A - FC Knabbe 5-0

Gepostet am: 25. Oktober 2008

Aktuelles vom 18.10.08
Tülje spielte engagiert, verlor jedoch am Ende deutlich
Am 14. Spieltag traf der FC Tülje auf den ungeschlagenen Tabellenersten ASV Werth und ging wie bereits am letzten Wochenende als klarer Außenseiter in diese Partie. Beim Aufsteiger fehlten einige Stammspieler, wodurch Patrick Volders im Tor den verhinderten Stefan Knittel ersetzen musste. Zu Beginn der ersten Halbzeit drückte Werth sofort aufs Gaspedal und kam bereits zu einigen hochkarätigen Chancen, die jedoch über ober neben das Tor vergeben wurden. Nach 15 Minuten tauchte dann auch der FC Tülje im Strafraum der Eupener auf und konnten auch prompt und natürlich überraschend durch Jean-Pierre Holz das 1-0 erzielen. Dieses Ergebnis hatte aber nicht sehr lange Bestand, da Werth den Druck erhöhte und etwas später zum Ausgleich traf. Tülje spielte weiter engagiert mit, hatte aber fußballerisch leider zu oft gegen den Meister das Nachsehen. Vor dem Ende der ersten Halbzeit schlug Werth noch einmal zu und ging mit einer 1-2 in die Pause...

In der zweiten Halbzeit versuchte Tülje weiterhin alles. Nach einem schönen Spielzug tauchte Marius Reger alleine vor dem Tor auf und schob den Ball neben das Tor... Das sollte auch der Knackpunkt des Spiels gewesen sein, da Werth quasi im Gegenzug das entscheidende 1-3 erzielte. Wenige Minuten später dann erneutes Pech für die Kelmiser: Jean-Pierre Holz köpfte den Ball auf das Tor, wobei dieser in einer Pfütze stecken blieb und somit das 2-3 verwehrt blieb. Später konnte Werth durch einen Distanzschuss noch auf 1-4 erhöhen. 5 Minuten vor Schluss setzte dann ein sehr unglückliches Eigentor von Didier Wertz den Schlusspunkt dieser Begegnung.

Fazit: Tülje zeigte sicherlich keine schlechte Leistung gegen den Tabellenführer und spielte nach ihren Möglichkeiten gut mit. Am nächsten Wochenende trifft Tülje dann auf den GS Hauset.

FC Tülje - ASV Werth 1-5 (1-2)

FC Tülje: P. Volders, D. Dorr, D. Wertz, J. Seffer, G. Frank, T. Hermanns, J-P Holz, P. Piters, A. Hatoufi, C. Röhn, M. Reger, M. Laschet, M. Ekeroglu

Tore: Holz 1-0, Werth 1-1, Werth 1-2, Werth 1-3, Werth 1-4, Werth 1-5

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

Real Macadam - RC Kettenis A 1-7
FC Tornado - FC Knabbe 1-1
GS Hauset - FC Herbestha (1. November)
TC Weserkicker - FC Hergenrath 1-1

Gepostet am: 18. Oktober 2008

Aktuelles vom 11.10.08
FC Tülje feiert Auferstehung gegen den FC Herbestha!
Am schönen frühen Samstagnachmittag traf der FC Tülje auf den Tabellenzweiten FC Herbestha und ging als krasser Außenseiter in dieses Duell. Zu Beginn der ersten Halbzeit versuchte Tülje direkt die Räume eng zu machen, um so ein frühes Gegentor zu verhindern. Das gelang dem Aufsteiger auch sehr gut, bis ein Spieler von Herbestha einen Schuss von gut 20 Metern auf das Tor von Stefan Knittel abfeuerte und der sich bei diesem Ball verschätzte, sodass der Ball sehr unglücklich ins Tor kullerte (1-0). Davon ließ sich Tülje aber nicht beeindrucken und spielte weiter nach vorne und konnte auch wenig später durch Topscorer Marius Reger den Ausgleich erzielen (1-1). Danach konnte der FC Herbestha nur noch sporadisch zu Gegenangriffen ansetzen, wodurch das Vertrauen der Kelmiser wuchs. Beim Stande von 1-1 gingen beide Teams auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel weiter ausgeglichen und beide Teams kamen vereinzelt zu Chancen. Nach einer Viertelstunde dann der Führungstreffer für den FC Tülje: Marius Reger konnte sich erneut frei laufen und erzielte sein zweites Tor (1-2). Jetzt wurde das Spiel nervöser und Herbestha war gefordert, wodurch die Kelmiser offensiv mehr Möglichkeiten bekamen. 15 Minuten vor dem Ende bekam Herbestha einen Freistoß zugesprochen: der Ball wurde hoch eingespielt und Torwart Knittel wollte den Ball ins Toraus gleiten lassen, jedoch kam ein Spieler von Herbestha noch an den Ball heran und konnte den freistehenden Stürmer anspielen (2-2). Im Anschluss machte der Tülje-Torsteher diesen Fehler aber wieder gut, als er den Ball eines alleine heranstürmenden Spielers abfangen konnte. Der Aufsteiger zeigte aber in wie bereits im Hinspiel in der Schlussphase ihren Kampfgeist und konnte durch einen schönen Treffer von Neuzugang Raphael De Maria noch den 2-3 Siegtreffer markieren.

Fazit: Tülje spielte wahrlich eins der besten Spiele der Saison und holte gegen den Tabellenzweiten ganz wichtige 3 Punkte im Kampf um den Abstieg. Tolle Leistung Jungs ;)

FC Herbestha - FC Tülje 2-3 (1-1)

FC Tülje: S. Knittel, R. Debey, D. Dorr, D. Wertz, P. Volders, G. Frank, T. Hermanns, P. Piters, A. Hatoufi, C. Röhn, R. De Maria, M. Reger, M. Laschet, M. Ekeroglu

Tore: Herbestha 1-0, Reger 1-1, Reger 1-2, Herbestha 2-2, De Maria 2-3

Gelbe Karte: Dorr
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

GS Hauset - FC Tornado 2-4
FC Knabbe - Real Macadam 4-1
ASV Werth - TC Weserkicker 1-1
RC Kettenis A - FC Hergenrath 3-1

Gepostet am: 11. Oktober 2008

Aktuelles vom 05.10.08
Spaghetti-Abend des FC Tülje erneut ein voller Erfolg!
Am Samstagabend (04.10) fand in der Sporthalle der Gemeinde Schule Kelmis erneut der jährliche Spaghetti-Abend des FC Tülje statt. Und auch in diesem Jahr konnte sich der kelmiser Verein über eine große Resonanz erfreuen. Wir bedanken uns rechtherzlich bei allen anwesenden Mitgliedern, die tatkräftig mitgeholfen haben und so einen reibungslosen Ablauf dieses Abends ermöglichten, sowie ganz besonders bei allen Gästen, die zum erneuten Erfolg beigetragen haben. Vielen Dank !!

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand des FC Tülje

Gepostet am: 5. Oktober 2008

Aktuelles vom 04.10.08
FC Tülje blamiert sich gegen den FC Tornado
Am späten Samstagnachmittag traf der FC Tülje im Derby auf den FC Tornado. Der Aufsteiger startete gut in diese Partie und kam auch bereits nach ca einer Viertelstunde zur verdienten 0-1 Führung. Doch danach ging Tülje fahrlässig mit ihren Chancen um, und konnten im Mittelfeld nicht die nötigen Akzente setzen, um den Gegner unter Druck zu setzen. Tornado dagegen tauchte immer öfter vor dem Kasten von Ralf Debey (der Stefan Knittel ersetzte) auf und war deutlich effizienter. Mit einem 1-1 ging es dann in die Pause. In der zweiten Halbzeit verbesserte sich das Bild nicht sonderlich und so kassierte der FC Tülje einige weitere vermeitbare Treffer und konnte zu keiner Zeit gegen einen personalgeschwächten Gegner das Heft in die Hände nehmen.

FC Tornado - FC Tülje 4-1 (1-1)

FC Tülje: R. Debey, D. Dorr, D. Wertz, P. Volders, J. Seffer, M. El Azrak, G. Frank, T. Hermanns, P. Piters, A. Hatoufi, C. Röhn, R. De Maria, M. Baerten, M. Laschet, M. Ekeroglu

Tore: Dorr 0-1, Tornado 1-1, Tornado 2-1, Tornado 3-1, Tornado 4-1

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

FC Herbestha - RC Kettenis A 2-1
FC Knabbe - TC Weserkicker 0-4
Real Macadam - ASV Werth 0-5
FC Hergenrath - GS Hauset 3-3

Gepostet am: 4. Oktober 2008

Aktuelles vom 27.09.08
Tülje hielt gegen den RC Kettenis A nur in der ersten Halbzeit stand
In den ersten Minuten ging der FC Tülje direkt offensiv zu Werke und kam zu einer Schusschance. Nach 10 Minuten tauchte dann Kettenis gefährlich vor dem Gehäuse von Stefan Knittel auf, der jedoch die Chance ereiteln konnte. Tülje hatte Mühe, die Hoheit im Mittelfeld zu übernehmen und musste stets mit gefährlichen Gegenangriffen der Ketteniser rechnen. Die Kelmiser hielten gut stand, mussten sich aber nach einer halben Stunde geschlagen geben, als Patrick Volders die gelbe Karte erhielt und wenig später Kettenis zur 1-0 Führung traf. Tülje bekam vor der Pause noch einen Freistoß zugesprochen, der jedoch nicht verwertet wurde und die Teams mit einem 1-0 in die Halbzeit gingen...

In der zweiten Halbzeit ging Tülje aufs Ganze und zog die Offensivkarte, wodurch man hinten mehr auf Abseits spielte, was auch einige Zeit ganz gut klappte. Kettenis blieb jedoch die stärkere Mannschaft und erhöhte wenig später auf 2-0. Nach diesem Treffer hatte Tülje noch eine sehr gute Chance, als der Ball in den Strafraum gebracht wurde und Stürmer Michael Baerten den Ball volley auf das Tor schoss. In dieser Situation stand der Torwart von Kettenis jedoch goldrichtig und konnte diesen Schuss parieren. Im Gegenzug machte Kettenis es besser und erzielte das 3-0, was die Begegnung zu diesem Zeitpunkt entgültig entschied. Der Aufsteiger hatte noch vereinzelt Chancen, die jedoch kläglich vergeben wurden. Bis zum Schlusspfiff konnte der Tabellendritte noch 2 Treffer markieren und somit einen verdienten 5-0 Sieg feiern.

Fazit: Tülje spielte eine respektable erste Halbzeit und konnte leider im weiteren Verlauf nicht gegen Kettenis mithalten, was die Chancenverwertung betraf. Spielerisch war der Unterschied jedoch nicht so riesig, wie das Ergebnis vermuten lassen würde...

RC Kettenis A - FC Tülje 5-0 (1-0)

FC Tülje: S. Knittel, R. Debey, D. Wertz, P. Volders, J. Seffer, M. El Azrak, P. Piters, J-P Holz, A. Hatoufi, C. Röhn, M. Baerten, M. Laschet, M. Reger

Tore: Kettenis 1-0, Kettenis 2-0, Kettenis 3-0, Kettenis 4-0, Kettenis 5-0

Gelbe Karte: Volders
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

GS Hauset - Real Macadam 12-1
TC Weserkicker - FC Herbestha 4-1
ASV Werth - FC Knabbe 2-2
FC Hergenrath - FC Tornado 1-1

Gepostet am: 27. September 2008

Aktuelles vom 25.09.08
EAFV verhängt harte Strafen für Besnik Kukiq und Ahmed Boutalib
Der Eupener Amateur-Fußballverband (EAFV) hat in dieser Woche über die Strafen für Mittelfeldspieler Besnik Kukiq und Stürmer Ahmed Boutalib entschieden. Kukiq ist wegen einer Schiedsrichterbeleidigung nach der Niederlage gegen den FC Hergenrath (1-2) mit einer lebenslangen Sperre belegt worden. Hart traf es auch Stürmer Boutalib, der ebenfalls im Spiel gegen Hergenrath nach einer Tätlichkeit die rote Karte sah und nun für 8 Wochen gesperrt wurde.

