Apycom jQuery Menus
       





Aktuelles vom 08.12.07
Der FC Tülje organisiert erstmalig den "Tülje-Indoor-Cup 2008"!
Der FC Tülje organisiert am Samstag, den 16. Februar 2008 in der Kertteniser Sporthalle (Mehrzweckhalle) ein Hallenturnier. Falls Mannschaften Interesse haben, können sich bereits per Mail an tuelje@yahoo.de einschreiben. Die Einschreibegebühr beträgt 25 € pro Team und ist bis Ende Januar auf dem Konto: 001-5404038-50 (Stichwort: "Tülje Indoor-Cup" & Vereinsangabe) überweisen. Nach der Anmeldung erhält man mehr Informationen über den Spielplan, Zeiten etc.

Für das leibliche Wohl wird an diesem Tag gesorgt sein. Der Sieger des Turniers erhält eine Summe von 50 €, der Zweitplazierte 30 € und der Dirttplazierte 15 € (Angaben im Grenz-Echo/Wochenspiegel stimmten nicht). Abends lassen wir den Abend mit Musik von DJ Knittel in der Wirtschaft ausklingen.

Gepostet am: 8. Dezember 2007

Aktuelles vom 03.12.07
Der FC Tülje bedankt sich und wünscht allen schöne Ferien
Der FC Tülje verabschiedet sich nach einer sehr erfolgreichen Saison in die verdiente Winterpause. Der Vorstand wünscht allen Spielern und Besuchern schöne und erholsame Ferientage!

An dieser Stelle möchte sich der FC Tülje auch bei allen Vereinsmitgliedern, Helfern und Freunden des Vereins für das tatkräftige Engagement bedanken. Ebenfalls wollen wir auch ganz rechtherzlich den Sponsoren (Café "D'r Lange Ruwe", Frigo Groeteclaes, Malermeister Kaldenbach, Reifenservice Benoît, Firma Heimbach und Vereinsbedarf Decker) für die großzügige finanzielle Mithilfe danken und hoffen, dass sie uns auch in der 1. Amateurdivision weiterhin erhalten bleiben.

Gepostet am: 3. Dezember 2007

Aktuelles vom 24.11.07
Der FC Tülje verliert mit B-Elf gegen den ASV Werth
Am Samstagnachmittag stand für den FC Tülje das Galaspiel und damit letzte Saisonspiel in Eupen (Schönefeld) gegen den ASV Werth, dem Meister der 1. Division, auf dem Programm. Nach der Niederlage am letzten Wochenende hatte sich der FC Tülje viel für dieses Spiel vorgenommen, was jedoch aufgrund der großen Personalsorgen schon im Vorfeld wieder relativiert werden musste und man dadurch mit einer besseren B-Elf ins Spiel ging...

Der FC Tülje musste ohne sechs Stammkräfte auskommen und ließ den verletzten Torsten Hermanns im Tor spielen. Doch bereits nach einigen Minuten hatte sich Werth die ersten Chancen erarbeitet, doch nur bis zur 10. Minute konnten die Kelmiser diese verhindern. Das gewohnte Kombinationsspiel fand nicht statt und Fehlpässe waren keine Seltenheit. Diese Spielweise nutze der Erstligist gnadenlos aus und konnte bis zur Halbzeitpause bereits einen 5-0 Vorsprung verbuchen... In der zweiten Halbzeit verbesserte sich das Spiel des FC Tülje und man versuchte, die Pässe präziser zu spielen und mit mehr Engagement nach vorne zu agieren. Diese Einstellung hielt aber nicht sonderlich lange, sodass Werth am Ende noch auf 9-0 erhöhen konnte und verdient als Sieger dieses Galaspiels in die Kabinen ging...

Fazit: Ein rabenschwarzer Abgang in die Winterpause für den FC Tülje nach einem Spiel, das man sich ruhig hätte sparen können. Viel Positives konnte man leidergottes nicht vermelden, außer der Erkenntnis, dass sich in der nächsten Saison in der 1. Division einiges ändern muss und auch ändern wird...

ASV Werth - FC Tülje 9-0 (5-0)

FC Tülje: T. Hermanns, D. Wertz, B. Klinkenberg, P. Piters, C. Röhn, P. Volders, F. Meyer, G. Frank, M. Steier, M. Laschet, S. Knittel

Tore: Werth (9x)

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


Gepostet am: 24. November 2007

Aktuelles vom 17.11.07
FC Tülje verliert das letzte Meisterschaftsspiel gegen FC Walk
Am Samstagnachmittag stand für den FC Tülje das letzte Meisterschaftsspiel in Sourbrodt gegen den FC Walk an. Nachdem diese Begegnung am letzten Samstag wegen schlechter Bodenverhältnisse abgesagt worden war, fand es dieses Mal trotz des schneebedeckten Feldes doch statt. Sollte der Meister hier die Saison ungeschlagen beenden ?

Der FC Tülje musste ohne einige Stammkräfte auskommen und ging motiviert in diese Partie. Doch schon nach einigen Ballwechseln konnte man erkennen, wie schwer es die "Tüljaner" mit diesen schlechten Bodenverhältnissen hatten. Völlig unbeeindruckt gab der FC Walk den Ton an und kam auch bereits schnell zu gefährlichen Torschüssen, die Tülje-Torsteher Knittel jedoch parieren konnte. Erst nach einer halben Stunde hatte Tülje mit Michael Steier die erste Chance der Partie. Der Stürmer konnte den Ball aber nicht ins Gehäuse unterbringen. Wenig später waren es dann die Hausherren, die das 1-0 erzielen konnten. Das gewohnte Kombinationsspiel des Meisters war bei diesen Verhältnissen unmöglich und so tat man sich in der ersten Halbzeit unerwartet schwer. Vor der Halbzeitpause nutzte Walk dies erneut aus und erhöhte nach einem Konter sogar noch auf 2-0.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel des FC Tülje deutlich besser und somit konnte Kapitän Chris Röhn den Anschlusstreffer per Kopf erzielen: 2-1. Doch diese Freude wahrte nicht lange, da auf der Gegenseite erneut ein Tor fiel: 3-1. Auf dem Feld ging es von nun an härter zu, wodurch Göran Frank die gelbe Karte sah und sein Gegenüber unverständlich ohne Verwarnung weiterspielen durfte. In Unterzahl schaffte es der Tabellenführer dann wenig später erneut durch Ahmed Boutalib (3-2) den Anschluss zu erzielen. Tülje erhöhte ab diesem Zeitpunkt jedoch den Druck, doch vernachlässigte man die Abwehrarbeit, wodurch Walk noch zwei entscheidene Treffer zum 4-2 und 5-2 markieren konnte...

Fazit: Ein schwarzer Nachmittag für den FC Tülje in einem Spiel, das man nie hätte anpfeifen dürfen. Aber nichts desto trotz sollten die Platzverhältnisse nicht als Entschuldigung für diese Niederlage gebraucht werden. Der FC Walk spielte insgesamt engagierter und fügte Tülje zurecht die erste Saisonniederlage zu. Diesen Punkteverlust sollte man allerdings schnell vergessen, da am nächsten Samstag das Galaspiel gegen den Meister der 1. Division ASV Werth auf dem Programm steht und die Mannschaft dann nochmal alle Kräfte mobilisieren sollte!!

FC Walk - FC Tülje 5-2 (2-0)

FC Tülje: S. Knittel, T. Hermanns, B. Klinkenberg, P. Piters, C. Lindner, C. Röhn, B. Kukiq, G. Frank, M. Steier, A. Boutalib, M. Laschet, S. Eckert

Tore: Walk 1-0, Walk 2-0, Röhn 2-1, Walk 3-1, Boutalib 3-2, Walk 4-2, Walk 5-2

Gelbe Karte: Frank
Rote Karte: /


Gepostet am: 17. November 2007

Aktuelles vom 03.11.07
FC Tülje sichert sich nach Sieg gegen Eupen United den Meistertitel!
Am Samstagmittag stand für den FC Tülje das vorletzte Meisterschaftsspiel in Eupen gegen Eupen United auf dem Programm. Mit einem Sieg würde sich die junge kelmiser Mannschaft frühzeitig den Titel in der 2. Amateurdivision sichern und der damit verbundene Direktaufstieg in die 1. Division wäre perfekt...

Trotz dieses entscheidenden Spiels gingen die Spieler des FC Tülje keineswegs nervös in diese Partie und der Tabellenführer versuchte auch direkt die Hoheit im Mittelfeld zu erobern, was zu Beginn des Spiels keineswegs einfach war. Eupen United spielte ebenfalls mit viel Engagement und tauchte einige Male im Strafraum der Kelmiser auf, was allerdings zu keinen nennenswerten Chancen führte. Es dauert sogar bis zur Mitte der ersten Halbzeit bis Tülje endlich die ersten Offensivakzente setzen konnte. Nachdem ein regulärer Treffer von Chris Röhn vom Schiedsrichter nicht gegeben wurde, gelangte Tülje wenig später durch Michael Steier dennoch auf die Siegerstraße, als er beherzt zum 1-0 treffen konnte. Bis zur Halbzeitpause blieb es auch bei der Führung für die "Tüljaner".

In der zweiten Halbzeit versuchte Tülje schnell für klare Verhältnisse zu sorgen und konnte nach 10 Minuten auf 2-0 erhöhen: Spielmacher Besnik Kukiq zirkelte einen Freißstoß in den Strafraum und Jean-Pierre Holz war zur Stelle. Jetzt musste Eupen United kontern und das taten sie auch. Nachdem Eupen-Stürmer Patrick Hompesch zuerst nur die Latte traf, konnte er im Gegenzug auf 2-1 verkürzen und somit war die Begegnung wieder offen. Diese Situation hielt aber nicht lange an, da es auf der Gegenseite erneut Jean-Pierre Holz war, der mit seinem zweiten Treffer den 2 Torevorsprung wieder herstellen konnte. Nachdem Eupen einige hochkarätige Chancen neben das Tor setzte, warfen sie nochmal alles nach vorne, wodurch Tülje Platz zum Kontern hatte und durch Göran Frank (4-1) und Michael Steier (5-1) das Ergebnis noch nach oben schrauben konnten. Den Schlusspunkt setzte Samuel Eckert mit seinem ersten Tor im Tülje-Dress (6-1), was auch gleichzeitig der Startschuss für die Meisterfeier bedeutete...

Fazit: Der FC Tülje gewann verdient, wenn auch etwas zu hoch gegen ein motiviertes Eupener Team. Zugleich war es die letzte Hürde, die man zum Meistertitel meistern musste und die mit einer erneuten kollektiven Stärke gemeistert wurde. Herzlichen Glückwunsch an diese junge Mannschaft!!

Ebenfalls will sich der Vorstand des FC Tülje bei Eupen United für die tolle Geste (Biertablett) am Ende des Spiels bedanken.

FC Tülje - Eupen United 6-1 (1-0)

FC Tülje: S. Knittel, T. Hermanns, B. Klinkenberg, M. El Azrak, P. Piters, D. Strougmayer, C. Lindner, P. Volders, F. Meyer, C. Röhn, B. Kukiq, G. Frank, M. Steier, M. Laschet, S. Eckert

Tore: Steier 1-0, Holz 2-0, Holz 3-0, Hompesch 3-1, Frank 4-1, Steier 5-1, Eckert 6-1

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

Standard 02 - FC Walk 1-6
FC Montzen Gare - AS Viaduc 1-2
FC Kettenis B - FC Tanja 2-5

Gepostet am: 3. November 2007

Aktuelles vom 27.10.07
FC Tülje nach Sieg gegen AS Viaduc auf Meisterkurs
Am Samstagnachmittag stand für den FC Tülje das wichtige Meisterschaftsspiel gegen AS Viaduc an. Die Kelmiser konnten mit einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten den Vorsprung auf 5 Punkte ausbauen und die Weichen in Richtung Meistertitel stellen...

In der ersten Halbzeit legte der FC Tülje munter los und bekam auch prompt die ersten Chancen. Doch auch der AS Viaduc kam gut aus den Startlöchern und kamen nach 10 Minuten fast zur Führung: der Stürmer konnte sich freilaufen, köpfte aber überhastet über das Gehäuse von Stefan Knittel. Nach knapp 20 Minuten bekam Tülje dann einen Freistoß zugesprochen: Besnik Kukiq ließ nicht lange bitten und erzielte den Eröffnungstreffer unhaltbar in die linke Ecke (0-1). Wenig später trat der Mittelfeldstratege dann eine Ecke, die er wiederum direkt ins Tor beförderte (0-2). Das spätere 0-3 von Michael Steier wurde vom Unparteiischen wegen scheinbarer Abseitsstellung aberkannt. Nach den zwei erfolgreichen Standard-Situationen befanden sich die "Tüljaner" auf der Siegerstraße und gingen mit einem verdienten 0-2 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit nutze Viaduc eine Konzentrationsschwäche der Kelmiser aus und erzielten den Anschlusstreffer (1-2). Nach diesem Tor musste Tülje wieder das Heft in die Hände nehmen und die Entscheidung suchen. Und die Suche sollte Erfolg haben: Michael Steier setzte sich gegen die Verteidiger der AS durch und erzielte das 1-3. Ab jetzt folgten Chancen im Minutentakt für den Pokalsieger. Wenig später trat Kukiq erneut zum Freistoß an und sorgte mit seinem Hattrick für das 1-4. Doch sein Torhunger war noch nicht getilgt: nach einem Zusammenspiel mit Ahmed Boutalib zirkelte er den Ball vor der Strafraumgrenze in die obere Torecke (1-5). Dies war übrigens sein 12. Saisontor. Kurz vor dem Ende des Spiels erhöhte Stürmer Ahmed Boutalib noch auf 1-6.