Ein harter Rückschlag für den FC Tülje, der damit im Abstiegskampf auf zwei seiner Leistungsträger verzichten muss. Zu diesen Strafen wird sich der FC Tülje jedoch nicht öffentlich äußern, sondern erst einmal intern besprechen, um jegliche Debatten zu verhindern.

Gepostet am: 25. September 2008

Aktuelles vom 20.09.08
Der FC Tülje verschenkt erneut wichtige Punkte im Abstiegskampf
Zu Beginn der ersten Halbzeit spielte der Aufsteiger munter mit und kam auch bereits in der Anfangsphase vor dem Strafraum der Hergenrather zu guten Chancen. So auch nach einer halben Stunde als nach einem Angriff von Tülje der Torwart bereits geschlagen war und ein Spieler den Ball mit den Händen abwerte. Der Schiedsrichter gab Elfmeter, den Jean-Pierre Holz sicher zum 1-0 verwandeln konnte. Auf der anderen Seite suchte Hergenrath den Ausgleich zur erzielen, was auch 10 Minuten später gelang, als nach einem Freistoß der Ball im Strafraum von Tülje landete und dieser nicht rausgebracht werden konnte. Der Stürmer von Hergenrath profitierte und zirkelte den Ball ins linke Eck (1-1). Das Spiel bleib weiter ausgeglichen, wobei Tülje weiterhin sehr gute Chancen nicht verwerten konnte. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit konnte sich dann der Stürmer von Hergenrath freilaufen, umspielte Torwart Knittel und schob zur 1-2 Führung ein.

In der zweiten Halbzeit versuchte Tülje wieder mehr Spielanteile zu bekommen, was auch gelang. Jedoch fehlte es wie zuletzt an der nötigen Effizienz, um diesem Spiel noch eine Wendung zu geben. 20 Minuten vor dem Ende sah Stürmer Ahmed Boutalib nach einem "angeblichen" Ellebogencheck die rote Karte, was für einige hitzige Gemüter sorgte. Nach vielen weiteren vergebenen Chancen bedeutete das 1-2 aus der ersten Hälfte auch der Endstand über 80 Minuten.

Fazit: Der FC Tülje machte mit Sicherheit keine schlechte Partie, vermisste aber erneut die nötige Effizienz im Sturm, um die 3 wichtigen Punkte nach Kelmis zu holen...

FC Tülje - FC Hergenrath 1-2 (1-2)

FC Tülje: S. Knittel, D. Dorr, P. Volders, M. El Azrak, B. Klinkenberg, P. Piters, J-P Holz, B. Kukiq, A. Hatoufi, G. Frank, C. Röhn, A. Boutalib, M. Baerten, M. Laschet, M. Reger

Tore: Holz 1-0 (Pen), Hergenrath 1-1, Hergenrath 1-2

Gelbe Karte: /
Rote Karte: Boutalib


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

Real Macadam - FC Herbestha 0-2
TC Weserkicker - RC Kettenis A 1-1
FC Knabbe - GS Hauset 1-1
FC Tornado - ASV Werth 0-2

Gepostet am: 20. September 2008

Aktuelles vom 13.09.08
SuperCup II: FC Tülje schlägt Hergenrath und sichert sich den 3. Platz
An diesem verregneten Samstag morgen wurde das Spiel um Platz 3 und 4, der kleinen Pokalrunde um 13h30, also genau vor den beiden großen Finals angepfiffen. Auf dem oberen Platz herrschten feucht fröhliche Bedingungen und es regnete weiterhin. Nach dem Anpfiff durch die Mannschaft aus Hergenrath, die in schwarzen Trikots aufliefen, konnte das Spiel beginnen. Das Spiel begann direkt mit Chancen auf beiden Seiten die jedoch durch die Torleute vereitelt oder durch die Stürmer vergeben wurde. Noch einer schönen Ballstafette im Mittelfeld war es das Team aus Hergenrath die verdient mit 1-0 in Führung gingen. Nach dem Wiederanstoß dann jedoch im direkten Gegenzug das 1-1 durch Kapitän Chris Röhn, der dem gegnerischen Torwart keine Chance liess und zum Ausgleich einschob. Das Spiel blieb durch Chancen auf beiden Seiten offen und wieder war es der 1. FCH der, nach einem Abwehrfehler der Kelmiser Innenverteidigung , wiederrum in Führung ging. Nun stand es 2-1 und die Kelmiser erhöhten den Druck und nach einem Traumpass durch Ahmed Boutalib, nahm Chris Röhn den Ball sehr schön aus der Luft an und versenkte ihn wiederrum aus ca. 12m. Doch in den letzten 15 Minuten der 1. Halbzeit, trafen die Hergenrather noch 2 mal und somit ging man mit einem 2-4 Rückstand in die Halbzeit Pause. Das 2-3 fiel nach einem Freistoß, den Abwehrspieler Patrick Volders verschuldet hatte und für sein Foul die gelbe Karte gesehen hatte.

Nach einigen Diskusionen wollte man die 2. Hälte besser spielend absolvieren. Man wechselte Spieler aus und durch die Einwechslungen kam auch neues Feuer in die junge Kelmiser Truppe. So dauert es auch gar nicht lange bis man durch Marius Reger, wiederum auf 1 Tor, also zum 3-4 verkürzen konnte. Nun wurde, der in Hergenarth wohnende Göran Frank eingewechselt, der auf dem rechten Flügel seine Position einnahm, eingewechselt. Nach einem schönen Pass und einer Sprinteilange traf er für die Schwarz Gelben. Das war der Ausgleich doch es waren noch über 20 Minuten zu spielen. Jetzt wollte der FC Tülje die Entscheidung, setzte die letzten Kräfte frei und spielte Offensive pur. Wieder war es Reger der den Ball im Tor versenkte und genau wie Chris Röhn seinen 2. Treffer markierte. Einige Minuten später schraubte Jean Piere Holz den Torestand auf 6-4 und Mustafa Ekeroglu auf 7-4 hoch. Das letzte Tor jedoch markierten die Hergenrather jedoch am verdienten Sieg für die Kelmiser, vor allem in Halbzeit 2, änderte dies nichts mehr. Das Spiel endete 7-5.

Fazit: Besonders in Hälfte 2 eine kämpferische sowie spielerisch gute Leistung der Mannschaft und aus diesem Spiel kann man Mut für die kommende Rückrunde schöpfen.

FC Tülje - FC Hergenrath 7-5 (2-4)

FC Tülje: S. Knittel, D. Wertz, D. Dorr, P. Volders, M. El Azrak, P. Piters, J-P Holz, B. Kukiq, G. Frank, C. Röhn, A. Boutalib, M. Ekeroglu, M. Laschet, M. Reger

Tore: Hergenrath 1-0, Röhn 1-1, Hergenrath 2-1, Röhn 2-2, Hergenrath 3-2, Hergenrath 4-2, Reger 4-3, Frank 4-4, Reger 4-5, Holz 4-6, Ekeroglu 4-7, Hergenrath 5-7

Gelbe Karte: Volders
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen SuperCup-Spiele -

Großes SuperCup-Finale: GS Hauset - FC Herbestha 1-2
Kleines SuperCup-Finale: Eupen United - RC Kettenis B 4-2

Gepostet am: 13. September 2008

Aktuelles vom 07.09.08
SuperCup II: FC Tülje fertigt Tanja ab und spielt um den 3. Platz
FC Tanja - FC Tülje 2-12 (1-3)

FC Tülje: S. Knittel, D. Wertz, D. Dorr, J. Seffer, M. El Azrak, P. Piters, J-P Holz, B. Kukiq, G. Frank, C. Röhn, A. Hatoufi, A. Boutalib, M. Ekeroglu, M. Laschet, M. Reger

Tore: Holz 0-1, Tanja 1-1, Reger 1-2, Hatoufi 1-3, Reger 1-4, Dorr 1-5, Röhn 1-6, Tanja 2-6, Röhn 2-7, Holz 2-8, Reger 2-9, Kukiq 2-10, Ekeroglu 2-11, Reger 2-12

Gelbe Karte: Seffer
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Partien -

Standard 02 - Eupen United 3-3 (4-3 n. E.)
AS Viaduc => spielfrei

Gepostet am: 7. September 2008

Aktuelles vom 30.08.08
SuperCup II: FC Tülje feiert Pflichtsieg gegen Standard 02
Bei sehr schönem Wetter und sehr guten Platzverhältnissen wurde das Spiel zwischen dem Erstligisten und dem Zweitligisten um 14h angepfiffen. Tülje konnte auf die Spieler, die gegen Eupen noch nicht dabei waren, wieder zurückgreifen und trat somit in Bestbesetzung an. Das Spiel begann sofort mit einigen Chancen durch den FC, der immer wieder gut über die Flügel agierte und so durch Chris Röhn ihre erste Chance hatten. Jedoch scheiterte er am guten Torwart der Rot/weißen. Doch kurze Zeit später fiel dennoch das hoch verdiente 1-0. Torschütze war Abdelhakim Hatoufi. Anschließend erhöhten die Kelmiser zwar noch mehr den Druck, liefen jedoch unzählige Male ins Abseits und somit wurden ihre guten Chancen zu nichte gemacht. Doch nach ca. 30 konnte man einen weiteren Torerfolg vermelden und auf 2-0 erhöhen. Diesmal traf Ahmed Boutalib. Nach einigen hitzigen Gesprächen unter den Spielern des FC´s ging es somit mit 2-0 in die 2. Periode und die Kelmiser Jungs wollten vieles aus der 1. Halbzeit ändern. Zumal der Gegner nur zu 10t spielen musste und das von Anbeginn des Spiels.

Nachdem man einige Wechsel in der Halbzeitpause durchgeführt hatte, begann das Spiel wieder mit einer Abseitsstellung der Gelben. Jedoch dauerte es nicht allzu lange bis Jonny Holz nach einem sehr schönen Außenrissschuss, aus ca. 17m wunderschön in den oberen linken Winkel, traf und auf 3-0 erhöhte. Vorlagengeber war Marius Reger. Kurz darauf steckte Spielmacher Besnik Kukiq den Ball durch auf Chris Röhn und der vollendete mit einem Flachschuss in die linke untere Ecke auf 4-0. Danach ließ man das Spiel ein bischen aus den Händen gleiten und es kam zu einigen Chancen für die Roten. Doch diese blieben ungenuzt und Tülje erhöhte durch Reger auf 5-0. Im dirketen Gegenzug verkürzte Standard 02 auf 5-1 ehe es wieder Ahmed Boutalib, mit seinem 2. Treffer den alten 5 Tore Vorsprung wieder herstellte. Jetzt stand es 6-1, aber durch einen groben Abwehrfehler erzielten die Rot/weißen den 6-2 Treffer. Nun ging es hin und her und es fielen Tore im 2 Minuten Takt. Zuerst war es Tüljes Chris Röhn der zum 7-2 traf und einige Minuten später ein Spieler des Zweitligisten der wieder mal zum 7-3 verkürzte. Nun wurde auch weiter munter gewechselt bei den Gelben und Webmaster Michael Baerten kam für Chris Röhn ins Spiel. Direkt bei seiner 2. Chance vollendete er zum 8-3 ehe Mustafa Ekerglu den Spielstand auf 9-3 hoch schraubte. In der Schlussminute war es Ahmed Boutalib der seinen 3. Treffer markierte und zum Endstand 10-3 traf.

Fazit: Offensiv eine starke Vorstellung des 1. Ligisten jedoch in der Abwehr mit 2,3 Unsicherheiten. Besonders in Halbzeit 1 tat man sich schwer beim Tore schießen.

FC Tülje - Standard 02 10-3 (2-0)

FC Tülje: S. Knittel, D. Wertz, D. Dorr, J. Seffer, M. El Azrak, P. Piters, J-P Holz, B. Kukiq, G. Frank, C. Röhn, A. Hatoufi, A. Boutalib, M. Ekeroglu, M. Laschet, M. Baerten, M. Reger

Tore: Hatoufi 1-0, Boutalib 2-0, Holz 3-0, Röhn 4-0, Reger 5-0, Standard 5-1, Boutalib 6-1, Standard 6-2, Röhn 7-2, Standard 7-3, Baerten 8-3, Ekeroglu 9-3, Boutalib 10-3

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Partien -

AS Viaduc - FC Tanja 5-8
Eupen United => spielfrei

Gepostet am: 30. August 2008

Aktuelles vom 27.08.08
Der offizielle Saisonrückblick des FC Tülje - Jetzt auf DVD!
Was der FC Tülje in der Saison 2007 geschafft hat, war überragend: Meister der 2. Division, Gewinn des SuperCup II und direkter Aufstieg in die 1. Division. Erleben Sie den exklusiven Rückblick mit den schönsten Bildern und besten Toren der letzten Saison, unvergessene Momente, sowie die Meisterfeier und vieles mehr => Jetzt auf DVD !!

Vor der neuen Saison legte man beim FC Tülje ein klares Ziel fest: der Gewinn der Meisterschaft. Die Mannschaft verstärkte sich für diese Ambition mit neuen Spielern.Nach zwei erfolgreichen Testspielen ging man motiviert in die Meisterschaft und fuhr auch prompt zwei Siege gegen FC Tanja (4-5) und Standard 02 (7-2) ein. Unerwartet schwer tat man sich dann auswärts beim FC Montzen Gare (3-3), deren Spielweise dem FC Tülje in der laufenden Saison noch öfter zur Verzweiflung bringen sollte. Doch dann folgten 4 Spiele ohne Punktverlust gegen Kettenis (8-1), Viaduc (4-2), Eupen (5-0) und Walk (4-1).

Im neugestalteten EAFV-SuperCup traf der FC Tülje auf Montzen, Tornado, Tanja und Welkenraedt, wo man sich nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses nicht für die Siegerrunde qualifizieren konnte. Die Hinrunde begann man dann mit einem 6-2-Sieg gegen den FC Tanja, bevor man gegen Standard und Montzen nicht über ein Unentschieden hinaus kam. Nach dem Ausscheiden im SuperCup, spielte Tülje im SuperCup II weiter und erreichte nach Siegen gegen Kettenis, Hergenrath und Standard 02 auch hochverdient das Endspiel, wo der Erstligist TC Weserkicker wartete, den man nach einer hervorragenden Partie mit 2-0 unter die Verlierer schicken konnte und sich so den ersten Titel in dieser Saison sicherte. Aber auch in der Meisterschaft war Tülje weiterhin das Maß aller Dinge und feierte nach den Siegen gegen Kettenis (1-5) und Mitkonkurrent Viaduc (1-6) am 3. November 2007 gegen Eupen United (6-1) den Titelgewinn und den direkten Aufstieg in die 1. Amateurdivision. Die erste Saisonniederlage erlitt man erst am letzten Spieltag gegen den FC Walk (5-2) im "Schneegebiet" Sourbrodt.

Es war eine wunderbare und erfolgreiche Saison für den FC Tülje, der mit einer ganz neuen und jungen Mannschaft in der 2. Division mit viel Engagement und Zusammenhalt dominierte und sich in dieser Saison unbedingt in der 1. Division etablieren möchte.

DVD-Inhalt:

- Die Saisoneröffnung
- FC Knabbe-Hallenturnier
- Testspiel gegen den FC Tanja
- 1. Liga-Spiel gegen den FC Tanja
- 2. Liga-Spiel gegen Standard 02
- 3. Liga-Spiel gegen den FC Montzen Gare
- 4. Liga-Spiel gegen den RC Kettenis B
- 5. Liga-Spiel gegen den AS Viaduc
- 1. SuperCup-Spiel gegen den FC Montzen Gare
- 6. Liga-Spiel gegen Eupen United
- 7. Liga-Spiel gegen den FC Walk
- 2. SuperCup-Spiel gegen den FC Tornado
- 3. SuperCup-Spiel gegen den FC Tanja
- Kleinfeldturnier des FC Steppenberg
- 4. SuperCup-Spiel gegen den FC Welkenraedt
- 5. SuperCup-Spiel gegen den RC Kettenis B
- Kleinfeldturnier des FC Tanja
- 8. Liga-Spiel gegen den FC Tanja
- 9. Liga-Spiel gegen Standard 02
- 10. Liga-Spiel gegen den FC Montzen Gare
- 7. SuperCup-Spiel gegen den AS Viaduc
- 11. Liga-Spiel gegen den RC Kettenis B
- SuperCup II Finale gegen die TC Weserkicker
- 12. Liga-Spiel gegen den AS Viaduc
- 13. Liga-Spiel gegen Eupen United
- Die Meisterfeier
- 13. Liga-Spiel gegen den FC Walk
- Galaspiel gegen den ASV Werth
- Der Saisonabschluss
- Saisonrückblick (Tabelle, Kader, etc)
- Dank an die Sponsoren
- Impressum

DVD-Informationen:

Preis: 10 Euro
Format: Dolby, HiFi Sound
Darstellung: Bilder und Videos
Bildseitenformat: 4:3
DVD-Erscheinungstermin: August 2008
Produktionsjahr: 2007-2008
Spieldauer: 82 Minuten
DVD Features: Kapitelwahl


Bestellungen unter mibaerten@hotmail.com

Gepostet am: 27. August 2008

Aktuelles vom 23.08.08
SuperCup II: FC Tülje verliert unverdient gegen Eupen United
Schon beim Aufwärmen wurde wahrscheinlich den Spielern beider Teams klar, dass das Spiel, des Tabellenführers aus Eupen und dem 1. Ligisten ein schweres Stück Arbeit würde. Strömender Regen erschwerte das Aufwärmen und das Spiel zunehmend. Dadurch dass dem FC aus Kelmis, einige Spieler nicht zur Verfügung standen, wie Jonny Holz (Verletzung), Besnik Kukiq (Sperre) und Marius Reger (verhindert), ging der Zweitligist leicht favorisiert in das Spiel. Nachdem der Anstoß erfolgt war, fackelten beide Mannschaften nicht lange rum und beide spielten auf Sieg und somit offensiven Fußball. Nach einer guten Chance für die in Gelb spielenden Kelmiser, war es jedoch der FC aus Eupen der den 1. Treffer markierte. Nach einem Foul in Strafraumnähe erhielten die in Schwarz spielenden Gastgeber den 1. Freistoß des Spiels. Nach einem Torwartfehler auf den darauf folgenden Freistoß ging Eupen United in Führung. Nach dem Wiederanstoß, erhöhte der Gast den Druck ein wenig und wurde sofort mit einigen guten bis sehr guten Torchancen belohnt. Diese wurden jedoch leider nicht verwehrtet. Ahmed Boutalib und Flügelspieler Chris Röhn scheiterten beide male. Nach einem Missglückten Pass auf Chris Röhn, erkämpfte dieser sich, Nahe an der Eckfahne den Ball und flankte ihn mustergültig auf den von hinten anstürmenden Defensiv Spieler und Kapitän Damien Dorr. Das war der hoch verdiente Ausgleich und nach einigen kleineren Chancen auf beiden Seiten ging es mit einem 1-1 in die Pause.

Nach der Pause waren es wieder die Jungs aus Eupen die mit guten Passspiel versuchten zum Torerfolg zu kommen. Durch einen Weitschuss eines Stürmers gelang dies auch und es stand plötzlich 2-1 für den 2. Ligisten. Doch es kam noch schlimmer für den FC Tülje. Kurz darauf erhöhte der Gegner noch auf 3-1. Doch nun begann erst die stärkste Phase der jungen Kelmiser Mannschaft. 20 Minuten vor Schluss, besann man sich auf seinen Stärken und nach einem feinen Pass in den Rücken der nicht immer fest im Sattel sitzenden Eupener Abwehr, war es nun Chris Röhn der den Torwart umspielte, ihm keine Abwehrchance ließ und zum Anschlusstor einnetzte. Jedoch aus dem Ausgleich, der verdient gewesen wäre, wurde trotz vieler Chancen für die Schwarz/Gelben leider nichts mehr. Und so gewann Eupen das Spiel sehr glücklich.

Fazit: Die Kelmiser sind mal wieder an Ihrer mangelnden Torausbeute (ca. 10 Großchancen) gescheitert und somit ist die Titelverteidigung nicht mehr zu erreichen.

Eupen United - FC Tülje 3-2 (1-1)

FC Tülje: S. Knittel, D. Wertz, D. Dorr, B. Klinkenberg, J. Seffer, M. El Azrak, P. Piters, P. Volders, G. Frank, C. Röhn, A. Hatoufi, T. Hermanns, A. Boutalib, M. Ekeroglu, M. Laschet

Tore: Eupen United 1-0, Dorr 1-1, Eupen United 2-1, Eupen United 3-1, Röhn 3-2

Gelbe Karte: Boutalib
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Partien -

Standard 02 - AS Viaduc 1-2
FC Tanja => spielfrei

Gepostet am: 23. August 2008

Aktuelles vom 09.08.08
FC Tanja-Kleinfeldturnier:
Der FC Tülje erreicht einen hervorragenden 3. Platz!
Dieses Jahr fand erneut das alljährliche Kleinfeldturnier vom FC Tanja am Sportzentrum in Kelmis statt. Im ersten Spiel trafen die Gelb/Schwarzen auf die Scolaire des MF Dolphins. Die Kelmiser spielten eine gute Partie und gewannen etwas glücklich 2-1. Im zweiten Spiel war dann der Ligakonkurrent FC Tornado der Gegner. Der FC Tülje kam zwar mit 1-0 in Führung, musste aber später die Initative an den Verein aus Kelmis lassen. Im dritten und letzten Gruppenspiel hatte die junge kelmiser Mannschaft dann keine Mühe und schlug die MFK Göhlsoccer mit 3-0. Im anschließenden Spiel um den 3. Platz gewann Tülje hochverdient gegen den FC Hergenrath mit 3-1...

Fazit: Der FC Tülje zeigte eine sehr gute Leistung bei diesem Turnier und erreichte unerwartet einen tollen 3. Platz !!

Der Turnierverlauf am Samstag:

FC Tülje - MF Dolphins Scol. 2-1

FC Tülje - FC Tornado 2-4

FC Tülje - MFK Göhlsoccer 3-0

Spiel um Platz 3:

FC Tülje - FC Hergenrath 3-1

Für den FC Tülje spielten: Hermanns Torsten, De Maria Raphael, Volders Patrick, Wertz Didier, Seffer Joël, Baerten Michael, Laschet Mike, Piters Pascal, Steier Michael und Röhn Christopher.

Der FC Tülje bedankt sich rechtherzlich bei den Organisatoren vom FC Tanja für dieses gut organisierte Kleinfeldturnier und verbleibt mit freundlichen Grüßen.

Gepostet am: 9. August 2008

Aktuelles vom 26.07.08
SuperCup II: FC Tülje gewinnt mit Mühe gegen den AS Viaduc
Im ersten SuperCup II Gruppenspiel traf der FC Tülje auf den Zweitligisten und letztjährigen Ligakonkurrenten AS Viaduc. Die Kelmiser hatten mit großen Personalsorgen zu kämpfen, da viele Stammspieler nicht dabei waren und man letztenendlich nur mit 10 Spielern auskommen musste. Ebenfalls machten die äußerst schwülen Temperaturen die Begegnung auch nicht angenehmer. Zu Beginn der ersten Halbzeit begann der FC Tülje sehr druckvoll und konnte bereits einige Chancen herausspielen. Wenig später dann die Führung: Ahmed Boutalib konnte sich freispielen und erzielten das 1-0. Und lange dauerte es nicht, bis Boutalib erneut den Weg ins Tor fand und auf 2-0 erhöhte. Nach einer gerechten gelben Karte für Abwehrspieler Mohssen El Azrak kam der AS Viaduc bis zur Halbzeitpause noch einmal zurück und konnte mit einem Freistoß auf 2-1 verkürzen.