Fazit: Dies war erneut eine überzeugende Vorstellung des FC Tülje, der nach diesem Kantersieg am nächsten Samstag gegen Eupen United den Meistertitel unter Dach und Fach bringen kann. Auf ein gutes Gelingen!

AS Viaduc - FC Tülje 1-6 (0-2)

FC Tülje: S. Knittel, T. Hermanns, P. Schmetz, M. El Azrak, P. Piters, D. Wertz, D. Strougmayer, P. Volders, F. Meyer, C. Röhn, B. Kukiq, G. Frank, M. Steier, A. Boutalib, M. Laschet, S. Eckert

Tore: Kukiq 0-1, Kukiq 0-2, Viaduc 1-2, Steier 1-3, Kukiq 1-4, Kukiq 1-5, Boutalib 1-6

Gelbe Karte: Viaduc
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

FC Tanja - Standard 02 1-1
Eupen United - FC Montzen Gare 2-2
FC Walk - FC Kettenis B 7-2

Gepostet am: 27. Oktober 2007

Aktuelles vom 20.10.07
Sensation: FC Tülje gewinnt SuperCup II gegen TC Weserkicker
Am Samstagnachmittag stand für den FC Tülje das Finale um den SuperCup II gegen TC Weserkicker auf dem Programm. Die Kelmiser hatten nichts zu verlieren und gingen motiviert in das Spiel...

Zu Beginn der ersten Halbzeit musste sich der FC Tülje erst einmal an das schnellere Tempo der Eupener gewöhnen, doch nach einer Viertelstunde spielten die Kelmiser organisiert und setzen die ersten Akzente nach vorne. Gefährlich wurde es allerdings nur vor dem Tor von Tülje-Torwart Stefan Knittel, der jedoch stets mit guten Paraden die Null halten konnte. Nach einer halben Stunde war es dann soweit: Mike Laschet erkämpfte sich den Ball, lief sich frei und erzielte mit einem strammen Schuss das 1-0. Nach diesem Treffer waren die Weserkicker gefordert und kamen erneut zu einigen guten Chancen, die jedoch von der starkspielenden kelmiser Hintermannschaft zunichte gemacht wurden. Bis zur Halbzeitpause blieb es beim unerwarteten 1-0 für den Tabellenführer der 2. Division.

In der zweiten Halbzeit spielte Tülje konzentriert weiter. Die Weserkicker nahmen jetzt das Heft in die Hände und machten das Spiel, was aber zu keinen zwingenden Tormöglichkeiten führte. Nach zwanzig Minuten tauchte dann Besnik Kukiq vor dem Strafraum der Eupener auf und wurde gefoult: der Schiedsrichter entschied auf Freistoß und Spielmacher Kukiq zirkelte den Ball unhaltbar zum 2-0 in die linke Ecke. Jetzt war die Sensation zum Greifen nahe. Die Weserkicker warfen bis zum Ende nochmal alles nach vorne, wodurch Tülje mehr Freiräume bekam und noch einige gute Möglichkeiten hatte, das Ergebnis auszubauen. Am Ende bleib es aber beim überraschenden aber verdienten 2-0 für die "Tüljaner". Damit hatten die wenigsten gerechnet, aber der Pokal hat schließlich seine eigenen Gesetze...

Fazit: Es war eine hervorragende Leistung des FC Tülje, der nicht nur mit seinem fußballerischen Können, sondern auch erneut durch seinen Kampfgeist diesen Pokal gewinnen konnte. Von der ersten Sekunde an hielt das Team zusammen und spielte gut gestaffelt und konzentriert. Wenn man diese Einstellung auch in den verbleibenden 3 Ligaspielen behält, darf uns der Titel theoretisch nicht mehr zu nehmen sein... Respekt an die Mannschaft!

Ebenfalls will sich der Vorstand des FC Tülje beim EAFV für die tolle Organisation bedanken und ein Lob für die Fairness der TC Weserkicker aussprechen.

FC Tülje - TC Weserkicker 2-0 (1-0)

FC Tülje: S. Knittel, T. Hermanns, M. El Azrak, B. Klinkenberg, P. Piters, D. Wertz, D. Strougmayer, P. Volders, C. Röhn, B. Kukiq, G. Frank, M. Steier, A. Boutalib, M. Laschet

Tore: Laschet 1-0, Kukiq 2-0

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Partien -

RC Kettenis A - GS Hauset 6-1
AS Viaduc - Eupen United 3-5
FC Tornado - ASV Werth 1-1 (4-2 n. E.)

Gepostet am: 20. Oktober 2007

Aktuelles vom 13.10.07
FC Tülje feiert klaren Sieg gegen den RC Kettenis B: 1-5
Am Samstagnachmittag gewann der FC Tülje mit einem klaren 1-5 Auswärtserfolg gegen den RC Kettenis B und feierte somit eine gelungene Generalprobe für das SuperCup Finale am 20. Oktober gegen TC Weserkicker.

Der FC Tülje fand direkt ins Spiel und kam auch bereits nach 5 Minuten zum Eröffnungstreffer. Nach einem tollen Zusammenspiel von Kukiq und Boutalib, konnte El Azrak frei zum 0-1 einköpfen. Die junge kelmiser Mannschaft versuchte danach bereits für klare Verhältnisse zu sorgen, aber man scheiterte am Torwart der Ketteniser. Wenige Minuten später konnte dann Kettenis aus einer Unsicherheit der Abwehr Kapital schlagen und stellte wieder den Ausgleich her: 1-1. Das war zugleich ein Warnschuss für die "Tüljaner", die jetzt wieder konzentrierter zu Werke gingen und noch vor der Halbzeitpause durch einen Doppelschlag von Ahmed Boutalib 1-3 in Front gerieten.

Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste Halbzeit aufgehört hatte, mit Chancen für den FC Tülje. Steier, Eckert und Laschet versuchten es mit Weitschüssen, die jedoch stets entschärft werden konnten. Vor dem Tor der Ketteniser fehlte es dem Tabellenführer zu dem Zeitpunkt an der nötigen Effizienz. Dann wenig später war erneut auf Besnik Kukiq Verlass, der mit einem strammen Weitschuss den Torwart von Kettenis keine Chance ließ: 1-4. Nach diesem Treffer und einer späteren roten Karte (Schiedsrichterbeleidigung) machte sich auf der Gegenseite Resignation breit, wodurch Tülje den nötigen Platz bekam und via Mike Laschet noch das 1-5 erzielen konnte.

Fazit: Es war ein verdienter und standesgemäßer Sieg gegen den RC Kettenis B. Nächste Woche trifft der FC Tülje dann im "Kleinen Finale" des SuperCups auf TC Weserkicker. Ein Duell das sicherlich einige Brisanz bieten wird...

RC Kettenis B - FC Tülje 1-5 (1-3)

FC Tülje: S. Knittel, P. Volders, P. Piters, B. Klinkenberg, M. El Azrak, D. Wertz, T. Hermanns, G. Frank, C. Röhn, B. Kukiq, M. Steier, A. Boutalib, M. Laschet, S. Eckert

Tore: El Azrak 0-1, Kettenis 1-1, Boutalib 1-2, Boutalib 1-3, Kukiq 1-4, Laschet 1-5

Gelbe Karte: /
Rote Karte: Kettenis B


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

Eupen United - Standard 02 2-6
FC Montzen Gare - FC Tanja 4-1
FC Walk - AS Viaduc 0-4

Gepostet am: 13. Oktober 2007

Aktuelles vom 08.10.07
Spaghetti-Abend des FC Tülje erneut ein voller Erfolg!
Am Samstagabend (06.10) fand in der Sporthalle der Gemeinde Schule Kelmis erneut der jährliche Spaghetti-Abend des FC Tülje statt. Und auch in diesem Jahr konnte sich der kelmiser Verein über eine große Resonanz erfreuen. Wir bedanken uns rechtherzlich bei allen anwesenden Mitgliedern, die tatkräftig mitgeholfen haben und so einen reibungslosen Ablauf dieses Abends ermöglichten, sowie ganz besonders bei allen Gästen, die zum erneuten Erfolg beigetragen haben. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand des FC Tülje

Gepostet am: 8. Oktober 2007

Aktuelles vom 06.10.07
SuperCup: FC Tülje zieht nach Sieg ins "Kleine Finale" ein
Am Samstagnachmittag stand das letzte und entscheidende Gruppenspiel des SuperCups um das "Kleine Finale" in Eupen (Schönefeld) gegen Standard 02 an. Mit einem Sieg würde sich der FC Tülje für dieses Finale qualifizieren.

Tülje musste in dieser wichtigen Begegnung auf seinen Stammtorwart Stefan Knittel verzichten, der dann wie bereits im SuperCup-Spiel gegen Kettenis B durch Torsten Hermanns ersetzte wurde. Es benötigte einige Minuten, bis der FC Tülje ins Spiel fand und sich die erste Chance kreiert hatte. Nach knapp einer Viertelstunde kam es zu einem Foul eines Standard-Spielers vor dem Strafraum, wonach der Schiedsrichter korrekt auf Freistoß für Tülje entschied: Besnik Kukiq führte diesen aus und erzielte den Führungstreffer 1-0. Nach diesem Tor tauchte Tülje immer öfter vor dem Tor von Standard auf, jedoch wurden 100%ige Chancen vergeben. Auf der Gegenseite hielt Hermanns souverän die Null für die Kelmiser. Bis zur Halbzeitpause bliebt es deswegen auch bei diesem Ergebnis.

In der zweiten Halbzeit musste Standard kommen und ermöglichte Tülje so einige Freiräume, wodurch ein Treffer von Abwehrchef Didier Wertz resultierte, der sich in dieser Situation mit nach vorne orientierte und auf 2-0 erhöhen konnte. Wenig später suchte der Tabellenführer der 2. Division die Entscheidung, scheiterte jedoch am Schlussmann von Standard... der auf der Gegenseite den Anschlusstreffer einleitete: 2-1. Tülje ließ sich aber nicht beirren und stellte durch Michael Steier wieder den 2 Tore Vorsprung her. Nach diesem Treffer übernahm Tülje dann die ganze Initiative und konnte durch Laschet, Boutalib und Kukiq noch auf 6-1 erhöhen.

Fazit: Es war ein verdienter und überzeugender Sieg gegen Standard 02. Der FC Tülje hatte stets die Kontrolle über das Spiel und qualifizierte sich nach dem Sieg für das "Kleine Finale" gegen den TC Weserkicker, die in der Gruppe D die Führung behaupteten. In der nächsten Woche steht dann wieder der Ligalltag auf dem Programm.

FC Tülje - Standard 02 6-1 (1-0)

FC Tülje: T. Hermanns, M. El Azrak, B. Klinkenberg, P. Piters, D. Wertz, P. Volders, C. Röhn, B. Kukiq, G. Frank, M. Steier, A. Boutalib, M. Laschet

Tore: Kukiq 1-0, Wertz 2-0, Standard 2-1, Steier 3-1, Laschet 4-1, Boutalib 5-1, Kukiq 6-1

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


- Das Ergebnis der anderen Partie -

AS Viaduc - RC Kettenis B 5-1

Gepostet am: 6. Oktober 2007

Aktuelles vom 22.09.07
SuperCup: FC Tülje gab gegen Viaduc alles aber verlor
Am warmen Samstagnachmittag stand das drittes Spiel des SuperCups um das "Kleine Finale" in Moresnet gegen den AS Viaduc. Mit einem Sieg hätte sich der FC Tülje bereits frühzeitig für das Finale qualifizieren können.

Tülje musste in diesem Pokalspiel erneut auf einige wichtige Stammkräfte verzichten und hatte mit Samuel Eckert, Andres Guevara und Felix Meyer drei neue Spieler in ihren Reihen. Zu Beginn der Partie machten die sehr warmen Temperaturen den beiden Teams zu schaffen. Als sie sich jedoch recht schnell aklimatisiert hatten, spielte der FC Tülje munter nach vorne und kam bereits zu einigen guten Chancen, die der Torwart von Viaduc entschärfen konnte. Defensiv standen die Kelmiser bis zu diesem Zeitpunkt relativ solide. Eine Viertelstunde vor Schluss bekam Tülje dann einen Freistoß, den Mike Laschet an die Latte setzte und Jean-Pierre Holz frei zur 0-1 Führung verwerten konnte. Bis zur Halbzeitpause bliebt es auch bei diesem Ergebnis.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Viaduc dann das Tempo und setzte die Abwehr der Tüljaner direkt unter Druck. Es dauerte nur wenige Minuten bevor die Moresneter bereits Kapital daraus schlagen konnten und den Ausgleich und wenig später die Führung (2-1) erzielen konnten. Tülje konnte jedoch durch einen schönen Freistoß von Derek Strougmayer wieder den Gleichstand herstellen (2-2). Viaduc zeigte sich aber keineswegs geschockt und konnte durch einen Torwartfehler erneut die Führung zurückeroberen. Die Kelmiser gaben nochmal alles und konnten mit einem zweiten Tor von Jean-Pierre Holz kontern (3-3). Als Viaduc wenig später dann zum 4-3 kam, verließ der jungen kelmiser Mannschaft den Mut und sie verloren letztendendlich noch mit 6-3.

Fazit: Der Sieg fiel unter dem Strich zu hoch aber keineswegs unverdient für die Moresneter aus. Der FC Tülje zeigte in der ersten Halbzeit eine gute Leistung. In der zweiten Hälfte überließ man den AS Viaduc allerdings viel zu sehr die Initiative. Lobenswert war der erneute Kampfgeist, womit Tülje immer wieder den Rückstand wettmachte. Man merkte aber erneut, dass die Defensive erneut der Unsicherheitsfaktor war. Jetzt hat man zwei Wochen Zeit, um sich auf das Spiel gegen Standard 02 zu konzentrieren und dann dort mit einem Sieg den Einzug ins Finale sicher zu stellen...

AS Viaduc - FC Tülje 6-3 (0-1)

FC Tülje: S. Knittel, P. Piters, D. Wertz, T. Hermanns, P. Volders, D. Strougmayer, G. Frank, F. Meyer, J-P Holz, A. Guevara, S. Eckert, M. Laschet

Tore: Holz 0-1, Viaduc 1-1, Viaduc 2-1, Strougmayer 2-2, Viaduc 3-2, Holz 3-3, Viaduc 4-3 + 5-3 + 6-3

Gelbe Karte: Viaduc
Rote Karte: /


- Das Ergebnis des anderen Pokalspiels -

FC Hergenrath - Standard 02 3-2

Gepostet am: 22. September 2007

Aktuelles vom 16.09.07
FC Tülje erkämpft sich in der Schlussphase einen Punkt
Es scheint so langsam Tradition gegen den FC Montzen Gare zu werden: drittes Spiel in dieser Saison...drittes Remis. Auch an diesem Wochenende kam der Tabellenführer aus Kelmis nicht über 3-3 Unentschieden hinaus, allerdings wäre dies ohne den nötigen Kampfgeist nicht zu Stande gekommen.

Tülje musste in dieser Begegnung auf einige wichtige Abwehrspieler verzichten, was eine Umstellung zur Folge hatte. Zu Beginn der ersten Halbzeit merkte man bereits, dass dies ein schwieriges Spiel werden würde. Montzen machte geschickt die Räume eng und überließ den "Tüljanern" nicht viele Torchancen. Der Spielaufbau verlief ziemlich zähflüssig und wurde durch kleinere Fouls bestimmt. Dann nach ca. 20 Minuten wie aus dem Nichts die Führung für Tülje: Missverständnis in der montzener Abwehr, wodurch das 1-0 per Eigentor resultierte. Diese Freude hielt jedoch nicht lange, da wenige Minuten später auf der Gegenseite per Kopfball der Ausgleich fiel. Nach diesem Treffer wurde die junge kelmiser Mannschaft wieder nervös und wirkte unsicher und ideenlos. Kurz vor dem Ende der ersten Hälfte konnte Montzen aus diesem Grund dann noch den 1-2 Siegtreffer erzielen.

In der zweiten Halbzeit waren die Chancen wieder gleichwertiger verteilt und das Spiel wurde hitziger. Unnötige Fouls sorgten für Aufregungen auf dem Spielfeld und am Spielfeldrand. Nach einem groben Foul bekam ein Spieler aus Montzen die gelbe Karte und musste 10 Minuten auf die Bank. Jetzt hatte Tülje mehr Platz und konnte wieder Akzente nach vorne setzen. Boutalib und Steier wurden aber stets wegen "anscheinender" Abseitsstellung zurückgepfiffen. 10 Minuten vor dem Ende konnte sich dann Steier von den Verteidigern loslösen und traf zum 2-3 Anschlusstreffer. Jetzt musste es schnell gehen... vielleicht zu schnell für den Unparteiischen, der ein grobes Foul an Jean-Pierre Holz übersah und so einem Platzverweis entgegenwirkte. Die Minuten verstrichen und Tülje warf nochmal alles nach Vorne. Wenige Minuten vor dem Schlusspfiff war es dann Chris Röhn, der eine schöne Hereingabe zum 3-3 Ausgleich verwerten konnte.

Fazit: Der FC Tülje tat sich erneut schwer gegen ein kompacktes Team aus Montzen. Man muss allerdings sagen, dass diese Partie zum größten Teil vom Unparteiischen entschieden wurde. Aber nichts desto trotz, hat sich die junge Kelmiser Mannschaft nicht unterkriegen lassen und hat bis zur letzten Sekunde gegen eine androhende Niederlage angekämpft und diesen Punkt unter dem Strich auch verdient gewonnen.

FC Tülje - FC Montzen Gare 3-3 (1-2)

FC Tülje: S. Knittel, B. Klinkenberg, R. Busse, T. Hermanns, M. El Azrak, P. Volders, D. Strougmayer, C. Lindner, G. Frank, C. Röhn, M.Steier, J-P Holz, B. Kukiq, A. Boutalib, M. Laschet

Tore: Eigentor 1-0, Montzen 1-1, Montzen 1-2, Montzen 1-3, Steier 2-3, Röhn 3-3

Gelbe Karte: 2x Montzen
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Partien -

AS Viaduc - Eupen United 2-5
FC Tanja - FC Walk 0-1
Standard 02 - FC Kettenis B 1-2

Gepostet am: 16. September 2007

Aktuelles vom 08.09.07
Damien Dorr fällt durch Verletzung drei Monate aus
Schlechte Neuigkeiten für den FC Tülje: Abwehrspieler Damien Dorr verletzte sich an seinem Bein (Innenbandriss) und wird für die nächsten drei Monate ausfallen. Dies ist ein schwerer Rückschlag für den Tabellenführer der 2. Division, da man im Saisonfinale auf den starken Verteidiger verzichten muss und diesen Ausfall erst einmal kompensieren muss. Wir wünschen eine gute Genesung!

Gepostet am: 8. September 2007

Aktuelles vom 01.09.07
FC Tülje vespielt zwei kostbare Punkte im Titelkampf
Der FC Tülje hat den zweiten Punkteverlust der Saison hinnehmen müssen: die Kelmiser kamen gegen den Verein von Standard 02 nicht über ein 3-3 Unentschieden hinaus und verloren somit zwei wichtige Punkte im Titelkampf... In der ersten Halbzeit tasteten sich beide Teams erstmal ab, bevor es dann zu vereinzelnen Chancen kam. Der FC Tülje kämpfte, wie bereits im Spiel gegen den FC Tanja, mit Startschwierigkeiten und kam einfach nicht in die Partie. Nach knapp 20 Minuten feuerte dann Ahmed Boutalib verzweifelt auf das Tor von Standard 02: dieser Schuss wurde von einem Abwehrspieler leicht abgefälscht und kullerte tatsächlich ins Tore (0-1). Jetzt musste Tülje das Spiel ansich reißen und sich weitere Chancen erarbeiten, aber so recht gelang ihnen das nicht. Wenige Minuten später tauchte Standard vor dem Kasten von Stefan Knittel auf, der den Stürmer bedrägte und ihn um eine Torchance brachte. Der Schiedsrichter ließ nicht lang bitten und entschied zurecht auf Elfmeter, der auch sicher verwandelt wurde (1-1). Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit war es dann Besnik Kukiq, der vor dem Strafraum abzog und erfolgreich zur Führung traf. Viel mehr konnte man von der ersten Hälfte nicht mehr berichten und somit gingen beide Teams beim Stande von 1-2 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann hektisch und Tülje ging erneut unkonzentriert zu Werke. Dies bliebt natürlich nicht ohne Folgen: nach ca. 10 Minuten nutzte Standard einen Abwehrfehler aus und konnte erneut den Ausgleich herstellen (2-2). Jetzt war Tülje wieder gefordert und konnte auch prompt mit einer schönen und erfolgreichen Aktion antworten. Kukiq bediente Boutalib, der sich freilief und zu Steier passte (2-3). Es waren nur noch 15 Minuten zu spielen, aber Standard gab nicht auf und kam erneut zu einigen Großchancen. Und wieder konnte sich der gegnerische Stürmer freilaufen und wurde erneut von Tülje-Torsteher Knittel regelwidrig gestoppt, wodurch Standard wieder einen Elfmeter bekam. Auch dieser wurde sicher verwandelt, wodurch die Luft für Tülje jetzt dünner wurde. Es entstanden einige hitzige Aktionen, wobei Achim Held die rote Karte bekam. Bis der Schlusspfiff ertönte, warfen die Kelmiser nochmal alles noch vorne. Jedoch brachte dies nicht mehr den erwünschten Siegtreffer...

Fazit: Es war ein enttäuschender Auftritt des FC Tülje. Alle Spieler blieben unter ihrem Niveau und es wurde viel zuwenig kombiniert auf dem Feld, wodurch Fehlpässe keinen Seltenheitswert hatten. Aufgrund dessen wuchs auch die Unsicherheit wieder an, die bereits im letzten Liga-Spiel gegen Tanja zu sehen war. Im Endeffekt konnte man sogar glücklich sein, dass man einen Punkt erreicht hatte. In zwei Wochen wird man jedoch gegen Montzen wieder einen erfolgreicheren FC Tülje zu sehen bekommen!!

FC Tülje - FC Hergenrath 7-5 (2-4)

FC Tülje: S. Knittel, B. Klinkenberg, D. Wertz, T. Hermanns, D. Dorr, A. Held, P. Volders, C. Lindner, G. Frank, P. Piters, C. Röhn, M.Steier, J-P Holz, B. Kukiq, A. Boutalib, M. Laschet

Tore: Boutalib 0-1, Standard 1-1 (Pen), Kukiq 1-2, Standard 2-2, Steier 2-3, Standard 3-3 (Pen)

Gelbe Karte: 2x Standard
Rote Karte: A. Held


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

FC Tanja - AS Viaduc 2-7
FC Walk - Eupen United 2-0 abg.
FC Kettenis B - FC Montzen Gare 2-2

Gepostet am: 1. September 2007

Aktuelles vom 26.08.07
SuperCup: FC Tülje schlägt FC Hergenrath mit 3-5
Am Samstagnachmittag spielte der FC Tülje im SuperCup gegen den Erstligisten FC Hergenrath. Dieses Spiel gewannen die Kelmiser mit 3-5. In den ersten 10 Minuten hatte der FC Tülje viel zu viel Respekt vor Hergenrath und ließ sich zu tief hinten rein drängen und überließ Hergenrath die Initiative. Der Tabellenführer der 2. Division fand gegen die Hergenrather kein probates Mittel und versuchte sich mit langen Bällen. Da dies allerdings zu einem Gegentor (1-0) führte, stellte man die Taktik um und versuchte kombinationsfussball zu spielen, was dann auch gut klappte. In der 20. Minuten führte dies bereits zum dem Ausgleichtreffer von Jonni Holz (1-1). Nur wenige Minuten später war es dann erneut Jonni Holz, der nach einer schönen Flanke volley zum 1-2 für die "Tüljaner" traf. Kurz vor der Pause erhöhte Jonni Holz nach einer schönen Produktion von Dorr und Kukiq per Kopfball auf 1-3, wodurch ebenfalls der Hattrick perfekt war.

Nach der Pause erhöhte dann Hergenrath wieder den Druck und Tülje musste den erfolgreichen Kombinationsfußball erstmal wieder einstellen. Nach 20 Minuten nutzte Hergenrath ihre Chancen eiskalt aus und stellten nach dem 2-3 sogar wieder den 3-3 Ausgleich her. Jetzt waren die Kelmiser wieder gefordert und versuchten auch über die Außen zu kommen. 10 Minuten vor Schluss war es dann Kukiq, der aus 25 Meter Entfernung das 3-4 erzielen konnte. In den letzten Sekunden setzte dann Jonni Holz seiner Leistung mit dem 3-5 die Krone auf.

Fazit: Wenn Tülje den Ball rollen ließ, erarbeiteten sie sich viele 100%ige Chancen, die aber zum Teil unbenutzt blieben. Alles in Allem war es allerdings ein verdienter und sehr wichtiger Sieg im laufenen SuperCup Wettbewerb um das "Kleine Finale". Respekt an die Mannschaft!