In der zweiten Halbzeit witterte Viaduc seine Chance und konnte später den verdienten Ausgleich erzielen. Von da an wurde das Spiel hitziger und folglich musste zuerst ein Spieler von Viaduc und später Spielmacher Besnik Kukiq für 10 Minuten das Feld verlassen. Dabei nutzten die Moresneter erneut den personellen Vorteil und erhöhten bis auf 2-4. Vorher hielt Stefan Knittel noch einen Strafstoß von Viaduc. Jetzt musste was geschehen auf Seiten der Kelmiser: nachdem Kukiq wieder ins Spiel gekommen war, lief es offensiv wieder sichtlich besser und Boutalib konnte auf 3-4 verkürzen. Eine Viertelstunde vor dem Ende setzte Kukiq sich ab und traf mit einem schönen (abgefälschten) Treffer zum 4-4 Ausgleich. Tülje gab nicht auf und spielte weiter bedingungslos nach vorne. Als Stürmer Michael Baerten vor dem Strafraum zu Fall gebracht wurde, bekamen die Kelmiser 2 Minuten vor dem Ende noch einen Freistoß: Kukiq trat an und zirkelte den Ball in die linke Ecke 5-4 !!! Kurz darauf war Schluss und die ersten 3 Punkte im Sack.

Fazit: Tülje spielte mit 10 eine sehr solide Partie und zeigte gegen Ende erneut den nötigen Kampfgeist, um ein Spiel doch noch zu gewinnen. Es war ein wichtiger Sieg im Hinblick auf das Erreichen des Finales. Nächste Woche ist erst einmal spielfrei, bevor dann am nächsten Wochenende das Kleinfeldturnier des FC Tanja ansteht. Super gekämpft Leute!

FC Tülje - AS Viaduc 5-4 (2-1)

FC Tülje: S. Knittel, M. El Azrak, P. Piters, P. Volders, B. Kukiq, C. Röhn, A. Boutalib, M. Ekeroglu, M. Laschet, M. Baerten

Tore: Boutalib 1-0, Boutalib 2-0, Viaduc 2-1, Viaduc 2-2, Viaduc 2-3, Viaduc 2-4, Boutalib 3-4, Kukiq 4-4, Kukiq 5-4

Gelbe Karte: El Azrak, Viaduc, Kukiq
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Partien -

Eupen United - FC Tanja 3-0
Standard 02 => spielfrei

Gepostet am: 26. Juli 2008

Aktuelles vom 13.07.08
Tülje-Stürmer Michael Steier wechselt zum FC Tanja
Stürmer Michael Steier verlässt den FC Tülje und wird in der Rückrunde für den Zweitligisten FC Tanja spielen. Ex-Tülje-Spieler Gregory Dorr wird Steier ebenfalls dorthin begleiten und den kelmiser Verein verstärken. Am 6. September folgt dann ein Wiedersehen der Beiden mit dem FC Tülje in SuperCup II. Der Vorstand wünscht alles Gute und bedankt sich für die sportliche Unterstützung in den letzten Jahren.

Gepostet am: 13. Juli 2008

Aktuelles vom 11.07.08
Der FC Tülje wünscht allen Spielern und Besuchern schöne Ferien!
Der Vorstand des FC Tülje wünscht allen Spielern und Besuchern schöne und erholsame Ferientage, auch in diesen regenreichen Tagen! Für den Verein geht es jedoch bereits am 26. Juli im SuperCup II gegen den AS Viaduc wieder zur Sache, wodurch die Sommerpause nur 2 Wochen beträgt.

Gepostet am: 11. Juli 2008

Aktuelles vom 05.07.08
FC Tülje verliert gegen Abstiegskonkurrent FC Hergenrath
Im letzten Spiel der Meisterschaftshinrunde spielte der FC Tülje gegen den Abstiegskonkurrenten FC Hergenrath. Die ersten Halbzeit begann erneut verheißungsvoll, nachdem Torjäger Marius Reger den Aufsteiger bereits nach 10 Minuten in Führung schoss. Tülje versuchte nun den entscheidenden zweiten Treffer zu erzielen. Dieses Vorhaben scheiterte jedoch an der mangelnden Offensiv-Kreativität oder am Torsteher der Hergenrather. Vor dem Halbzeitpfiff konnte Hergenrath dann nach einem Fehler von Tülje-Torsteher Stefan Knittel, der bis dato einige sehr gute Chancen vereitelt hatte, den Ausgleich erzielen (1-1).

In der zweiten Halbzeit bleib das Spiel unverändert: Tülje konnte keine zwingenden Chancen herausspielen und war nur durch Standards gefährlich und der FC Hergenrath lauerte auf Konter. So auch nach 15 Minuten, als eine Chance nicht konsequent rausverteidigt wurde und Hergenrath zur 2-1 Führung traf. Die Kelmiser versuchten nun wieder etwas den Druck zu erhöhen und mehr über die Flügel zu spielen, was jedoch auch keinen nennenwerten Erfolg einbrachte. Auf der anderen Seite konnte Dino Frank (Hergenrath) dann bis zum Schlusspfiff noch zweimal die Verteidigung überlisten und erhöhte mit einem Doppelpack auf 4-1, was auch letztenendlich der Endstand dieser Partie bedeutete.

Fazit: Tülje spielte eine recht komfortable erste Halbzeit, nur konnte man in der zweiten Hälfte den Gegner wiedermal nicht unter Druck setzen und das gewohnte Niveau aufbringen, das nötig ist, um sich in der ersten Liga behaupten zu können. Nun steht erstmal eine zweiwöche "Sommerpause" an, bevor dann am 26. Juli die Gruppenphase des SuperCup II beginnt. Diese Duelle sollte man jedoch bei der jetzigen Verfassung nicht auf die leichte Schulter nehmen und sich DRINGEND steigern. Come on Jungens!

FC Hergenrath - FC Tülje 4-1 (1-1)

FC Tülje: S. Knittel, D. Dorr, J. Seffer, D.Wertz, M. El Azrak, P. Piters, J-P Holz, G. Frank, B. Kukiq, C. Röhn, M. Steier, A. Boutalib, M. Ekeroglu, M. Laschet, M. Reger

Tore: Reger 0-1, Hergenrath 1-1, Hergenrath 2-1, Hergenrath 3-1, Hergenrath 4-1

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

ASV Werth - FC Tornado 3-0
RC Kettenis A - TC Weserkicker 4-1
GS Hauset - FC Knabbe 1-1

Gepostet am: 5. Juli 2008

Aktuelles vom 02.07.08
Der Spielplan der EAFV SuperCup 2008 - Endrunde ist online
In den letzten Tagen wurde der Spielplan für das große und kleine Finale des SuperCups I+II ausgelost. Jeder spielt einmal gegen jeden Gegner seiner Gruppe. Nach diesen 3 bzw. 4 Spielen qualifizieren sich die Tabellenführer für das Finale der jeweiligen Endrunde. Die Gruppenzweiten spielen eine Begegnung um den 3. Platz. Der FC Tülje trifft im SuperCup II auf vier Zweitligisten: Eupen United, FC Tanja, AS Viaduc und Standard 02 und hat somit alle Chancen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung selbst in der Hand.

Kleines Finale - Gruppe C
Eupen United
FC Tanja
FC Tülje
AS Viaduc
Standard 02

Die anderen Gruppen des SuperCups:

Großes Finale - Gruppe A: FC Tornado, GS Hauset, RC Kettenis A, Real Macadam
Großes Finale - Gruppe B: ASV Werth, FC Knabbe, FC Herbestha, TC Weserkicker
Kleines Finale - Gruppe D: FC Walk, RC Kettenis B, FC Hergenrath, FC Montzen Gare


Gepostet am: 2. Juli 2008

Aktuelles vom 28.06.08
Tülje verliert gegen Herbestha und spielt nun um den SuperCup II
Alles hatte recht gut begonnen, trotz der frühen Führung für den FC Herbestha, konnten die Kelmiser nur wenige Minuten später durch Ahmed Boutalib wieder ausgleichen. Infolge eines Missverständnisses in der Abwehr, konnte Herbestha erneut die Führung erzielen (2-1). Der FC Tülje ließ sich nicht aber beirren und schlug weniger später durch einen schönen Treffer von Marius Reger zurück (2-2). Bis zur Halbzeitpfiff unterstrichen die Spanier von Herbestha ihre Siegesambitionen und konnte nach zwei Toren noch auf 4-2 erhöhen.

In der zweiten Halbzeit musste Tülje etwas tun und es war der Kapitän Damien Dorr, der auf 4-3 verkürzen konnte und das Spiel somit wieder offener gestaltete. Nach einigen Personaländerungen nahm der FC Herbestha wieder das Heft in die Hände und dominierte die Begegnung und feierte nach zwei weiteren Treffern einen 7-3 Sieg gegen die junge kelmiser Mannschaft. So sind es also die Spanier, wie auch im Finale der Euro 2008, die sich für die Finalrunde des EAFV-SuperCups qualifizierten.

Fazit: Tülje spielte eine gute erste Halbzeit aber es fehlte gegen Ende der Partie sichtbar an Kreativität. Der FC Tülje wird nun im SuperCup II antreten und hat alle Chancen, um den Pokal dort zu verteidigen, da mit dem FC Hergenrath nur noch ein Gegner der ersten Division im Rennen ist und man die Vereine aus der zweiten Division sicherlich schlagen kann und auch in dem Falle auch MUSS. Am Samstag steht das letzte Ligaspiel vor der Sommerpause gegen den FC Hergenrath an.

FC Herbestha - FC Tülje 7-3 (4-2)

FC Tülje: S. Knittel, T. Hermanns, D. Dorr, M. El Azrak, P. Volders, J-P Holz, B. Kukiq, C. Röhn, M. Steier, A. Boutalib, M. Ekeroglu, M. Laschet, M. Reger

Tore: Herbestha 1-0, Boutalib 1-1, Herbestha 2-1, Reger 2-2, Herbestha 3-2, Herbestha 4-2, Dorr 4-3, Herbestha 5-3, Herbestha 6-3, Herbestha 7-3

Gelbe Karte: Kukiq
Rote Karte: /


Gepostet am: 28. Juni 2008

Aktuelles vom 21.06.08
Tülje gewinnt zweites SuperCup-Spiel gegen den FC Hergenrath
Im zweiten Spiel des EAFV-SuperCups traf der FC Tülje auf den FC Hergenrath. In der ersten Halbzeit verlief es nach Wunsch für die Kelmiser: bereits nach einer Viertelstunde konnte Topscorer Marius Reger nach einer schönen Vorarbeit von Spielmacher Besnik Kukiq die 1-0 Führung erzielen. Eine Weile später war dann Michael Steier zur Stelle und erhöhte auf 2-0, bevor Ex-Kapitän Chris Röhn noch vor dem Abpfiff den 3-0 Pausenstand festlegen konnte.

In der zweiten Halbzeit drückte Tülje weiter und kam zu einem Eckball, den Abwehrchef Damien Dorr per Kopf zum 4-0 verwandelte. Die Entscheidung war längst gefallen, doch ließ man den FC Hergenrath zunehmender ins Spiel kommen und kassierte wenig später den 4-1 Anschlusstreffer. Wenige Minuten später entschied der Unparteiische dann nach einem sehr leichten Foul auf Elfmeter für die Hergenrather, bei dem Ersatztorwart Torsten Hermanns keine Chance hatte (4-2). 10 Minuten vor Schluss bekam Tülje nach einem weiteren Treffer von Hergenrath (4-3) ebenfalls einen Foulelfmeter, den Besnik Kukiq souverän verwandelte und somit den 5-3 Sieg festigte!

Fazit: Tülje spielte eine sehr gute erste Halbzeit, wenngleich die Effizienz bei den weiteren Torchancen erneut zu wünschen übrig ließ. In der zweiten Halbzeit ließ man den Gegner beim Stande von 4-0 wieder ins Spiel kommen, was nicht passieren durfte. Am nächsten Wochenende trifft Tülje dann im letzten und entscheidenden Gruppenspiel auf den FC Herbestha und spielt um den Einzug in die nächste Runde...

FC Tülje - FC Hergenrath 5-3 (3-0)

FC Tülje: T. Hermanns, D. Dorr, J. Seffer, D.Wertz, M. El Azrak, P. Volders, P. Piters, J-P Holz, B. Kukiq, C. Röhn, M. Steier, A. Boutalib, M. Ekeroglu, M. Laschet, M. Reger

Tore: Reger 1-0, Steier 2-0, Röhn 3-0, Dorr 4-0, Hergenrath 4-1, Hergenrath 4-2 (pen), Hergenrath 4-3, Kukiq 5-3 (pen)

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


- Das Ergebnis der anderen SuperCup-Partie -

RC Kettenis A - FC Herbestha 3-0

Gepostet am: 21. Juni 2008

Aktuelles vom 14.06.08
Personalgeplagtes Tülje geht gegen Kettenis unter: 2-7
Im ersten Spiel des EAFV-SuperCups traf der FC Tülje auf den RC Kettenis A. Zu Beginn der Begegnung musste der Aufsteiger nur mit 9 Spieler auskommen, später kamen dann noch zwei Spieler (u.a der Rückkehrer) Marius Reger hinzu, sodass die Mannschaft komplett war. Der FC musste ebenfalls ohne die Stammspieler Didier Wertz, Besnik Kukiq, Ralf Debey, Nihad Ajdarpasic, Abdelhakim Hatoufi und Jean-Pierre Holz auskommen.

In der ersten Halbzeit verlief dies auch ganz gut, da "Stürmerstar" Marius Reger nicht lange brauchte, um die Kelmiser mit 1-0 in Führung zu bringen. Diese Führung hatte aber nicht lange Bestand, da Kettenis nach diesem Treffer direkt den Druck erhöhte und zurückschlagen konnte. Nur 10 Minuten später fiel dann auch der Führungstreffer für die Ketteniser. Nach zahlreichen weiteren Chancen gingen beide Teams mit einem 1-2 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit suchte Tülje den Ausgleich und ließ die Abwehrarbeit leider etwas im Stich, sodass Kettenis auf 1-3 erhöhen konnte. Wenige Minuten später war es dann erneut Marius Reger, der nach einer tollen Hereingabe von Chris Röhn zum 2-3 Anschluss traf. Doch es kam immer wieder zu großen Unsicherheiten in der Verteidigung der Kelmiser, woraus die Ketteniser profitieren und das 2-4 erzielten konnten. 20 Minuten vor dem Ende feierte dann Michael Baerten sein Debüt für den FC Tülje und leitete beinahe den dritten Treffer von Marius Reger vor, der jedoch unglücklich verzog. Kettenis ließ sich aber nicht beirren und konnte bis zum Abpfiff noch 3 weitere Tore ins Gehäuse von Stefan Knittel unterbringen...womit sie frühzeitig die 2. Runde des SuperCups erreichten.

Fazit: Aufgrund des Personalmangels kann man Tülje eigentlich nur in der ersten Halbzeit ein gutes Zeugnis ausstellen. In der zweiten Halbzeit ließ man den Gegner viel zu viele Freiräume und konnte defensiv leider nicht die gewohnten Erwartungen erfüllen. Am nächsten Wochenende gegen den FC Hergenrath wird man jedoch eine ganz andere Leistung des FC Tülje sehen...

FC Tülje - RC Kettenis A 2-7 (1-2)

FC Tülje: S. Knittel, D. Dorr, J. Seffer, M. El Azrak, P. Volders, P. Piters, C. Röhn, M. Steier, A. Boutalib, M. Laschet, M. Baerten, M. Reger

Tore: Reger 1-0 , Kettenis 1-1, Kettenis 1-2, Kettenis 1-3, Reger 2-3, Kettenis 2-4, Kettenis 2-5, Kettenis 2-6, Kettenis 2-7

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen SuperCup-Partie -

FC Hergenrath - FC Herbestha 1-4

Gepostet am: 14. Juni 2008

Aktuelles vom 13.06.08
Willkommen zurück: Marius Reger is back to yellow and black!
Im Sommer 2007 verließ uns der Torjäger Marius Reger in Richtung Australien. Nicht ewta für einen anderen Verein, sondern nur für einen Auslandstripp. Morgen feiert er im SuperCup-Spiel gegen den RC Kettenis A sein Comeback für den FC Tülje. Allerdings ist es noch unklar, wielange er nun wieder für den Meister der 2. Amateurdivision spielen wird. Wir wünschen ihm auf alle Fälle ein herzliches "Willkommen zurück" und hoffen, dass er nichts an seinen Sturmqualitäten eingebüßt hat.

Gepostet am: 13. Juni 2008

Aktuelles vom 31.05.08
Unerwartete Niederlage für den FC Tülje gegen Knabbe: 2-3
Am Samstag spielte der FC Tülje in Eupen gegen den FC Knabbe und wollte die Liga-Hinrunde mit einem Sieg beendet und damit den Vorsprung auf den Abstiegsplatz vergrößern...

In Hälfte eins nahm Tülje direkt das Heft in die Hände und kam auch bereits nach 10 Minuten verdient in Führung, als Mike Laschet nach einem Pass volley einnetzen konnte. Auf der Gegenseite konnte Stand-By-Keeper Torsten Hermanns, der in den ersten 20 Minuten Stammkeeper Knittel ersetzte, den Kasten sauber halten. Wenige Minuten später hatte dann Chris Röhn das 2-0 auf dem Fuß, doch er traf nur die Latte... genau wie Knabbe beim späteren Gegenzug. Als dann Stefan Knittel angekommen war, rückte Torsten Hermanns wieder ins Mittelfeld, wo er allerdings nicht lange Akzente setzen konnte, da er nach einer Schiedsrichterbeleidigung vor der Halbzeitpause die rote Karte (2x gelb) sah. Nach diesem völlig unnötigen Platzverweis bekam der Aufsteiger es sichtlich schwer gegen den Tabellenletzten und war gezwungen sich umzustellen, bis es dann in die Pause ging...

In der zweiten Halbzeit versuchte Tülje dann weiter offensiv nach vorne zu agieren, wobei Knabbe den nötigen Platz fand und wenig später zum Ausgleich einschieben konnte. Nach einigen personellen Veränderungen schlug Knabbe dann erneut zu, als sie völlig frei vor Knittel auftauchten und die 1-2 Führung erzielten. Aber dennoch gaben die Kelmiser nicht auf und konnten zwischenzeitlich nach einer tollen Soloaktion von Jean-Pierre Holz den Gleichstand wieder herstellen. Dieser Jubel dauerte jedoch nur einige Sekunden an, da die Eupener quasi direkt im Gegenzug wieder den Weg ins Tor fanden (2-3). Tülje hatte danach noch einige hochkarätige Torchancen, die allerdings unfassbar vergeben wurden... und somit die Niederlage perfekt war.

Fazit: Eine völlig unerwartete Niederlage für den FC Tülje, der nach dem Platzverweis in der ersten Halbzeit nicht mehr das gewohnte Spiel aufziehen konnte und Knabbe somit die ersten Punkte der Saison ermöglichte. Positiv war hingegen, dass man mit einem Spieler weniger nicht aufgab und noch den 2-2 Ausgleich erzielen konnte. Am nächsten Wochenende ist spielfrei und in den Wochen danach beginnt der SuperCup mit den Spielen gegen Kettenis A, dem FC Herbestha und den FC Hergenrath, wo man sicherlich alles geben muss, um die nächste Runde zu erreichen...

FC Tülje - FC Knabbe 2-3 (1-0)

FC Tülje: S. Knittel, D. Dorr, J. Seffer, D. Wertz, T. Hermanns, N. Ajdarpasic, P. Volders, B. Kukiq, J-P Holz, C. Röhn, M. Steier, A. Boutalib, M. Baerten, M. Ekeroglu, M. Laschet

Tore: Laschet 1-0, Knabbe 1-1, Knabbe 1-2, Holz 2-2, Knabbe 2-3

Gelbe Karte: /
Rote Karte: Hermanns (2x gelb)


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

FC Hergenrath - FC Herbestha 2-3
ASV Werth - RC Kettenis A 5-2
TC Weserkicker - GS Hauset - 3-2
Real Macadam - FC Tornado 2-3

Gepostet am: 31. Mai 2008

Aktuelles vom 25.05.08
FC Tülje holt wichtigen 1-3 Sieg gegen Real Macadam
Am gestrigen Samstag spielte der FC Tülje in Eupen gegen Real Macadam und man wollte mindestens einen Punkt nach Kelmis holen...In der ersten Halbzeit dauerte es nicht lange, bis es zu den ersten Chancen kam. Macadam konnte sich einige Male freispielen, ohne jedoch den Ball ins Tor von Stefan Knittel unterzubringen. Auf der Gegenseite hatte dann Michael Steier das 0-1 auf den Fuss: er wurde nach einem sehenswerten Pass von Besnik Kukiq bedient, doch scheiterte der Stürmer unglücklich an der Latte. Nach einer halben Stunde beging dann Torwart Knittel einen Fehler, indem er einen Rückpass von Didier Wertz in die Hände nahm. Der Unparteiische entschied auf "direkter Freistoß", was für großes Erstaunen sorgte... Bis zum Ende der ersten Hälfte hatten beide Teams noch zahlreiche Tormöglichkeiten zu verzeichnen, die allerdings keinen Erfolg brachten.

Die zweiten Halbzeit begann dann mit dem Führungstreffer für den Aufsteiger: Nihad Ajdarpasic umspielte die Abwehr von Macadam und erzielte das wichtige 0-1. Nur 10 Minuten später, war es dann Jean-Pierre Holz, der mit seinem 3. Saisontor auf 0-2 erhöhen konnte. Nachdem bis zum Ende auf beiden Seiten noch Chancen in den Sand gesetzt wurden, bekam Macadam einen Elfmeter zugesprochen, was sehr diskussionswürdig war. Die Eupener verwandelten den Elfer und verkürzten auf 1-2. In den letzten Minuten sorgte dann erneut Nihad Ajdarpasic mit seinem 2. Treffer für die Entscheidung (1-3).

Fazit: Der FC Tülje zeigte gegen das starkspielende Real Macadam wieder guten Offensivfußball und konnte den zweiten Saisonsieg in Folge feiern. Am nächsten Wochenende trifft der Aufsteiger dann auf den Tabellenletzten FC Knabbe, die sicherlich alles geben wollen, um die ersten Punkte einzufahren...

Real Macadam - FC Tülje 1-3 (0-0)

FC Tülje: S. Knittel, R. Debey, D. Dorr, J. Seffer, D. Wertz, P. Piters, T. Hermanns, N. Ajdarpasic, B. Kukiq, J-P Holz, C. Röhn, M. Steier, A. Boutalib, M. Ekeroglu, M. Laschet

Tore: Ajdarpasic 0-1, Holz 0-2, Macadam 1-2 (pen), Ajdarpasic 1-3

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

FC Knabbe - FC Hergenrath 1-3
FC Herbestha - ASV Werth 2-5
GS Hauset - RC Kettenis A 3-2
FC Tornado - TC Weserkicker (Abgesagt)

Gepostet am: 25. Mai 2008

Aktuelles vom 17.05.08
FC Tülje feiert gegen die Weserkicker den ersten Saisonsieg
Am Samstag traf der FC Tülje in Eupen auf die TC Weserkicker, gegen die man endlich den ersten Sieg einfahren wollte...