FC Hergenrath - FC Tülje 3-5 (1-3)

FC Tülje: S. Knittel, B. Klinkenberg, T. Hermanns, D. Dorr, P. Volders, C. Lindner, G. Frank, P. Piters, C. Röhn, M.Steier, J-P Holz, B. Kukiq, N. El Azrak

Tore: Hergenrath 1-0, Holz 1-1, Holz 1-2, Holz 1-3, Hergenrath 2-3, Hergenrath 3-3, Kukiq 3-4, Holz 3-5

Gelbe Karte: Frank
Rote Karte: /


- Das Ergebnis der anderen Partie -

FC Montzen Gare - RC Kettenis B 10-1

Gepostet am: 26. August 2007

Aktuelles vom 18.08.07
Der FC Tülje löste die Pflichtaufgabe mit viel Mühe
Am Samstagnachmittag stand für den FC Tülje das kelmiser Derby in der Meisterschaft gegen den FC Tanja an. Der Tabellenführer gewann diese Partie mit 6-2 und hatte dabei mehr Mühe als ihm lieb war. Mit diesem Sieg kommt der FC Tülje jedoch wieder einen Schritt in Richtung Meistertitel...

Zu Beginn der ersten Halbzeit dauerte es lange bis der FC Tülje richtig ins Spiel fand. Jedoch war es der FC Tanja, der offensiv die ersten Akzente setzen konnte. Doch war Torsteher Knittel stets zur Stelle. Nach knapp 20 Minuten setzte sich dann Boutalib von seinem Gegenspieler ab und konnte die Führung erzielen (1-0). Die Organisation bei Tülje ließ aber zu diesem Zeitpunkt sehr zu wünschen übrig, sodass es auf dem Platz bereits zum ersten Mal etwas lauter wurde. Dann wenige Minuten später war es dann Hermanns, der nach einen Schuss von Boutalib abstauben konnte (2-0). Mit diesem Vorsprung steuerte Tülje dann auf die Halbzeitpause zu, doch wer dachte, dass es ab jetzt von alleine lief, sah sich getäuscht: die Fehler häuften sich erneut und so kam Tanja zum 2-1 Anschlusstreffer und kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit sogar noch nach einem tollen Schuss von Pigarella zum 2-2 Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit versuchte Tülje dann das Tempo zu erhöhen und endlich das Spiel attraktiver zu gestallten. So auch einige Minuten später, als Boutalib seinen zweiten Treffer erzielen konnte (3-2). Dieses Tor wirkte für die ganze Mannschaft wie eine Befreiung und führte direkt zu einem besseren Spielniveau seitens des Tabellenführers, sowie zu weiteren Treffern von Hermanns (4-2), Röhn (5-2) und D. Dorr (6-2).

Fazit: Der FC Tülje löste die Pflichtaugabe zwar erwartungsgemäß aber sehr mühevoll. In der nächsten Woche steht das Supercup-Spiel gegen den FC Hergenrath auf dem Programm. Da muss und wird sich sich der FC Tülje aber deutlich steigern müssen...

FC Tülje - FC Tanja 6-2 (2-2)

FC Tülje: S. Knittel, B. Klinkenberg, R. Busse, D. Wertz, T. Hermanns, D. Dorr, P. Volders, C. Lindner, P. Piters, C. Röhn, B. Kukiq, N. El Azrak, A. Boutalib

Tore: Boutalib 1-0, Hermanns 2-0, FC Tanja 2-1, FC Tanja 2-2, Boutalib 3-2, Hermanns 4-2, Röhn 5-2, D. Dorr 6-2

Gelbe Karte: Boutalib
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Partien -

Standard 02 - AS Viaduc 2-10
Eupen United - RC Kettenis B 5-1
FC Walk - FC Montzen Gare 4-2

Gepostet am: 18. August 2007

Aktuelles vom 12.08.07
FC Tanja-Kleinfeldturnier:
Der FC Tülje beendete erfolgreiches Turnier auf dem 6. Platz
Dieses Jahr fand erneut das alljährliche Kleinfeldturnier vom FC Tanja auf dem Patronagenplatz in Kelmis statt. Der FC Tülje trat wie auch bereits bei allen Turnieren mit einer Mannschaft an, die zum Teil aus aktiven und inaktiven Spielern bestand. Im ersten Spiel trafen die Gelb/Schwarzen auf den AS Viaduc. Die Kelmiser spielten eine hervorragende Partie und gewannen hochverdient mit 1-3 nach Toren von Strougmayer, Dorr und Baerten. Im zweiten Spiel war dann VIP Plombieres der Gegner. Der FC Tülje agierte nicht selbstsicher genug und musste die Initative an den Verein aus Plombieres lassen. Im dritten Spiel hatte die junge kelmiser Mannschaft dann keine Mühe und schlug den FC Hergenrath mit 3-1 durch Tore von Laschet (2x) und Klinkenberg. Die letzte Begegnung am Samstagmittag bestritt Tülje dann gegen das Team der Dolphins Scolaire und machte auch eine gute Partie und erarbeitete sich unzählige Chancen, die allerdings vergeben wurden. Dolphins erfügte über die notwenige Effizienz und spielte Tülje ergebnistechnisch gegen die Wand. Im anschließenden Spiel um den 5. Platz verlor Tülje unglücklich im Elfmeterschießen, nachdem es nach 15 Minuten 2-2 (Tore von Piters und Dorr) stand.

Fazit: Der FC Tülje zeigte eine sehr gute Leistung bei diesem Turnier. Allerdings fehlte die nötige Effizienz, um eine hervorragende Platzierung zu erreichen...

Der Turnierverlauf am Samstag:

AS Viaduc - FC Tülje 1-3
(1-1 Derek Strougmayer, 1-2 Damien Dorr, 1-3 Michael Baerten)

FC Tülje - VIP Plombieres 0-4

FC Tülje - FC Hergenrath 3-1
(1-0 Mike Laschet, 2-0 Björn Klinkenberg, 3-0 Mike Laschet)

Dolphins Scol. - FC Tülje 7-1
(4-1 Mike Laschet)

FC Montzen Gare - FC Tülje 2-2 (3-1 n. E.)
(1-1 Damien Dorr, 2-2 Pascal Piters) (1-1 Damien Dorr)

Für den FC Tülje spielten: Volders Patrick, Strougmayer Derek, Frank Göran, Dorr Damien, Seffer Joël, Baerten Michael, Laschet Mike, Piters Pascal, Klinkenberg Björn, Kukiq Besnik, Boutalib Ahmed

Der FC Tülje bedankt sich rechtherzlich bei den Organisatoren vom FC Tanja für dieses gut organisierte Kleinfeldturnier und verbleibt mit freundlichen Grüßen.

Gepostet am: 12. August 2007

Aktuelles vom 29.07.07
SuperCup: FC Tülje ließ den RC Kettenis B beim 8-0 keine Chance
Am sonnigen Samstagnachmittag gewann der FC Tülje mit einem 8-0 Kantersieg im Supercup gegen den RC Kettenis B und feierte somit den ersten Sieg in der Gruppe C auf dem Weg zum "kleinen" Finale. Im zweiten Gruppenspiel traf der FC Hergenrath auf den AS Viaduc, der jedoch nur mit 6 Spielern antreten konnte und das Spiel mit 0-5 (Forfait) verlor.

Der FC Tülje musste auf einige Stammkräfte verzichten, konnte aber alle Ausfälle bestens kompensieren. Torsten Hermanns hütete durch die Abwesenheit von Stefan Knittel das Tor. Zu Beginn der ersten Halbzeit dauerte es knapp 10 Minuten, bis die Kelmiser die ersten offensiven Akzente setzen konnten und durch Patrick Volders mit einem Schuss aus der zweiten Reihe in Führung kamen. Nur wenige Minuten später war es dann Jonny Holz, der mit einem sehenswerten Fallrückzieher das 2-0 erzielen konnte. Kettenis konnte Tülje nie ernsthaft unter Druck setzen und tauchte nur selten im Strafraum der Kelmiser auf. Vor dem Ende der ersten Halbzeit trugen sich dann ebenfalls noch Ahmed Boutalib (3-0) und Michael Steier (4-0) in die Torschützenliste ein.

In der zweiten Halbzeit setzte Tülje den Siegeszug fort und hatte nun auch die Möglichkeit das Spiel attraktiver zu gestallten. So auch einige Minuten später, als Chris Röhn mit der Hacke den freistehenden Achim Held bediente und der mustergültig für Jonny Holz vorlegte (5-0). Das Spiel war gespielt und Tülje kam ab jetzt im Minutentakt zu Großchancen und erhöhte durch Michael Steier und Röhn auf 7-0. Die Resignation bei Kettenis war deutlich zu spühren und der Tabellenführer der 2. Amateurliga nahm dann das Tempo etwas aus dem Spiel. Den Schlusspunkte setzte dann erneut Jonny Holz (8-0), der damit für den Hattrick sorgen konnte.

Fazit: Der FC Tülje fuhr hochverdient und erwartungsgemäß die ersten drei Punkte ein und trifft im nächsten Supercup-Spiel auf den FC Hergenrath, dem Favoriten der Gruppe C. In dieser Begegnung wird es möglicherweise schon ein richtungsweisendes Ergebnis geben...

FC Tülje - RC Kettenis B 8-0 (4-0)

FC Tülje: T. Hermanns, D. Dorr, P. Volders, G. Frank, C. Lindner, A. Held, P. Piters, M. Steier, J-P Holz, C. Röhn, B. Kukig, N. El Azrak, A. Boutalib

Tore: Volders 1-0, Holz 2-0, Boutalib 3-0, Steier 4-0, Holz 5-0, Steier 6-0, Röhn 7-0, Holz 8-0

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


- Das Ergebnis des anderen Pokalspiels -

FC Hergenrath - AS Viaduc 5-0 FF.

Gepostet am: 29. Juli 2007

Aktuelles vom 20.07.07
SuperCup-Endrunde: EAFV gibt Spielplan bekannt
Der EAFV hat die Endrundenpaarungen des SuperCups 2007 bekanntgegeben. Der FC Tülje beendete die Vorrunde in der Gruppe C auf den 3. Platz aufgrund der schlechteren Tordifferenz im Vergleich zum SD Welkenraedt. Nun absolviert der Tabellenführer der 2. Amateurdivision die Endrunde für das kleine Finale und trifft dabei auf AS Viaduc, dem FC Hergenrath, Standard 02 sowie den FC Kettenis B.

Gruppe C
AS Viaduc
FC Hergenrath
FC Tülje
Standard 02
RC Kettenis B

Die erste Begegnung gegen den FC Kettenis B wird bereits am Samstag, den 28. Juli 2007 um 15:00 in Eupen (Schönefeld - Unten) stattfinden!

Gepostet am: 20. Juli 2007

Aktuelles vom 20.07.07
FC Tanja-Kleinfeldturnier: Spielplan ist bekannt
Am Samstag, den 11. August spielt eine Auswahl des FC Tülje beim FC Tanja-Kleinfeldturnier in Kelmis mit. Dieses Turnier wird um 9:30 Uhr beginnen. Das erste Gruppen-Spiel wird Tülje um 10:30 Uhr bestreiten. Der Spielplan finden Sie unter "Saison - Jugendkader". Die Mannschaft trifft sich um 9:45 Uhr am Platz. Anmeldung bitte bei Chris Röhn.

Gruppe B
Dolphins Scol.
FC Hergenrath
AS Viaduc
FC Tülje
V.I.P. Plombières

Einige wichtige Informationen:
- Ein Gruppenspiel dauert 1x15 Minuten.
- Das Turnier findet auf dem Platz (hinter der Patronage) in Kelmis statt.
- Es spielen 10 Mannschaften in 2 Gruppen gegeneinander.
- Es werden Schiedsrichter vom Veranstalter eingesetzt.
- Erhält ein Spieler die Rote Karte ist er für das ganze Turnier gesperrt.
- Erscheint ein Team nicht beim Anpfiff, so wird das Spiel mit 0 zu 3 Toren gewertet.
- Für das leibliche Wohl wird auf dem Sportplatz gesorgt sein.
- Preisverteilung: Anschließend auf dem Hof der Patronage
- Für Abhanden gekommene Sachen ist der Veranstalter nicht haftbar zu machen.

Gepostet am: 20. Juli 2007

Aktuelles vom 30.06.07
SuperCup: FC Tülje zeigte gegen Welkenraedt tolle Vorstellung
Nach dem Aufwärmen gewann der Gast aus Kelmis die Seiten/Ballwahl und somit konnte das Spiel beginnen. Die Heimmannschaft hatte Anstoß und es begann ein gutes Pokalspiel zwischen einem 1. und einem 2. Ligisten. Es war jedoch anders wie erwartet der FC Tülje der anfangs das Spielgeschehen bestimmte und so durch seinen immer gefährlichen Stürmer zu einigen guten Chancen kam, die jedoch entweder durch die Hintermannschaft des Heimteams oder durch ihren Keeper gut vereitelt wurden. Doch durch die guten Angriffe, die durch das sehr stark spielende Tülje Mittelfeld, erspielt wurden war es Ahmed Boutalib der zum 0-1 für die Gäste traf. Anschließend ließ man das Spiel etwas dahin plätschern und nach einem Abstimmungsproblem zwischen Innenverteidiger Didier Wertz und Torhüter Stefan Knittel fiel dann das 1-1. Jedoch ließ das Team das in gelb spielte sich davon nicht lange aus der Ruhe bringen und man erhöhte sofort wieder Tempo und so wurde der Spielfluss wieder flüssiger. Dadurch häuften sich wieder Chancen und es fiel wieder der verdiente Führungstreffer. Wieder war es Boutalib der für die Gastmannschaft traf. Vorausgegangen war jedoch ein Abstimmungsproblem zwischen Heimtorwächter und einem seiner Abwehrspieler. So ging es mit einem 1-2 in die verdiente Pause.