Im Finale des SuperCup II konnte mal Weserkicker noch mit 2-0 schlagen, doch darauf wollte die kelmiser Mannschaft es nicht ankommen lassen und gab direkt von der ersten Minute an Gas, um den Eupener Verein sofort unter Druck zu setzen. Nach 5 Minuten hatte Patrick Volders bereits die Führung auf dem Fuß, doch nach einem Volleyschuss traf er nur die Latte. Tülje ließ die Weserkicker kaum Freiräume und ging mit der nötigen Aggressivität zu Werke, wonach Mike Laschet eine gelbe Karte sah. Nach 20 Minuten konnten sich die Eupener das erste Mal freispielen und das 0-1 erzielen. Knittel-Ersatz Ralph Debey war bei dieser Aktion chancenlos. Wenig später konnte der Aufsteiger aber via eines Kopfballtores von Abdelhakim Hatoufi den Ausgleich wieder herstellen. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit war es dann Ex-Kapitän Chris Röhn der sich schön auf der rechten Seite durchsetzen konnte und zur 2-1 Führung traf.

In der zweiten Halbzeit suchte Tülje die Entscheidung, musste aber auf Kontersituationen von Weserkicker aufpassen. Zu vielen nennenswerten Chancen kam es nicht mehr und wenn, dann stand Torsteher Debey auf dem Posten. Tülje versuchte von nun an das 2-1 über die Zeit zu retten und endlich den ersten Sieg nach Hause zu bringen. Nach einem unnötigen Foul von Göran Frank erhielt er die rote Karte und musste sich das Spiel von der Seitenlinie anschauen. Kapitän Damien Dorr wurde dann wenig später unverständlicherweise auch verwarnt, jedoch kämpfte Tülje weiter bis zum Ende und es blieb beim 2-1. Die Erleichterung bei den Verantwortlichen und der Tülje-Spieler war groß...

Fazit: Der FC Tülje machte einen sehr guten Eindruck, auch wenn sie sich nicht all zu viele Chancen erarbeitet hatten.. .jedoch spielte man effizient, was in den letzten Ligaspielen ja nicht immer der Fall war. Am nächsten Wochenende steht dann das Duell mit Real Macadam auf dem Programm, wo man sicherlich auch "etwas" holen will.

FC Tülje - TC Weserkicker 2-1 (2-1)

FC Tülje: R. Debey, D. Dorr, D. Wertz, P. Volders, M. El Azrak, G. Frank, A. Hatoufi, B. Kukiq, C. Röhn, M. Steier, A. Boutalib, M. Laschet

Tore: Weserkicker 0-1, Hatoufi 1-1, Röhn 1-2

Gelbe Karte: Laschet, Dorr
Rote Karte: Frank


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

Real Macadam - FC Hergenrath 1-1
ASV Werth - GS Hauset 9-2
FC Herbestha - FC Knabbe 1-0
RC Kettenis A - FC Tornado 2-2

Gepostet am: 17. Mai 2008

Aktuelles vom 10.05.08
Alain Vluggen schafft 24 Stunden-Schiedsrichter-Weltrekord!
EAFV-Schiedsrichter Alain Vluggen hat einen neuen Weltrekord aufgestellt. Der 36-jährige organisierte von Freitag auf Samstag in der Sporthalle in Gemmenich ein Hallenfußball-Turnier, wo er sage und schreibe 24 Stunden an einem Stück als Schiedsrichter gepfiffen hat. Eine phänomenale Leistung, die erst einmal einer nachmachen muss... Wahrend dieser Zeit hat er 72 Spiele geleitet (zu je 17 Minuten), das sind insgesamt 1.440 Minuten - mit einer Pause zwischen den Spielen von je 3 Minuten. 58 Mannschaften mit mindestens 5 Spielern waren während dieser Zeit aktiv, das sind 300 Teilnehmer. Während der Dauer der Spiele hat Alain Vluggen 879mal gepfiffen, 2 gelbe und 1 rote Karte gezeigt.

Der Erlös der Veranstaltung dient einem guten Zweck: insgesamt 2.000 € gehen an die Organisation “Make a wish“, die unheilbar erkrankten Kindern einen Wunsch erfüllt.

Der FC Tülje will ihn in diesem Sinne einen "Herzlichen Glückwunsch" ausrichten und sich dafür bedanken, dass man an seinem Weltrekord Anteil haben durfte. Und eins ist sicher Alain, falls du doch ein 48 Stunden-Weltrekord in Erwägung ziehst, WIR SIND WIEDER DABEI !! ;P

Tülje spielte bei diesem Hallenturnier gegen Sporting Plombières A, den Pompiers aus Montzen und den MF Vikings. Die Ergebnisse können Sie unter "Saison 2008" finden.

- News aus der 1. Amateur-Division -

Am heutigen Samstag bestritt der FC Herbestha und Real Macadam eine Begegnung, die vom 20. Juli vorgezogen wurde. FC Herbestha schlug Macadam mit 2-0.

Gepostet am: 10. Juni 2008

Aktuelles vom 03.05.08
FC Tülje muss weiter auf den ersten Saisonsieg warten: 6-2
Am heißen Samstagnachmittag war der FC Tülje in Hauset bei Gut-Schluck Hauset zu Gast, wo man sich sicherlich Chancen ausgerechnet hatte...

In den ersten Minuten spielte der Aufsteiger stark auf und kam bereits zu einer guten Chance, die allerdings neben das Tor ging. Nach 10 Minuten tauchte dann Hauset mit einem Konter vor dem Gehäuse von Stefan Knittel auf und konnte bereits die 1-0 Führung erzielen. Wenig später nutzte der Vizemeister erneut ein Stellungsfehler der Abwehr aus und erhöhte auf 2-0. Die Kelmiser versuchten nun mit mehr Engagement zu Werke zu gehen, was aber durch die sehr gut gestaffelte hauseter Abwehr keine großen Erfolge brachte. Wenig später bekam Ralph Debey dann eine gelbe Karte wegen einer nicht böswiiligen ironischen Aussage über den FC Bayern in Richtung des Schiedsrichters. Bis zum Ende der ersten Halbzeit konnte Hauset noch 2 weitere Treffer erzielen, worauf die Kelmiser keinerlei Antwort parat hatten.

In der zweiten Halbzeit war Tülje auf Schadensbegrenzung bedacht und versuchte die gewohnte Spielweise wieder in Angriff zu nehmen. Der Aufsteiger hatte nun die größeren Spielanteile doch zu gefährlichen Schüssen kam es weiterhin nicht. Im Gegenteil, Hauset konnte erneut von einigen Unsicherheiten profitieren und auf 6-0 erhöhen... Als dann die letzte Viertelstunde eingeläutet wurde, wurde der Meister der 2. Division endlich wach und kam zu Chancen im Minutentakt: Michael Steier konnte sich freilaufen und sehenswert den 6-1 Ehrentreffer erzielen. Nachdem dann Jean-Pierre Holz zuerst die Latte traf, konnte er wenig später nach einem Torwartfehler das 6-2 machen. Bis zum Ende der Begegnung hatte Tülje noch einige Chancen, die allerdings unglücklich neben das Tor endeten...

Fazit: Ein enttäuschender Auftritt des FC Tülje, zumindest in den ersten 65 Minuten. Erst eine Viertelstunde vor Schluss konnte man das Spiel zeigen, was man von ihnen gewohnt war... Am nächsten Wochenende ist erst einmal spielfrei und dann wartet am 17. Mai die TC Weserkicker.

GS Hauset - FC Tülje 6-2 (4-0)

FC Tülje: S.Knittel, D. Dorr, D. Wertz, P. Piters, R. Debey, P. Volders, J.P Holz, N. Ajdarpasic, M. El Azrak, B. Kukiq, C. Röhn, M. Steier, M. Ekeroglu, M. Laschet

Tore: Hauset 1-0, Hauset 2-0, Hauset 3-0, Hauset 4-0, Hauset 5-0, Hauset 6-0, Steier 6-1, Holz 6-2

Gelbe Karte: Debey
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

FC Hergenrath - ASV Werth 0-4
TC Weserkicker - Real Macadam 2-1
FC Knabbe - RC Kettenis A 1-2
FC Tornado - FC Herbestha 5-2

Gepostet am: 3. Mai 2008

Aktuelles vom 26.04.08
Der FC Tülje machte dem Meister das Leben schwer: 3-2
Am sonnigen Samstagnachmittag traf der FC Tülje am 4. Spieltag auf den amtierenden Meister und Pokalfinalisten ASV Werth, den man unbedingt in die Probleme bringen wollte...

Zu Beginn der ersten Halbzeit spielte der Aufsteiger munter mit, kam aber nur gelegentlich vor dem Strafraum der Eupener zu nennenswerten Chancen. Auf der anderen Seite versuchte Werth über die Flügen zu agieren, was ihnen einige gute Chancen einbrachte, die allerdings durch die starkspielende Verteidigung um Kapitän Damien Dorr, dem Tülje-Torsteher Stefan Knittel oder sogar dem Pfosten entschärft wurden. Nach ca. 20 Minuten bekamen die Kelmiser dann ihren ersten Freistoß, den Spielmacher Besnik Kukiq (mit einem abgefälschten Schuss) zur 0-1 Führung verwandeln konnte. Nach diesem Treffer erhöhte Werth sichtlich den Druck und ließ den FC Tülje keine Freiräume mehr, sodass die Kelmiser sich auf Konter spezialieren konnten.. ja vielmehr mussten. Wenig später konnte Werth dann eine Ecke ins Tor köpfen... jedoch landete der Ball, aufgrund eines Lochs im Netz, hinter dem Tornetz und Schiedsrichter Theissen entschied auf keinen Treffer, was für einige Kuriosität und Diskussionsstoff sorgte. Nach diesem "Phantomtor" wollten die Eupener unbedingt noch vor der Halbzeitpause den Ausgleichstreffer erzielen, was ihnen auch später gelang, als ihr Stürmer Torwart Knittel ausspielte und das 1-1 erzielte...

In der zweiten Halbzeit versuchte Tülje wieder mehr Spielanteile zu bekommen, was aber gegen den Meister nicht so recht gelang. Werth drückte weiter und konnte innerhalb von 15 Minuten auf 3-1 erhöhen. Nachdem Göran Frank wegen Meckerns die gelbe Karte sah bekam das junge kelmiser Team 10 Minuten vor dem Abpfiff dann einen weiteren Freistoß, den Abdelhakim Hatoufi am Keeper vorbei beförderte und so den Anschlusstreffer erzielte. Als dann noch Besnik Kukiq mit einer gelben Karte bestraft wurde, war das Spiel entschieden, da es zu keinen großen Chancen mehr kam.

Fazit: Es war erneut eine starke Leistung des FC Tülje, sicherlich wenn man gegen den Meister "nur" mit 3-2 verliert, was so recht keiner erwartet hatte. Im nächsten Spiel gegen GS Hauset muss nun etwas Zählbares herauskommen, damit man schnell das Ziel "Klassenerhalt" erreichen kann...

ASV Werth - FC Tülje 3-2 (1-1)

FC Tülje: S.Knittel, D. Dorr, J. Seffer, P. Piters, P. Volders, M. El Azrak, B. Kukiq, G. Frank, C. Röhn, A. Hatoufi, M. Steier, M. Ekeroglu, M. Laschet

Tore: Kukiq 0-1, Werth 1-1, Werth 2-1, Werth 3-1, Hatoufi 3-2

Gelbe Karte: Frank, Kukiq
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

FC Hergenrath - TC Weserkicker 1-3
RC Kettenis A - Real Macadam 2-6
FC Herbestha - GS Hauset 4-2
FC Knabbe - FC Tornado 1-3

Gepostet am: 26. April 2008

Aktuelles vom 19.04.08
FC Tülje erkämpft sich gegen Herbestha ein Unentschieden: 3-3
Am Samstagnachmittag konnte der FC Tülje in buchstäblich letzter Minute gegen den FC Herbestha beim 3-3 noch einen Punktgewinn feiern und somit eine weitere Pleite verhindern.

In der ersten Halbzeit zeigte der FC Tülje ohne Zweifel die beste Leistung und bestimmte über 25 Minuten das Spielgeschehen. Die Kelmiser versäumten es aber aus einigen guten Chancen Kapital zu schlagen, was sich wenig später rächte: der FC Herbestha bekam einen Freistoß zugesprochen, der über einige Stationen dann den Weg ins Tor fand (0-1). Nach einer deutlichen Fehlentscheidung des Unparteiischen bekam wenig später Chris Röhn die gelbe Karte wegen Meckerns. Tülje erhöhte den Druck und versuchte den Ausgleich zu erzielen, was ihnen mit 10 Mann nicht leich fiel. Nachdem der Schiedsrichter einen klaren Elfmeter für den Aufsteiger nicht gab, erhöhte Herbestha kurz vor der Halbzeitpause noch auf 0-2...

In der zweiten Halbzeit spielte Tülje weiter munter nach vorne und wurde erneut nicht belohnt. Nach einigen erfolglosen Klärungsversuchen in der Abwehr konnte Herbestha dann den Treffer zum 0-3 erzielen... Der FC Tülje gab sich aber keinesfalls auf und suchte weiterhin den Anschlusstreffer, der dann 10 Minuten vor dem Ende der Partie endlich via Jean-Pierre Holz erzielt wurde (1-3). Ging da noch etwas ? Natürlich... mit viel Moral und Kampfgeist gelang es dem kelmiser Team bis zum Schlusspfiff durch einen Doppelpack von Ahmed Boutalib noch ein verdientes 3-3 zu erreichen!!

Fazit: Eine ganz tolle Vorstellung des FC Tülje, sowohl kollektiv als auch kämpferisch... so soll und darf es in den nächsten Spielen weitergehen. Respekt!!

FC Tülje - FC Herbestha 3-3 (0-2)

FC Tülje: S.Knittel, D. Dorr, P. Piters, D. Wertz, P. Volders, M. El Azrak, B. Kukiq, G. Frank, C. Röhn, A. Boutalib, M. Steier, M. Laschet

Tore: Herbestha 0-1, Herbestha 0-2, Herbestha 0-3, Holz 1-3, Boutalib 2-3, Boutalib 3-3

Gelbe Karte: Röhn, Herbestha (2x)
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

TC Weserkicker - ASV Werth 0-2
Real Macadam - FC Knabbe 4-1
FC Tornado - GS Hauset 4-1
FC Hergenrath - RC Kettenis A 2-3

Gepostet am: 19. April 2008

Aktuelles vom 12.04.08
FC Tülje verliert unglücklich gegen den FC Tornado
Am frühen Samstagnachmittag verlor der FC Tülje im kelmiser Derby unglücklich mit 1-2 gegen den FC Tornado und erlebt somit einen klassischen Fehlstart in die neue Saison.

Zu Beginn der ersten Halbzeit taten sich beide Teams etwas schwer und konnten nicht all zu viele Akzente nach vorne setzen, doch nach einer halben Stunde spielte der FC Tülje organisiert und motiviert nach vorne. Mittelfeldspieler Nihad Ajdarpasic konnte sich freispielen und wurde im Strafraum von den Beinen geholt... einen Elfmeter gab es aber nicht!! Etwas später war es dann Michael Steier, der zur 1-0 Führung traf. Diese Freude wahrte aber nicht lange, da Tornado quasi im Gegenzug den Ausgleich erzielen konnte. Jetzt schien das Spiel etwas an Fahrt aufgenommen zu haben und es kam auf beiden Seiten zu mehreren Chancen, die allerdings keinen Erfolg brachten. Kurz vor der Halbzeitpause nutze Tornado dann einen Konzentrationsfehler der Tülje-Abwehr aus und konnte via Duveau in Führung kommen (1-2).

In der zweiten Halbzeit spielte Tülje dann konzentriert weiter und kam zu einer Großchance: Michael Steier konnte Torsteher Noens ausspielen und musste den Ball nur noch ins leere Tor unterbringen... doch er vergab unbegreiflich. Später ging ein Schuss von Spielmacher Besnik Kukiq an den Pfosten. Bis zum Ende des Spiels blieb Tornado unerwartet blass und erabeitete sich Tülje noch weitere Chancen, die leider nicht mehr den gewünschten Ausgleich einbrachten.

Fazit: Trotz dieser sehr unglücklichen Niederlage war es eine tolle Leistung des FC Tülje, der in der Vergangenheit gegen den FC Tornado nicht immer so gut aussah. Am nächsten Wochenende wartet nun der FC Herbestha auf den Aufsteiger, der nun dringend ein Erfolgserlebnis braucht...

FC Tülje - FC Tornado 1-2 (1-2)

FC Tülje: S.Knittel, D. Dorr, R. Debey, D. Wertz, M. El Azrak, B. Kukiq, A. Hatoufi, N. Ajdarpasic, T. Hermanns, G. Frank, C. Röhn, A. Boutalib, M. Ekeroglu, M. Steier, M. Laschet

Tore: Steier 1-0, Tornado 1-1, Tornado 1-2

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

ASV Werth - Real Macadam 5-0
RC Kettenis A - FC Herbestha 4-0
TC Weserkicker - FC Knabbe 3-1
GS Hauset - FC Hergenrath 3-0

Gepostet am: 12. April 2008

Aktuelles vom 05.04.08
FC Tülje startet mit einer Niederlage in die neue Saison
Am Samstagnachmittag verlor der FC Tülje deutlich mit 0-5 gegen den RC Kettenis A und kassierte somit die erste Niederlage im ersten Saisonspiel.

Zu Beginn des Spiels konnte man bereits feststellen, dass der Platz nach dem Spiel zwischen Eupen United und Standard 02 aufgrund des regenreichen Wetters ziemlich unbespielbar geworden war. Der technischversierte FC Tüje tat sich aus diesem Grunde sehr schwer und musste bereits frühzeitig nach einem unglücklichen Abwehrfehler einem 0-1 Rückstand hinterher laufen. Auch danach gab es viele Fehlpässe zu sehen und es dauerte nicht sehr lange, bis Kettenis das 0-2 erzielen konnte. Tülje konnte zu keinem Zeitpunkt das Heft in die Hände nehmen, auch wenn sie einige gute Chancen verzeichnen konnten. Der Regen ließ nicht nach und machte das Fußballspielen geradezu unmöglich.

In der zweiten Halbzeit war in der Spielweise des FC keine Besserung zu verzeichnen, wobei Kettenis viel besser mit den Platzverhältnissen zurecht kam und bis zum Ende des Spiels noch auf 0-5 erhöhen konnte. Chancen von Jean-Pierre Holz und Mike Laschet gingen unglücklicherweise an die Torlatte.

Fazit: Eine deutliche Niederlage im ersten Ligaspiel, das unter normalen Bedingungen wahrscheinlich nicht so ausgegangen wäre. Aber wie dem auch sei, mit diesen Verhältnissen mussten beide Teams kämpfen... Am nächsten Wochenende steht das Derby gegen den FC Tornado statt, wo sicherlich ein passables Spielfeld von Nöten wäre.

FC Tülje - RC Kettenis A 0-5 (0-2)

FC Tülje: S.Knittel, D. Dorr, R. Debey, D. Wertz, J. Seffer, B. Kukiq, A. Hatoufi, N. Ajdarpasic, J-P Holz, G. Frank, C. Röhn, A. Boutalib, M. Ekeroglu, M. Steier, M. Laschet

Tore: Kettenis 0-1, Kettenis 0-2, Kettenis 0-3, Kettenis 0-4, Kettenis 0-5

Gelbe Karte: Ajdarpasic
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

Real Macadam - GS Hauset 5-3
FC Herbestha - TC Weserkicker 4-0
FC Knabbe - ASV Werth 1-6
FC Tornado - FC Hergenrath 0-1

Gepostet am: 5. April 2008

Aktuelles vom 01.04.08
Der FC Tülje erhält demnächst einen Mannschaftsbus!
Nach monatelangen Verhandlungen mit einer Oldtimer-Verkaufsgesellschaft von Mercedes, können wir heute offiziell berichten, dass wir noch für diese Saison einen Mannschaftsbus erhalten werden. Dieser Bus wurde in unseren Vereinsfarben lackiert und trägt an beiden Seiten das Logo des FC Tülje. Die Verantwortlichen von Tülje sahen sich nun aufgrund des ständigen Transportproblems, das durch unsere Spiele in Eupen entsteht, gezwungen, eine Lösung zu finden. Da wir in dieser Saison einen weitaus größeren Kader haben als im letzten Jahr, wird sich diese Investition (die durch die Sponsoren ermöglicht wurde) sicherlich lohnen. Der Bus wird wahrscheinlich bereits zum kommenden Ligaspiel gegen Kettenis A eingesetzt werden. Ein Problem stellen jedoch die momentanen Spritpreise dar, die sich dann logischerweise auf den Beiträgen der Spieler auswirken werden. Wir bedanken uns bei den Spieler für das Verständnis und freuen uns auf eine tolle, erfolgreiche und vorallem jetzt mobile Saison. Mehr Informationen folgen später...

UPDATE: Natürlich handelte es sich bei dieser Meldung um einen Aprilscherz ;)

Gepostet am: 1. April 2008

Aktuelles vom 29.03.08
UPDATE: Erstes Meisterschaftsspiel gegen den FC Hergenrath verlegt!
Da der EAFV den ersten Spieltag wegen den schlechten Wetterverhältnissen abgesagt hat, bestreiten wir unser erstes Meisterschaftsspiel gegen den RC Kettenis A am Samstag, den 5. April 2008 in Eupen (Schönefeld). Der Anstoß erfolgt um 15 Uhr. Wir treffen uns um 13h30 im "Café Lange Ruwe". Bitte An- oder Abmelden bei Patrick Volders. Die ausgefallene Begegnung gegen den FC Hergenrath wird am 5. Juli 2008 stattfinden.

Gepostet am: 29. März 2008

Aktuelles vom 21.03.08
Das Freundschaftsspiel gegen Real Macadam wurde abgesagt!
Am Samstag, den 22. März 2008 sollte der FC Tülje in Eupen um 13:30 ein Freundschaftsspiel gegen Real Madadam bestreiten. Da das Spielfeld aber wegen dem schlechten Wetter der letzten Tage unbespielbar geworden ist, entschloss sich der EAFV dazu, diese Partie (sowie alle weiteren Begegnungen) kurzfristig abzusagen. Dieses Testspiel wird nicht nachgeholt werden, da am nächsten Wochenende (Samstag 13:30) bereits das erste Meisterschaftsspiel gegen den FC Hergenrath auf dem Programm steht. Wir bedanken uns für das Verständnis.

Gepostet am: 21. März 2008

Aktuelles vom 15.03.08
2. Testspiel: FC Tülje überrennt den FC Knabbe: 11-3
Am Samstagnachmittag gewann der FC Tülje mit einem 11-3 Kantersieg gegen den FC Knabbe und feierte somit ein gelungenes Testspiel im Hinblick auf die neue Saison in der ersten Division.

Der FC Tüje legte zu Beginn der ersten Halbzeit munter los und kam bereits nach 2 Minuten durch Michael Steier in Führung (1-0). Nach weiteren guten Möglichkeiten konnte der Aufsteiger von den Abwehrfehlern des FC Knabbe profitieren und erhöhte nach zwei Treffern von Chris Röhn auf 3-0. Die Kelmiser standen kompakt und ließen nur sporadisch Chancen des Gegners zu, die allerdings Torsteher Stefan Knittel zu entschärfen wusste. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit war es dann Neuzugang Abdelhakim der seinen ersten offiziellen Treffer im Shirt des FC Tülje erzielte (4-0).

Die zweite Halbzeit begann dort, wo die erste aufgehört hatte... mit der weiteren Dominanz der Kelmiser. Nach dem zweiten Treffer von Abdelhakim (5-0) und Boutalib (6-0) konnte Knabbe zwischenzeitlich den Druck etwas erhöhen und 2 Treffer erzielen. Bis zum Ende des Spiels erhöhte Tülje noch durch Laschet, Kukig und Boutalib auf 11-3.