Nach dem Wiederanpfiff wurde das Spiel, durch einige unnötige Fouls der Welkenrather Spieler, hitzig und es kam zu einigen kleineren Diskussionen. Diese wurden jedoch sofort durch den sehr gut pfeifenden Schiedsrichter unterbunden. Nach einem guten Angriff fiel dann jedoch wieder der zwischenzeitliche Ausgleich. Nach dem Wiederanstoß des FC´s aus Kelmis wurde das Spiel noch hitziger, so dass es immer wieder zu Diskussionen zwischen Heimspielern und dem Schiedsrichter kam. In der 55. Minute war es dann wieder Boutalib der mit seinem 3. Treffer am heutigen Tage den hoch verdienten 2-3 Sieg für den FC Tülje besiegelte. In der 65. Minute wurde das Spiel dann durch den Schiedsrichter, wegen körperlicher Tätigkeit eines Welkenrather Spielers ihm gegenüber, abgebrochen. Vorausgegangen war ein Abseitspfiff des Unparteiischen, mit dem der betroffene Spieler nicht einverstanden war, und somit handelte er sich zuerst die gelbe, nach einem Schubser am Schiri, dann sofort die rote Karte ein. Anschließende kam es zu einer Rudelbildung von Welkenrather Spielern und der Schiri fühlte sich so "bedroht" dass ihm nix anderes übrig blieb das Spiel abzubrechen.

SD Welkenraedt - FC Tülje 2-3 (1-2)
(Beim Stande von 2-3 abgebrochen worden)

FC Tülje: S. Knittel, P. Volders, D. Wertz, B. Klinkenberg, G. Frank, R. Busse, C. Lindner, P. Piters, J-P Holz, C. Röhn, B. Kukig, N. El Azrak, A. Boutalib

Tore: Boutalib 0-1, Welkenraedt 1-1, Boutalib 1-2, Welkenraedt 2-2, Boutalib 2-3

Gelbe Karte: Welkenraedt
Rote Karte: Welkenraedt


Gepostet am: 30. Juni 2007

Aktuelles vom 30.06.07
Steppenberg-Kleinfeldturnier:
Der FC Tülje erreichte trotz einer gute Leistung nur den 8. Platz
Dieses Jahr fand das Kleinfeldturnier vom FC Steppenberg auf dem Aschenplatz Bildchen statt. Der FC Tülje trat wie auch bereits bei den Turnieren in Eynatten und Kelmis, mit einer Mannschaft an, die zum Teil aus aktiven und inaktiven Spielern bestand. Im ersten Spiel traf der Tabellenführer der 2. Amateurliga auf den FC Eilendorf. Die Kelmiser spielten eine hervorragende Partie und verloren erst in letzter Minute unglücklich mit 0-1. Im zweiten Spiel war dann das Team Post der Gegner. Tülje agierte selbstsicherer und effektiver, sodass es nach 10 Minuten durch Tore von Chris Röhn bereits 0-2 stand. Doch binnen 3 Minuten konnte das Team Post einige Stellungsfehler ausnutzen und doch noch die Partie mit 3-2 gewinnen. Im dritten Spiel hatte die junge kelmiser Mannschaft dann keine Mühe und schlug den SB Laurenzberg mit 0-2 durch einen Doppelschlag von Nils Förster. Die letzte Begegnung am Samstagmittag bestritt Tülje dann gegen das Team der Öcher Trommler A und geriet auch sehr schnell nach einem Eigentor mit 0-1 in Führung. Allerdings spielte man dann zu krampfhaft nach vorne und gab dem Gegner in der eigenen Hälfte zuviele Räume, woraus die Öcher Trommler mit 3 Treffern Kapital schlagen konnten. Nachdem Torwart Knittel dann noch eine Zeitstrafe absitzen musste, war das Spiel entschieden und der FC Tülje verabschiedete sich mit dem 8. Platz Richtung Welkenraedt, wo am Nachmittag noch das SuperCup-Spiel gegen den SD Welkenraedt auf dem Programm stand.

Fazit: Der FC Tülje zeigte (bis auf die letzte Begegnung), eine gute Leistung, wurde aber bereits früh durch die unglücklichen Niederlagen in den zwei ersten Spielen schnell um den Einzug ins Halbfinale gebracht. Da war ohne Frage viel mehr drin...

Der Turnierverlauf am Samstag:

FC Tülje - FC Eilendorf 0-1

Team Post - FC Tülje 3-2

SB Laurenzberg - FC Tülje 0-2

Öcher Trommler A - FC Tülje 5-1

Für den FC Tülje spielten: Knittel Stefan, Volders Patrick, Röhn Chris, Baerten Michael, Mertens Alan, Piters Pascal, Klinkenberg Björn, Förster Nils, Held Marco

Für den FC Tülje trafen: Röhn (2x), N. Förster (2x), Eigentor von Öcher Trommler (1x)

Der FC Tülje bedankt sich rechtherzlich bei den Organisatoren vom FC Steppenberg für dieses sehr gut organisierte Kleinfeldturnier und verbleibt mit freundlichen Grüßen.

Gepostet am: 30. Juni 2007

Aktuelles vom 23.06.07
SuperCup: FC Tülje wahrt nach Sieg über Tanja die Endrundchance
Am Samstag Nachmittag stand für den FC Tülje das dritte Supercup-Spiel gegen den FC Tanja auf dem Programm. Tülje musste dieses Kelmiser Derby gewinnen, um noch eine Chance auf die SuperCup-Endrunde zu haben.

In der ersten Halbzeit tat sich der FC Tülje zu Beginn außerordentlich schwer und konnte keine nennenswerten Akzente nach vorne setzen. Zahlreiche Anspielversuche endeten mit einer Abseitsstellung, wonach sich wieder etwas Frust beim Tabellenführer der 2. Division breit machte und Kapitän Chris Röhn die gelbe Karte sah. Viel war nicht mehr über die ersten 45 Minuten zu sagen, da es zur Halbzeit beim torlosen 0-0 Unentschieden blieb.

Die zweite Halbzeit begann mit einigen Chancen, die Tülje jedoch vergab. Wenige Minuten später war es dann soweit, Achim Held bediente Chris Röhn, der zuerst den Verteidiger und dann den Torwart umspielte und zur 0-1 Führung traf. Jetzt war der Damm gebrochen... jedenfalls hatten viele das gedacht, doch viel änderte sich nicht in der Kreativabteilung des FC Tülje, sodass die Begegnung weiter offen blieb, jedenfalls vom Ergebnis her. 20 Minuten vor dem Ende bekam man dann endlich die schönste Kombination des Spiels zu sehen: nach einem Doppelpass auf der rechten Seite behauptete Abwehrspieler Pascal Piters den Ball und flankte mustergültig auf den freistehenden Besnik Kukig, der den Torsteher von Tanja mit einem schönen Lupfer keine Chance ließ (0-2). Vor dem Ende der Partie handelte sich Kukig noch eine gelbe Karte ein, die jedoch für die Mannschaft keine Negativfolgen hatte und es beim verdienten 0-2 Sieg für Tülje blieb.

Fazit: In der ersten Halbzeit agierte Tülje ohne Ideen und vielleicht auch etwas zu selbstsicher. In der zweiten Halbzeit lief es zwar schon viel besser, jedoch konnte man den FC Tanja nie wirklich spielerisch dominieren. Positiv hingegen war die gegenseitige Bereitschaft und der Glaube an den Sieg, der nie verloren ging. Ebenfalls gilt auch ein Lob an die Verteidigung, die praktisch keine Chancen für Tanja zuließ. Am nächsten Wochenende gegen Welkenraedt ist sicherlich eine Steigerung nötig, wenn man die Endrunde des SuperCups erreichen will...

FC Tanja - FC Tülje 0-2 (0-0)

FC Tülje: S. Knittel, D. Dorr, P. Volders, B. Klinkenberg, A. Held, G. Frank, R. Busse, C. Lindner, P. Piters, C. Röhn, B. Kukig, N. El Azrak

Tore: Röhn 0-1, Kukig 0-2

Gelbe Karte: Röhn, Kukiq
Rote Karte: /


Gepostet am: 26. Juni 2007

Aktuelles vom 16.06.07
SuperCup: Der FC Tülje konnte nur eine Halbzeit Paroli bieten
Am Samstag Nachmittag stand für den FC Tülje das zweite Supercup-Spiel gegen den FC Tornado auf dem Programm. Zugleich wollte sich der Tabellenführer der 2. Liga für die 2-4 Niederlage aus dem letzten Freundschaftsspiel revanchieren.

Tülje begann die Partie mit viel Einsatz und konnte den Erstligisten aus Kelmis vorerst gut in Schach halten. Nach einer guten Chance für Tülje traf Tornado auf der anderen Seite nur den Pfosten. Knapp 20 Minuten später dann der Führungstreffer für den FC Tülje via einer Standardsituation: Röhn nahm den Freistoß, der Ball gelangte zu El Azrak, dieser köpfte den Ball über Torsteher Rohles hinweg und Boutalib schloss ohne Mühe ab (0-1). Jedoch wahrte die Freude über diesen Treffer nicht sehr lange, da Tornado nur zehn Minuten später wieder den Ausgleich herstellen konnte. Danach ließ man den Gegner viel zu viel Platz und musste einige Sekunden vor dem Ende der ersten Halbzeit sogar noch den 2-1 Rückstand hinnehmen.

In der zweiten Halbzeit versuchte der FC Tülje die Begegnung wieder offener zu gestallten und kam auch zu einigen Schussmöglichkeiten. Dann folgte allerdings auf der Gegenseite das 3-1 für den FC Tornado, was bei der jungen kelmiser Mannschaft mit dem Gnadenstoß gleich zu setzen war. Nach diesem Tor erhöhte Tornado das Tempo und konnte das Ergebnis noch auf 5-1 erhöhen. Tülje konnte sich kaum noch nach vorne befreien und wenn es dann doch mal der Fall war, stand die Torlatte im Weg. Eine Viertelstunde vor dem Ende der Partie setzte dann eine heftige Regenschauer ein, wodurch das Spiel für den FC Tülje nicht einfacher wurde. Tornado nutzte danach die Resignationsfehler gnadenlos aus und konnte noch auf 8-1 erhöhen, bis der Schiedsrichter dann den "erlösenden" Schlusspfiff ertönen ließ.

Fazit: Positiv zu erwähnen ist in jedem Fall die Einstellung und das Engagement in die erste Halbzeit. Im späteren Verlauf des Spiels ließ der FC Tülje einfach zu viel zu und gab leider viel zu schnell auf, wodurch ein solcher Kantersieg für den FC Tornado erst ermöglicht wurde. Jedoch sollte man jetzt in keiner Panik verfallen und sich in Ruhe auf die folgende Pokalaufgabe gegen den FC Tanja konzentrieren.

FC Tornado - FC Tülje 8-1 (2-1)

FC Tülje: S. Knittel, D. Dorr, G. Dorr, P. Volders, B. Klinkenberg, G. Frank, R. Busse, C. Lindner, P. Piters, C. Röhn, M. Steier, B. Kukig, N. El Azrak, A. Boutalib

Tore: Boutalib 0-1, Tornado 1-1, Tornado 2-1, Tornado 3-1, Tornado 4-1, Tornado 5-1, Tornado 6-1, Tornado 7-1, Tornado 8-1

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


- Das Ergebnis der anderen SuperCup-Partie -

FC Tanja - SD Welkenraedt 2-2
Spielfrei: FC Montzen Gare

Gepostet am: 16. Juni 2007

Aktuelles vom 16.06.07
Göhlsoccer-Kleinfeldturnier:
Der FC Tülje agierte einfallslos und ging ohne Stammtorwart unter
Dieses Jahr fand erneut das Kleinfeldturnier des MF Göhlsoccer auf dem Kunstrasenplatz in Kelmis statt. Der FC Tülje trat wie auch bereits beim Turnier in Eynatten und Kelmis, mit einer Mannschaft an, die zum Teil aus aktiven und inaktiven Spielern bestand. Im ersten Spiel traf der Tabellenführer der 2. Amateurliga auf den MF Penarol, die ihre Stärke demonstrierten und auch zurecht den Kantersieg feiern durften (1-10). Im zweiten Spiel war dann der FC Smierlapp der Gegner. Tülje spielte viel zu schnell nach vorne und kam dann im Gegenzug stets einige Schritte zuspät. In dieser Begegnung zeigte man zwar die beste Leistung dieses Turniers, verlor aber dennoch mit 3-7. Die letzte Begegnung am Freitag Abend bestritt Tülje dann gegen das Team vom FC Mec Mec, das allerdings (man kann es nicht anders formulieren) katastrophal mit 0-10 verloren wurde. Das Spiel am Samstag verlor man Forfait mit 0-3, da zuwenig Spieler für diese Partie anwesend waren.