Fazit: Ein sehr starkes Testspiel des FC Tülje, der am nächsten Samstag Real Macadam empfängt und dieses Niveau bestätigen muss.

FC Tülje - FC Knabbe 11-3 (4-0)

FC Tülje: S.Knittel, D. Dorr, M. El Azrak, D. Wertz, J. Seffer, B. Kukiq, A. Hatoufi, N. Ajdarpasic, G. Frank, T. Hermanns, C. Röhn, A. Boutalib, M. Steier, M. Laschet

Tore: Steier 1-0, Röhn 2-0, Röhn 3-0, Hatoufi 4-0, Hatoufi 5-0, Boutalib 6-0, Grosvarlet 6-1, Laschet 7-1, Grosvarlet 7-2, Abdelhakim 8-2, Kukiq 9-2, Boutalib 10-2, Boutalib 11-2, Hönders 11-3

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


Gepostet am: 15. März 2008

Aktuelles vom 06.03.08
Das Freundschaftsspiel gegen den AS Viaduc wurde abgesagt!
Am Samstag, den 8. März 2008 sollte der FC Tülje in Eupen um 13:30 ein Freundschaftsspiel gegen den AS Viaduc bestreiten. Da das Spielfeld aber wegen den heftigen Regenfällen der letzten Tage unbespielbar geworden ist, entschloss sich der EAFV dazu, diese Partie (sowie alle weiteren Begegnungen) kurzfristig abzusagen. Dieses Testspiel wird jedoch nicht nachgeholt werden, da am nächsten Wochenende (Samstag 15 Uhr) bereits das zweite Testspiel gegen den FC Knabbe auf dem Programm steht. Wir bedanken uns für das Verständnis.

Gepostet am: 6. März 2008

Aktuelles vom 24.02.08
FC Tülje (Jugend) gewinnt erstmalig gegen die U50
Die Jugendmannschaft des FC Tülje spielte am Samstag Nachmittag im Rahmen des Familienfestes ein Galaspiel auf dem Kunstrasenplatz in Kelmis gegen das U50-Team des FC Tülje und konnte dieses interne Duell zum ersten Mal und deutlich mit 9-3 gewinnen. Der Aufsteiger spielte wie im ersten Testspiel gegen Tornado mit einigen Neuzugängen und konnte in der ersten Halbzeit mit einem frühen und etwas glücklichen Treffer von Mike Laschet den Weg zum Sieg ebnen. Später war es dann Michael Steier, der mit einem Doppelschlag die Führung ausbauen konnte. Nach einigen hitzigen Situationen, die nach dem Spiel allerdings schnell aus der Welt geschaffen wurden, konnte der Meister der 2. Division bis zur Halbzeitpause noch durch Treffer von Jean-Pierre Holz und Akim auf 6-0 erhöhen.

Nach der Halbzeitpause kam die U50 viel besser ins Spiel und konnte auf 6-2 verkürzen. Dieser Hoffnungsschimmer wurde allerdings durch einen Treffer von Damien Dorr wieder zunichte gemacht. Nach einem weiteren Tor der U50 (7-3) war es dann erneut Mike Laschet, der zuerst eine Ecke ins Tor lenkte und den 9-3 Endstand festlegte.

Fazit: Überraschend starke Vorstellung des FC Tülje (Jugend), der den Aufwärtstrend in den nächsten Testspielen bestätigen muss.

FC Tülje - U50-Tülje 9-3 (6-0)

FC Tülje: S.Knittel, D. Dorr, M. El Azrak, N. Ajdarpasic, P. Volders, B. Klinkenberg, D. Wertz, B. Kukiq, J-P Holz, A. Hatoufi, C. Röhn, A. Boutalib, M. Steier, M. Laschet, M. Baerten

Tore: Laschet 1-0, Steier 2-0, Steier 3-0, Holz 4-0, Hatoufi 5-0, Holz 6-0, U50 6-1, U50 6-2, Dorr 7-2, U50 7-3, Laschet 8-3, Laschet 9-3

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /

Die Jugendmannschaft des FC Tülje bedankt sich bei der U50-Mannschaft für die schöne Begegnung und das tolle Familienfest am Ende des Tages. Ein dickes Lob auch an unser Stammlokal "Cafe D'r Lange Ruwe" für das leckere Buffet. Ebenfalls danken wir der zwei freiwilligen Schiedsrichtern, die trotz des "Freundschaftsspiels" keinen leichten Stand hatten ;)

Gepostet am: 24. Februar 2008

Aktuelles vom 17.02.08
Real Macadam gewinnt den ersten "Tülje-Indoor-Cup 2008"
Der FC Tülje organisierte am gestrigen Samstag in der Ketteniser Sporthalle den ersten "Indoor-Cup". Nach einer starken Leistung in den Gruppenspielen qualifizierten sich Real Macadam und der MJ Welkenraedt für das Finalspiel. Nach einer tollen Partie setzte sich dann Real Macadam am Ende mit 1-2 durch und feierte somit den ersten Hallenturnier-Sieg in dieser Saison. Den dritten Platz belegte der MFK Göhlsoccer, die in diesem Plazierungsspiel erst nach einem spannenden Elfmeterschießen (3-4) gegen die Mannschaft des MFC Emerson Abstand nehmen konnte.

Die Verantwortlichen des FC Tülje bedanken sich ganz rechtherzlich bei den Mannschaften (FC Tanja, FC Knabbe, MJ Welkenraedt, MFK Göhlsoccer, East Belgium Soccer, Real Macadam, RC Kettenis B, MFC Emerson, FC Tornado und Cafe An ne Eck) für ihre Teilnahme und das Interesse an unserem "Indoor-Cup" sowie für ihr faires Verhalten während des Turniers. Ebenfalls gebührt den freiwilligen Schiedsrichtern und dem EAFV-Referee Alain Vluggen ein dickes Lob, die ehrenamtlich die Partien dieses Turniers leiteten. Nicht zu vergessen ist auch ein Dankeschön an die Sponsoren und den Inhabern der Sporthalle.

Der FC Tülje wird jetzt intern ein Fazit über das erste Hallenturnier ziehen und schauen, was man im nächsten Jahr eventuell verbessern kann, da sicherlich einige Sachen nicht so gelaufen sind, als wir uns das erhofft hatten. Wir danken den Teams deshalb für ihr Verständnis und wünschen allen eine erfolgreiche neue Saison 2008.

Mit freundlichen und sportlichen Grüßen


Der Vorstand des FC Tülje

Gepostet am: 17. Februar 2008

Aktuelles vom 15.02.08
Daten für die Freundschaftsspiele sind bekannt
Zwischen dem 08.03 und dem 22.03 werden wir (jeweils Samstags) in Schönefeld 3 Freundschaftsspiele im Hinblick auf die neue Saison bestreiten. Der FC Tülje spielt am 8. März 2008 um 13:30 (Oben) gegen den Zweitligisten AS Viaduc, am 15. März 2008 um 15:00 (Unten) gegen den FC Knabbe und am 22. März 2008 um 13:30 (Oben) gegen Real Macadam.

Der Spielplan ist unter "Saison 2008" zu finden.

Gepostet am: 15. Februar 2008

Aktuelles vom 12.02.08
Auslosung der Gruppen für den EAFV-SuperCup 2008
Auch in dieser Saison wird wieder der EAFV-SuperCup in 4 Gruppen (A mit 5 Teams sowie B, C und D mit 4 Teams) stattfinden. Jeder spielt einmal gegen jeden Gegner seiner Gruppe. Nach diesen 3 bzw. 4 Spielen kommen die beiden Ersten Mannschaften jeder Gruppe in die große Endrunde und spielen da um das große Finale. Die "Verlierer" jeder Gruppe (2 oder 3 Teams) kommen in die kleine Endrunde und spielen um das kleine Finale. So hat jede Mannschaft mehr Spiele und nicht so viele spielfreie Tage. Der FC Tülje bekam mit drei Erstliga-Gegnern eine Hammergruppe zugelost.

Gruppe C
FC Herbestha
FC Tülje
RC Kettenis A
FC Hergenrath

Die anderen Gruppen des SuperCups:

Gruppe A: FC Tornado, Standard02, Eupen Utd, FC Walk, FC Knabbe
Gruppe B: FC Tanja, RC Kettenis B, ASV Werth, Gut Schluck Hauset
Gruppe D: Montzen Gare, AS Viaduc, Real Macadam, TC Weserkicker


Gepostet am: 12. Februar 2008

Aktuelles vom 28.01.08
FC Tülje verliert Freundschaftsspiel gegen den FC Tornado
Der FC Tülje spielte am Samstag Abend in Bleyberg ein Freundschaftsspiel gegen den Ligakonkurrenten und den amtierenden SuperCup-Sieger FC Tornado und verlor deutlich mit 8-2. Der Aufsteiger spielte mit vielen Neulingen, die wahrscheinlich bald dem Kader der neuen Saison 2008 angehören werden. Aufgrund dessen dauerte es lange, bis sich Tülje etwas eingespielt hatte und einen Rythmus fand. In der ersten Halbzeit hatte man Tornado spielerisch sicherlich gut im Griff, jedoch ließ man defensiv viel zu viel zu gegen die äußerst effiziente Mannschaft von Tornado, was einen Halbzeitstand von 4-1 zur Folge hatte. Den Treffer für Tülje erzielte Nihad nach einer schönen Soloaktion.

Nach der Halbzeitpause spielte der FC Tornado munter weiter und nutze erneut die Fehler des FC Tülje gnadenlos aus. Mitte der zweiten Halbzeit übte der Meister der 2. Division dann den vermissten Druck aus und erzielte auch prompt einen weiteren Treffer durch Mustafa. Diese kreativen Aktionen hielten aber nicht lange an, sodass Tornado sein Spiel gemütlich aufbauen und bis zum Abpfiff noch auf 8-2 erhöhte konnte.

Fazit: Bis zum Saisonbeginn muss sich im Spielaufbau des FC Tülje noch einiges ändern, damit man erfolgreich in die neue Saison starten kann.

FC Tornado - FC Tülje 8-2 (4-1)

FC Tülje: S. Knittel, D. Dorr, N. Ajdarpasic, B. Klinkenberg, P. Piters, D. Wertz, D. Strougmayer, B. Kukiq, G. Frank, M. Ekeroglu, A. Hatoufi, C. Röhn, A. Boutalib, M. Steier, M. Laschet

Tore: Tornado 1-0, Tornado 2-0, Ajdarpasic 2-1, Tornado 3-1, Tornado 4-1, Tornado 5-1, Tornado 6-1, Ekeroglu 6-2, Tornado 7-2, Tornado 8-2

Gelbe Karte: Frank
Rote Karte: /

Gepostet am: 28. Januar 2008

Aktuelles vom 18.01.08
Hallenfußball im Sportzentrum Kelmis nur noch für Tülje-Mitglieder
Jede Woche findet immer Montags (von 20 bis 22 Uhr) im kelmiser Sportzentrum ein Hallenfußball-Training vom FC Tülje statt. Da jedoch immer mehr Interessenten hinzugestoßen waren, war es unmöglich geworden ein produktives Training zu gestallten. Deswegen sehen wir uns jetzt leider gezwungen, nur noch Mitglieder des FC Tülje zu diesem Training einzuladen. Der Unkostenbeitrag für diese 2 Stunden beträgt weiterhin 2 Euro. Danke für das Verständnis!

Gepostet am: 18. Januar 2010

Aktuelles vom 01.01.08
Der FC Tülje wünscht allen Besuchern ein frohes neues Jahr 2008!
Der Vorstand des FC Tülje wünscht allen Spielern, Sponsoren und Besuchern einen guten Rutsch sowie ein schönes und erfolgreiches neues Jahr 2008!

Gepostet am: 1. Januar 2008