Fazit: Ohne festen Torwart ging der FC Tülje in dieses Turnier und musste dies teuer bezahlen. Jedoch darf man die Niederlagen nicht nur am fehlenden Schlussmann festmachen. Dem FC Tülje fehlt einfach die nötige Kleinfeld-Erfahrung und manchmal sogar die Motivation, um bei solchen Turnieren für Überraschungen sorgen zu können. Allerdings sollte man sich jetzt wieder auf die Liga und den Supercup konzentrieren, die auch unter dem Strich viel wichtiger für unser junges Team sind.

Der Turnierverlauf am Samstag:

MF Penarol - FC Tülje 10-1

FC Tülje - FC Smierlapp 3-7

FC Tülje - FC Mec Mec 0-9

FC Tülje - Frisch Fleisch Theke 0-3 (FF)

Für den FC Tülje spielten: Volders Patrick, Held Achim, Chris Röhn, Baerten Michael, Dorr Grégory, Steier Michael, Joël Seffer, Frank Göran und Held Marco

Für den FC Tülje trafen: Röhn (2x), M. Held (1x), Volders (1x)

Der FC Tülje bedankt sich rechtherzlich bei den Organisatoren des MF Göhlsoccer für dieses sehr gut organisierte Kleinfeldturnier und verbleibt mit freundlichen Grüßen.

Gepostet am: 16. Juni 2007

Aktuelles vom 09.06.07
FC Tülje nach Sieg über den FC Walk Sommermeister der 2. Liga
Der Spitzenreiter der 2. Liga ging stark ersatzgeschwächt in das Spiel gegen den 3. seiner Liga. Durch einige Absagen waren nur 11 Spieler in schwarz/gelb in Eupen auf dem Platz erschienen. Hinzu kam noch, dass der Torwart der Kelmiser Stefan Knittel nach der 1. Halbzeit ersetzt werden musste, da er zu einer Hochzeit musste. So ging man mit einer "Notelf" in das Spiel und anfangs lief es auch gar nicht rund bei den Gastgebern. Durch die hohe Nervosität kam es zu vielen Fehlpässen und das Spiel nach Vorne fand gar nicht erst statt. Daher war es auch nicht verwunderlich, dass es die Mannschaft aus der Eifel war, die zu ihren ersten Chancen kam. Diese wurde jedoch durch den Heimkeeper pariert. Doch in der 20. Minute fiel dann nach einem Freistoß für die Gäste von der linken Seite das 0-1 für die in rot spielende Gastmannschaft. Der hohe lange Freistoß wurde von einem Kelmiser Abwehrspieler per Kopf ins eigene Tor befördert. Nach diesem Rückschlag wachten die Kelmiser Spieler auf und sie taten mehr nach vorne. Die Pässe wurden sicherer und erreichten immer öfter ihr Ziel. Es dauerte ca. 10 Minuten bis der dann verdiente Ausgleich fiel. Es war Neuzugang Besnik Kukig, der nach einem Freistoß im 2. Versuch den gegnerischen Torhüter überwand. So ging es mit einem gerechten 1-1 in die Pause.

In der Halbzeit Pause erreichte der von uns per Handy kontaktierte Abwehrspieler Roger Busse den Platz und zog sich sofort um. Unser Torwart Stefan Knittel gab seine Handschuhe und sein Trikot an Abwehrspieler Björn Klinkenberg, der in der 2. Hälfte das Kelmiser Tor hüten sollte. Das Team schwor sich noch mal ein und so ging es in die zweiten 45 Minuten. Diese begannen dann ganz anders, als die voran gegangene Hälfte. Der Spitzenreiter nahm sofort das Heft in die Hand und kam zu einigen guten Chancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten. Nach einigen hitzigen Situationen erhielt Göran Frank die gelbe Karte und musste 10 Minuten auf die "Strafbank". Jetzt dachte jeder der Kelmiser Mannschaft, dass sie zu 9t weiter spielen mussten, doch dann kam "Nachzügler" Roger Busse und er verstärkte das Team um Kapitän Chris Röhn. So ging es weiter 10 gegen 11. Das hielt den Spitzenreiter jedoch nicht davon ab weiter Dampf zu machen und so fiel in der 58. Minute nach einer Ecke durch Kukig, nach einem Eigentor der Gäste die 2-1 Führung für die schwarz/gelben in Unterzahl. Von nun an spielte sich fast alles in der Hälfte der Gäste ab. Nachdem die Jungs aus Kelmis wieder zu 11t waren, schoss Chris Röhn nach Vorlage von Besnik Kukig das zu dem Zeitpunkt verdiente 3-1. Erwas später bekam der FC Tülje dann einen Elfmeter, den Damien Dorr jedoch unglücklich vergab. In der 80. Minute war es dann Neuzugang Nohsen El Azrak, der den 4-1 Endstand nach einem tollen Sololauf besorgte. In der letzten Minute wurde es dann noch mal hitzig. Nach einem langen Pass aus dem Mittelfeld war es Tülje Stürmer Michael Steier, der alleine auf das gegnerische Tor zu lief und von dem letzten Mann der Gäste gefoult wurde. So gab es noch eine n rote Karte und die Jungs aus Sourbrot mussten das Spiel zu 10t beenden.

Fazit: Durch eine starke zweite Halbzeit, in der sie erneut viel Kampfgeist zeigte, konnte der FC Tülje verdient die 3 Punkte nach Kelmis holen und feierte eine gelungene Generalprobe für das schwere Supercup-Spiel am nächsten Samstag gegen den FC Tornado.

FC Tülje - FC Walk 4-1 (1-1)

FC Tülje: S. Knittel, D. Dorr, P. Volders, B. Klinkenberg, G. Frank, R. Busse, C. Lindner, P. Piters, C. Röhn, M. Steier, B. Kukig, N. El Azrak

Tore: Eigentor Klinkenberg 0-1, Kukig 1-1, Eigentor Walk 1-2, Röhn 1-3, El Azrak 1-4

Gelbe Karte: Frank
Rote Karte: Walk


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

Eupen United - FC Tanja 4-2
FC Montzen Gare - Standard 02 5-2
RC Kettenis B - AS Viaduc 1-9

Gepostet am: 9. Juni 2007

Aktuelles vom 02.06.07
Dolphins-Kleinfeldturnier:
FC Tülje sorgte für Überraschung, zahlte aber später Lehrgeld
Dieses Jahr fand erneut das Kleinfeldturnier des MF Dolphins auf dem Kunstrasenplatz in Kelmis statt. Der FC Tülje trat wie auch bereits beim Turnier in Eynatten, mit einer Mannschaft an, die zum Teil aus aktiven und inaktiven Spielern des Vereins, sowie aus einigen Neulingen bestand. Im ersten Spiel traf der Tabellenführer der 2. Amateurliga auf Real Macadam, die ab der ersten Minute das Heft in die Hände nahmen. Sie wussten stets die Stellungsfehler des FC gnadenlos zu bestrafen und gewannen auch verdient mit 6-0. Im zweiten Spiel war dann die Reserve aus Kelmis der Gegner. Tülje setzte von Beginn an den nötigen Druck, spielte dann endlich schönen Kombinationsfußball und erreichte mit einem 5-3 Sieg die erste Sensation bei dem diesjährigen Turnier. Die letzte Begegnung bestritt Tülje dann gegen das Team vom Cafe "A ne Eck" und erkämpfte sich nach einem 0-2 Rückstand noch ein 2-2 Unentschieden.

Fazit: Mit 4 Punkten aus drei Spielen hätte keiner gerechnet und somit war der Freitag ein großer Erfolg für das junge kelmiser Team.

Der Turnierverlauf am Freitag:

Real Macadam - FC Tülje 6-0

FC Tülje - Reserve Kelmis 5-3

Cafe A ne Eck - FC Tülje 2-2

Am Samstagnachmittag traf der FC Tülje zuerst auf den stärksten Gruppengegner MF Göhlsoccer. Dieser agierte nach Belieben, nutze die Stellungsfehler des FC eiskalt aus und siegte mit 2-11. Nach dieser hohen Niederlage saß der Frust bei Tülje natürlich sichtbar tief. Und so wie das Spiel geendet hatte, begann es gegen den vorletzten Gegner FC Holland auch wieder... Die Zuordnung stimmte vorne und hinten nicht, was eine erneute "Klatsche" von 2-9 zur Folge hatte. Im letzten Spiel gegen die Junioren aus Lontzen zeigte Tülje dann wieder etwas mehr Kampfgeist und hatte auch einige sehr gute Möglichkeiten, doch am Ende verlor man auch dieses Match unglücklich mit 1-3.

Fazit: nach dem starken Auftritt am Freitag, hat die Mannschaft heute mit den starken Teams nicht mehr mithalten können. Dies muss man fairerweise zugeben. Trotz der großen Enttäuschung sollte man jedoch den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern am Samstag im Ligaspiel gegen den FC Walk erneut zeigen, wozu die junge Mannschaft... auf dem großen Feld fähig ist.

Der Turnierverlauf am Samstag:

FC Tülje - MF Göhlsoccer 2-11

FC Tülje - FC Holland 2-9

Junioren Lontzen - FC Tülje 3-1

Für den FC Tülje spielten: Volders Patrick, Baerten Michael, Dorr Damien, Piters Pascal, Laschet Mike, Steier Michael, Frank Göran, Knittel Stefan, Held Marco

Für den FC Tülje trafen: Laschet (5x), Dorr (2x), Steier (2x), Frank (1x), Baerten (1x), Volders (1x)

Der FC Tülje bedankt sich rechtherzlich bei den Organisatoren des MF Dolphins für dieses sehr gut organisierte Kleinfeldturnier und verbleibt mit freundlichen Grüßen.

Gepostet am: 2. Juni 2007

Aktuelles vom 26.05.07
FC Tülje lässt auch Eupen United keine Chance: 0-5
Am Samstag um 15 Uhr trafen auf Eupen Schönefeld, Eupen United und der FC Tülje aufeinander. Leider mussten die Gäste auf ihren besten Abwehrspieler Dorr Damien, den Zentralverteidiger Roger Busse und den rechten Abwehrspieler Björn Klinkenberg verzichten. Der Kader des Teams aus dem schönen Kelmis ist aber groß und gut genug besetzt und so konnten diese Spieler durch Pascal Piters und Thorsten Hermanns problemlos ersetzt werden. Nach der Seiten, bzw. Ballwahl, pfiff der Schiedsrichter die brisante Begegnung an. In den ersten paar Minuten tasteten sich beide Teams erstmal ab. Nach dieser "Kennenlernphase" erhöhte der FC aus Kelmis den Druck auf seinen Gegner und nach einem Freistoß, getreten vom Kelmiser Kapitän Chris Röhn erzielte Jonni Holz per Kopf das 0-1. Bei den Spielern aus Eupen lief es noch nicht so ganz rund und daher kam es immer wieder zu Chancen für die Jungs in Gelb. Jedoch dauerte es bis zu einer Ecke, wieder rum getreten von Chris Röhn, bis das 0-2 fiel. Mit seinem 2. starken Kopfball markierte Jonni Holz das zweite Tor. Nach einigen Auswechslungen auf der Seite der Gäste, lief es weiterhin rund für die junge Truppe aus Kelmis. So erzielte Stürmer Gregorie (Kroll) Dorr seinen ersten Saisontreffer. Wieder war ein gewonnenes Kopfballduell vorausgegangen. Der Ball landete wieder im Tor der Heimmannschaft, die in ihren gewohnten blauen Trikots spielten. Mit einem gerechten 0-3 in ging es in die wohlverdiente Pause. In dieser wurden dann noch ein paar kleinere Wechsel getätigt, danach ging es wieder aufs Feld.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Chance für die Heimmannschaft, die jedoch durch den wenig geprüften Torwart Stefan Knittel problemlos geklärt werden konnte. Nach einigen Minuten nahmen die Spieler in gelb das Heft wieder in die Hand und kamen zu einigen Chancen. Nach einem langen Pass von der Mittellinie durch Gregorie Dorr hatte Michael Steier die Möglichkeit das 0-4 zu erzielen. Leider ging der Ball nach seiner super Annahme und einem schönen gefühlvollen Heber knapp über das gegnerische Tor. Doch kurze Zeit später war es wieder Michael Steier der seinen Torriecher (3. Tor im 3. Spiel) unter Beweis stellte und nach einem Torwartfehler fiel dann das verdiente 0-4. Nach diesem Treffer wurde es etwas hitziger auf dem Platz und es kam zu einigen unnötigen Fouls. Dann auf einmal Schrecksekunde beim FC Tülje: der Gegenspieler von Chris Röhn versuchte an den Ball zu kommen und beide Spieler stießen unglücklich mit dem Kopf zusammen. Röhn musste blutend das Feld verlassen, da er und sein Gegenspieler sich bei diesem Duell eine Platzwunde zugezogen hatten. Beide fuhren zum Krankenhaus und wurden genäht. Wenig später wurden die drei Neuzugänge (Kukig, Boutalib, El Azrak) des FC eingewechselt und machten einen sehr soliden Eindruck. Kurz vor Ende des Spiels war es dann Christian Lindner, der mit einem plazierten Schuss in die linke Ecke den 0-5 Endstand markierte.

Fazit: Der FC Tülje zeigte gegen die Eupener die bislang beste Leistung in der laufenden Saison und gewann auch verdient die 3 Punkte. Ein Lob sollte man Torhüter Stefan Knittel aussprechen, der einige gute Chancen von Eupen vereiteln konnte und somit seinen Kasten sauber hielt, sowie ganz besonders die Leistung der Abwehr um Neuzugang Pascal Piters. Klasse Partie Jungs!

Eupen United - FC Tülje 0-5 (0-3)

FC Tülje: S. Knittel, G. Dorr, P. Volders, D. Strougmayer, G. Frank, C. Lindner, P. Piters, D. Wertz, T. Hermanns, C. Röhn, M. Reger, J-P Holz, M. Steier, B. Kukig, A. Boutalib, N. El Azrak

Tore: Holz 0-1, Holz 0-2, G. Dorr 0-3, Steier 0-4, Lindner 0-5

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

RC Kettenis B - FC Tanja 0-5
FC Walk - Standard 02 2-1
AS Viaduc - FC Montzen Gare 0-0

Gepostet am: 26. Mai 2007

Aktuelles vom 19.05.07
SuperCup: FC Tülje erkämpft sich ein 4-4 Unentschieden
Der FC Tülje ging etwas ersatzgeschwächt in die erste SuperCup-Partie und erkämpfte sich ein 4-4 Unentschieden gegen den FC Montzen Gare. Da Stammtorwart Stefan Knittel fehlte, musste Gregory Dorr das Tor hüten und machte ein ganz ordentliches Spiel. Auch nicht dabei war Abwehrchef Didier Wertz, was man deutlich in der ersten Halbzeit merkte.

Doch nun zum Spiel: Die erste Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Der FC Montzen Gare kam kurz nach dem Anstoß zu einem Freistoß und konnte diesen auch prompt verwandeln (1-0). Diese kalte Dusche sorgte direkt für Unsicherheit beim jungen kelmiser Team, wodurch wenige Minuten später die Nummer 11 per Konter das 2-0 für die Montzener erzielen konnte. Nach diesem Treffer war der FC Tülje gefordert und erhöhte direkt Tempo und Pressing. Nach einer schönen Aktion auf der rechten Seite bediente Chris Röhn den freistehenden Patrick Volders, der mit einem abgefälschten Treffer zum 2-1 verkürzen konnte. Danach ließ man das Team aus Montzen erneut zuviel Platz, was zur Folge hatte, dass die Nummer 11 erneut treffen konnte und Torwart Gregory Dorr keine Chance ließ (3-1). Zu nennenswerten Torchancen kam es nach diesem Tor nicht mehr und beide Teams gingen in die Halbzeitpause.

Die 2. Hälfte begann dort, wo die 1. Halbzeit aufgehört hatte. Und wieder war es ein Konter, den die Montzener geschickt zum 4-1 ausnutzen konnten. Jetzt schien das Spiel entschieden zu sein, doch damit gab sich der FC Tülje auf keinen Fall zufrieden und änderte auf einigen Positionen. Durch diese personellen Änderungen begann der Tabellenführer endlich den Fußball zu spielen, für den sie bekannt sind. Binnen 3 Minuten drehten Goalgetter Marius Reger (4-2 + 4-3) und der stark spielende Michael Steier (4-4) komplett das Spiel. Ab jetzt wurde es hitziger auf dem Feld und aufgrund einiger nicht nachvollziehbaren Schiedsrichterentscheidungen ließen zwei Tülje-Spieler (Strougmayer und D. Dorr) den Frust freien Lauf und holten sich jeweils eine 10 Minuten-Strafe (gelbe Karte) ein. Doch damit nicht genug: einige Minuten später verwieß der "Unparteiische" D. Dorr und danach die Nummer 11 wegen Meckerns mit einer roten Karte des Feldes. Bis zum Ende der Partie kam es nur noch sporadisch zu einigen Chancen, doch blieb es am Ende beim 4-4 Unentschieden, womit natürlich nur der FC Tülje zufrieden sein konnte... wenn überhaupt.

Fazit: Alles in Allem verlor der FC Tülje die 2 Punkte in der ersten Halbzeit. Andererseits sollte man den Schiedsrichtern vielleicht auch mal klarmachen, dass es sich bei diesen Spielen nicht um Partien der 1. Division handelt und dass sie deswegen mit etwas mehr Coolness und Rücksicht an den Job rangehen sollten. Jedoch sollte man diese Begegnung sehr schnell vergessen und sich wieder voll und ganz auf das nächste Meisterschaftsspiel gegen Eupen United einstellen.

FC Montzen Gare - FC Tülje 4-4 (3-1)

FC Tülje: G. Dorr, P. Volders, D. Dorr, B. Klinkenberg, R. Busse, A. Held, D. Strougmayer, G. Frank, C. Lindner, P. Piters, C. Röhn, M. Reger, J-P Holz, M. Steier

Tore: Montzen Gare 1-0, Montzen Gare 2-0, Volders 2-1, Montzen Gare 3-1, Montzen Gare 4-1, Reger 4-2, Reger 4-3, Steier 4-4

Gelbe Karte: Strougmayer, D. Dorr, Montzen Gare
Rote Karte: D. Dorr, Montzen Gare


Gepostet am: 19. Mai 2007

Aktuelles vom 16.05.07
Transfer von Pascal Piters perfekt!
In der letzten Woche verpflichtete der FC Tülje den Kelmiser Pascal Piters. Der Abwehrspieler spielte in der Vergangenheit für Blue Star Gemmenich und entschied sich jetzt dafür, zukünftig die Fußballschuhe für den Tabellenführer der 2. Amateurdivision zu schnüren. Weitere Informationen findet ihr unter "Mannschaft: Jugendkader" und "Spielerporträts". Willkommen in unserem Team Pascal!
Gepostet am: 16. Mai 2007

Aktuelles vom 12.05.07
FC Tülje durch Sieg (4-2) gegen AS Viaduc Tabellenführer
Das Spitzenspiel dieses Spieltags begann mit hohem Tempo. Daraus resultierte auch die erste große Torchance für den FC Tülje. Jedoch wurde diese Chance leider vergeben, obwohl das gegnerische Tor leer war. Einige Minuten später gelang es dann der Gastmannschaft das 0-1 zu erzielen. Der FC Tülje ließ sich jedoch nicht davon beeindrucken und konnte durch Tore von Michael Steier (nach einem tollen Sololauf von Chris Röhn auf der rechten Seite) und Marius Reger innerhalb von 10 Minuten den Rückstand wett machen und selber in Führung gehen. Jedoch währte diese Führung wiederrum nur ein paar Minuten. So stand es nach 20 Minuten schon 2-2. Nach dieser schnellen und packenden Anfangsphase flachte das Spiel etwas ab und es kam nur noch seltener zu Chancen. So gingen beide Teams auch mit einem gerechten 2-2 in die Kabinen.

Die 2. Hälfte begann wieder etwas besser und beide Teams hatten Chancen wieder in Führung zu gehen. Jedoch dauerte es bis zur 65. Minute bis das nächste Tor fiel. Mit seinem 2. Treffer erhöhte der Tülje Stürmer Marius Reger auf 3-2 für die Heimmannschaft. Darauf folgten zwar noch ein paar Chancen für das Team aus Moresnet jedoch blieben diese ungenutzt. Nach einem schönen langen Pass durch Jonny Holz erzielte Reger das entscheidende 4-2 und somit war das Spiel so gut wie gelaufen. So war es wieder einmal der Tülje Stürmer Marius Reger der uns den Sieg mit seinen Saisontreffern 8, 9 und 10 sicherte.

FC Tülje - AS Viaduc 4-2 (2-2)

FC Tülje: S. Knittel, P. Volders, D. Dorr, D. Wertz, B. Klinkenberg, D. Strougmayer, G. Frank, C. Lindner, P. Piters, C. Röhn, M. Reger, J-P Holz, M. Steier

Tore: Viaduc 0-1, Reger 1-1, Steier 2-1, Viaduc 2-2, Reger 3-2, Reger 4-2

Gelbe Karte: Viaduc
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

FC Montzen Gare - Eupen United 2-2
RC Kettenis B - FC Walk 2-4
FC Tanja - Standard 02 1-1

Gepostet am: 12. Mai 2007

Aktuelles vom 12.05.07
RWE-Kleinfeldturnier: Tülje überzeugte nur mit Kampfgeist
Dieses Jahr fand erneut das RWE-Kleinfeldturnier in Eynatten statt. Der FC Tülje trat mit einer Mannschaft an, die zum Teil aus aktiven und inaktiven Spielern des Vereins, sowie aus einigen Neulingen bestand. Bereits im ersten Spiel gegen die "Gummibärenbande 007" konnte man deutlich sehen, dass es dem Team des FC Tülje an der nötigen Kontinuität fehlte und somit setzte es auch prompt die erste Niederlage (1-3). In der zweiten Begegnung gegen United Slibowitz sah das Stellungsspiel dann schon weitaus besser aus und man erkämpfte sich ein 1-2.

In der dritten Partie ließen die Kelmiser der Mannschaft von Rapid Halb Lunge viel zu viel Platz und kassierte drei Treffer (0-3). Im vierten und letzten Spiel gab der FC Tülje dann nochmal alles und kam dank des richtigen Kampfgeistes zu einem verdienten 1-1 Unentschieden gegen Dynamo Vollrausch.

Der Turnierverlauf:

Gummibärenbande 007 - FC Tülje 3-1
(3-1 Mike Laschet)

United Slibowitz - FC Tülje 2-1
(1-1 Mike Laschet)

Rapid Halbe Lunge - FC Tülje 3-0

Dynamo Vollrausch - FC Tülje 1-1
(1-1 Chris Röhn)

Für den FC Tülje spielten: Volders Patrick, Baerten Michael, Chris Röhn, Piters Pascal, Mertens Alan, Klinkenberg Björn, Laschet Mike, Knittel Stefan, Held Marco, Kai und Marc

Der FC Tülje bedankt sich rechtherzlich bei den Organisatoren des RW Eynatten für dieses Kleinfeldturnier und verbleibt bis nächstes Jahr mit freundlichen Grüßen aus Kelmis.

Gepostet am: 12. Mai 2007

Aktuelles vom 06.05.07
Neues Forum für den FC Tülje eingerichtet
Auf der Versammlung am 5. Mai wurde die Frage nach einem Forum für die Webseite des FC Tülje geäußert. In diesem Sinne wurde nun ein neues Forum eingerichtet, wo der Vorstand, die Spieler, sowie die Besucher ihre Meinungen, Anregungen und Vorschläge posten können. Sollte bei oder nach der Registrierung Probleme auftreten, schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir wünschen euch viel Spaß beim Diskutieren und Posten.

Gepostet am: 6. Mai 2007

Aktuelles vom 29.04.07
FC Tülje feiert Kantersieg gegen den RC Kettenis B: 8-1
Am späten Samstagnachmittag gewann der FC Tülje mit einem 8-1 Kantersieg gegen den RC Kettenis B und feierte somit eine gelungene Generalprobe für das Spitzenspiel am 12. Mai gegen den Titelaspiranten AS Viaduc, der auch an diesem Wochenende gegen den FC Walk erneut zu überzeugen wusste.

Aufgrund einiger Absagen, ging der FC Tülje mit nur 10 Spielern in die Begegnung. Zu Beginn der ersten Halbzeit mussten sich die Spieler erstmal an den heißen Temperaturen anpassen, bevor es dann später zu einigen Chancen Seitens des RC Kettenis B kam. Der FC Tülje schaffte es bis zur ersten Trinkpause nicht, den Tabellenletzten unter Druck zu setzen und kam folgerichtig auch zu keiner nennenswerten Torchance. Nach dieser nötigen Erfrischung setzte der Tabellenzweite dann die ersten Akzente nach vorne und erzielte auch paar Minuten später die Führung, als Goalgetter Marius Reger sich nach einer Flanke gegen den Verteidiger durchsetzen konnte und zum 1-0 einköpfte. Wenig später war es dann Patrick Volders, der vor der Halbzeitpause noch auf 2-0 erhöhte.

Die zweite Halbzeit begann dann mit einem Paukenschlag: der Schiedsrichter gab das Spiel frei, obwohl einige Spieler Seitens des RC Kettenis B noch nicht auf ihre Positionen waren. Dieser Aufmerksamkeitsfehler nutzte Chris Röhn aus und erzielte das 3-0, das natürlich für große Diskussionen auf dem Platz sorgte. Wenig später traf dann Neuzugang Achim Held in Eupen ein, der sein Debüt mit Tülje feierte und auch sofort das Mittelfeld mit seiner Erfahrung beleben konnte. Einen nachfolgenden Freistoß zirkelte Held dann ins rechte Eck und erhöhte somit auf 4-0. Nach diesem Treffer machte sich bei Kettenis eine Resignation breit, wodurch Tülje den nötigen Platz bekam und via Chris Röhn zum 5-0 kam. Auf der Gegenseite tauchte dann Kettenis vor dem Tor von Stefan Knittel auf und kam zum Ehrentreffer (5-1), obschon der Ball nicht wirklich nicht hinter der Linie war. Bis zum Spielende herrschte dann nur noch Einbahnstraßenfußball, wodurch der FC Tülje durch schöne Kombinationen der Achse Frank-Hermanns und Held auch das 6-1 und 7-1 durch erneute Treffer von Volders und Reger erzielten konnte. Die sporadischen Verzweiflungsangriffe der Kettenisser hatte die Abwehr um Dorr-Busse und Klinkenberg stets unter Kontrolle. Den Schlusspunkt setzte dann Held mit einem schönen Weitschuss zum verdienten 8-1.

FC Tülje - RC Kettenis B 8-1 (2-0)

FC Tülje: S. Knittel, P. Volders, D. Dorr, D. Wertz, R. Busse, B. Klinkenberg, T. Hermanns, G. Frank, C. Röhn, M. Reger, A. Held

Tore: Reger 1-0, Volders 2-0, Röhn 3-0, Held 4-0, Röhn 5-0, RC Kettenis 5-1, Volders 6-1, Reger 7-1, Held 8-1

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

Standard 02 - Eupen United 2-1
AS Viaduc - FC Walk 8-2
FC Tanja - FC Montzen Gare 2-1

Gepostet am: 29. April 2007

Aktuelles vom 21.04.07
FC Tülje kommt gegen Montzen Gare nicht über ein 3-3 hinaus
Was für ein turbulenter Nachmittag für den FC Tülje: die Kelmiser kamen gegen den Verein aus Montzen nicht über ein 3-3 Unentschieden hinaus und mussten in der laufenden Meisterschaft den ersten kleinen Rückschlag hinnehmen.

In der ersten Halbzeit tasteten sich beide Teams erstmal ab, bevor es zu größen Chancen kam. Der FC Tülje erarbeitete sich durch Marius Reger einige Möglichkeiten, bevor dann Torwart Stefan Knittel eine riesen Chance vom FC Montzen Gare parieren musste. Viel mehr konnte man von der ersten Hälfte nicht mehr berichten und somit gingen beide Teams mit einem torlosen 0-0 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann sehr hektisch mit zwei guten Möglichkeiten beider Vereine. Nach 5 Minuten tauchte dann Marius Reger alleine vor dem Montzener Tor auf und wurde gefoult: Elfmeter für den FC Tülje. Damien Dorr entschied sich für die linke Ecke, doch der Keeper parierte den Schuss und der Ball ging ins Toraus. Bei der nachfolgenden Ecke dann die Führung für den FC Tülje: Chris Röhn konnte sich den Ball schön vorlegen und zog zum 1-0 ab. Nach diesem Tor lief es besser mit der Offensivarbeit des FC Tülje. Wenige Minuten später war es dann Göran Frank, der den Montzener Torwart zum 2-0 verladen konnte.

Die Kelmiser nahmen das Tempo etwas raus, denn eine Viertelstunde vor Schluss würde da doch sicherlich nichts mehr anbrennen... oder doch ? Nach vielen großen Tormöglichkeiten durch Lindner und Reger, konnte Montzen wie aus dem Nichts tatsächlich den 2-1 Anschlusstreffer erzielen. Der FC Tülje war sichtlich überrascht und agierte stets nervöser. Das blieb nicht ohne Folgen, da Montzen kurze Zeit später den 2-2 Ausgleich herstellte. Die Gemüter erhitzten sich zunehmend und daraus resultierte eine gelbe Karte für Jean-Pierre Holz.

Und es kam noch schlimmer: Montzen Gare konnte sogar zur 2-3 Führung treffen und versetzte den FC Tülje somit in einen Schockzustand. Doch das junge Team von Tülje gab jedoch nicht auf und konnte in letzter Minute durch einen sehenwerten Treffer von Göran Frank wieder den Ausgleich herstellen.
An diesem Samstagnachmittag hat sich der FC Tülje wahrlich selbst geschlagen und muss im nächsten Spiel gegen Kettenis die verlorenen Punkte zurückholen. Die Enttäuschung war nach dem Punkteverlust natürlich sehr groß...

FC Montzen Gare - FC Tülje 3-3 (0-0)

FC Tülje: S. Knittel, P. Volders, D. Dorr, D. Wertz, R. Busse, C. Lindner, D. Strougmayer, B. Klinkenberg, T. Hermanns, G. Frank, C. Röhn, M. Reger, J. Holz

Tore: Röhn 1-0, Frank 2-0, FC Montzen Gare 2-1, FC Montzen Gare 2-2, FC Montzen Gare 2-3, Frank 3-3

Gelbe Karte: Holz
Rote Karte: /


- Die Ergebnisse der anderen Ligaspiele -

Eupen United - AS Viaduc 1-4
FC Kettenis B - Standard 02 0-2
FC Walk - FC Tanja 3-2

Gepostet am: 21. April 2007

Aktuelles vom 14.04.07
FC Tülje feiert souveränen 7-2 Sieg gegen Standard 02
Der FC Tülje legte am sonnigen Samstagnachmittag einen Traumstart hin und bekam auch nach einigen Minuten einen Elfmeter, den Damien Dorr sicher ins rechte Eck verwandeln konnte. Standard 02 setzte dann nach und erarbeitete sich auch einige Chancen zum Ausgleich, die jedoch kläglich vergeben wurden. Kurze Zeit später erhöhte die Kelmiser Mannschaft dann den Druck und erzielten durch Jean-Pierre Holz (2-0) und Goalgetter Marius Reger (3-0) zwei weitere Treffer. Nach einigen Unruhen auf dem Platz, wobei Grégory Dorr die gelbe Karte sah, sank dann die Konzentration bei Tülje wodurch dann kurz vor Schluss das Gegentor resultierte.

Nach der Halbzeitpause kam Standard 02 besser ins Spiel und verkürzte nach einem großen Abwehrfehler auf 3-2. Jetzt war es an der Zeit, dass der FC Tülje wieder auf das Gaspedal trat... und das taten sie auch, sie erhöhten erneut den Druck und konnten durch eine wunderschöne Einzelaktion von Jean-Pierre Holz auf 4-2 erhöhen. Nach diesem Treffer kam Standard nur noch sporadisch vor dem Kasten von Stefan Knittel, doch konnte der Schlussmann stets mit Glanzparaden retten. Auch wuchs wieder das Vertrauen innerhalb der Mannschaft und der Torhunger war noch lange nicht gestillt: Jean-Pierre Holz (5-2) und Marius Reger (6-2 + 7-2) ließen das sichtlich angeschlagene Team von Standard bis zum Abpfiff keine Chance mehr. Alles in allem ein sehr starker Auftritt des FC Tülje, der sich nach dem Tanja-Spiel sichtlich gestärkt hatte...

FC Tülje - Standard 7-2 (3-1)

FC Tülje: S. Knittel, G. Dorr, P. Volders, D. Dorr, D. Wertz, R. Busse, C. Lindner, B. Klinkenberg, T. Hermanns, G. Frank, C. Röhn, M. Reger, J. Holz

Tore: D. Dorr 1-0 (FE), Holz 2-0, Reger 3-0, Standard 02 3-1, Standard 02 3-2, Holz 4-2, Holz 5-2, Reger 6-2, Reger 7-2

Gelbe Karte: G. Dorr
Rote Karte: /


Gepostet am: 14. April 2007

Aktuelles vom 31.03.07
Tülje startet mit 4-5 Arbeitssieg gegen FC Tanja in die neue Saison
ADer FC Tülje erlebte am heutigen Nachmittag wahrlich keinen guten Beginn. Aufgrund einiger unentschuldigten Abwesenheiten stand der FC Tülje vor Spielbeginn mit nur 7 Spielern ?!? auf dem Platz. Kurz vor Anpfiff erhöhte sich die Anzahl durch das kollektive Eintrudeln einiger Spieler glücklicherweise auf 10. Da jedoch noch Stammkeeper Stefan Knittel fehlte, musste Damien Dorr das Torwarttrikot überstreifen und wurde auch prompt mit dem 1-0 durch G. Pigarella überrascht. Kurze Zeit später war dann auch Stefan Knittel anwesend und somit war der FC Tülje vollzählig. Wie aus dem Nichts erzielte dann Jean-Pierre Holz den Ausgleichstreffer (1-1), ehe der FC Tanja im Gegenzug erneut zur Führung traf. Diese währte aber ebenfalls nicht lange, da Goalgetter Marius Reger mit seinem Treffer nicht nur den erneuten Ausgleich herstellte, sondern auch den Siegeszug von Tülje einläutete. Vor dem Ende der ersten Halbzeit bekam der FC Tülje dann einen Elfmeter, der durch Damien Dorr zum 2-3 verwandelt wurde. Später erhöhte Marius Reger mit seinem 2. Treffer auf 2-4.

Nach der Halbzeitpause ließ Tülje den Gegner wieder mehr Räume und erzielten durch Chris Röhn das 2-5. Durch einige Fehlentscheidungen des Unparteiischen folgten einige hitzige Situationen, wodurch Michael Steier mit einer roten Karte des Feldes verwiesen wurde. In Unterzahl ließ man jedoch den Gegner das Spiel machen und fing sich noch vor dem Ende des Spiels zwei unnötige Gegentreffer ein. Alles in allem ein sehr mühevoller Auftritt des FC Tülje, der unter normalen Bedingungen den Nachmittag sicherlich entspannter hätte erleben können. Man wird sich ohne Frage steigern müssen...

FC Tanja - FC Tülje 4-5 (2-4)

FC Tülje: S. Knittel, G. Dorr, P. Volders, D. Dorr, D. Wertz, R. Busse, B. Klinkenberg, T. Hermanns, G. Frank, C. Röhn, M. Reger, J. Holz, M. Steier

Tore: Tanja 1-0, Holz 1-1, Tanja 2-1, Reger 2-2, D. Dorr 2-3 (FE), Reger 2-4, Röhn 2-5, Tanja 3-5, Tanja 4-5

Gelbe Karte: /
Rote Karte: Steier


Gepostet am: 31. März 2007

Aktuelles vom 24.03.07
Das Freundschaftsspiel gegen den RC Kettenis B wurde abgesagt
Am heutigen Samstag, den 24. März sollte der FC Tülje in Eupen um 13:30 ein Freundschaftsspiel gegen den RC Kettenis B bestreiten. Da das Spielfeld aber wegen den heftigen Regenfällen der letzten Tage unbespielbar geworden war, entschloss sich der Schiedsrichter dazu, diese Partie kurzfristig abzusagen. Dieses Testspiel wird jedoch nicht nachgeholt werden, da am nächstes Wochenende (Samstag 13:30) bereits das erste Meisterschaftsspiel gegen den FC Tanja auf dem Programm steht. Wir bedanken uns für das Verständnis.

Gepostet am: 24. März 2007

Aktuelles vom 18.03.07
Tülje mit Niederlage gegen den FC Tornado
Der FC Tülje zeigte in der ersten Halbzeit ein sehr kampfstarkes Spiel gegen den letztjährigen Meister der 1.Division. Dadurch erarbeitete wir uns das 1-0 durch Marius Reger. Nach 10 Minuten durften wir wieder ein Tor bejubeln durch ein schönes Elfmetertor von Marius Reger, der somit schon 3 Saisontreffer erzielen konnte. Danach warf der FC Tornado alles nach vorne und ihn gelang noch das 2-2 bis zur Halbzeit. Nach der Halbzeitpause brachte der FC Tornado frische Spieler rein und der FC Tülje hatte keinen einzigen Auswechselspieler. Dann nach etwa 10 minuten nach der Halbzeitpause gelang dem FC Tornado den 2-3 Führungstreffer und der FC Tülje öffnete danach seine Abwehr, um noch den Ausgleich zu schaffen aber das wurde durch ein Kontertor von FC Tornado bestraft. Danach war das Spiel auch aus, aber der FC Tülje kann stolz sein als Zweitligist auf sein kämpferisches Engagemant gegen einen Erstligisten.

FC Tülje - FC Tornado 2-4 (2-2)

FC Tülje: S. Knittel, D. Dorr, B. Klinkenberg, P. Volders, D. Wertz, D. Strougmayer, R. Busse, G. Franck, C. Röhn, B. Niessen, M. Reger

Tore: Reger 1-0, Reger (FE) 2-0, Langohr 2-1, Noens 2-2, Noens 2-3, Noens 2-4

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


Gepostet am: 18. März 2007

Aktuelles vom 11.03.07
Ein hart erkämpfter 4-1 Sieg gegen den FC Tanja
Der FC Tülje kam besser in die Partie als der FC Tanja und ging dadurch bereits in der 10 Minuten in Führung mit einem schönen Solo von Marius Reger. Anschließend baute der FC Tülje noch mehr Druck auf und nutzte die Fehler des FC Tanja in der Rückwärtsbewegung, dadurch schoss Thorsten Hermanns das 2. Tor des Tages. In der 25 Minute nutzte dann Michael Steier einen Abpraller des Torwarts vom FC Tanja zum 3-0. 5 Minuten später konnte der FC Tülje wieder einen Treffer von unserem Kapitän Chris Röhn bejubeln, er stand alleine vor dem Torwart des FC Tanja, tanzte ihn aus und vollendete somit zum 4-0 Pausenstand. In der 2. Halbzeit schaltete der FC Tülje einen Gang zurück und spielte auf Konterfußball, doch die Chancen die wir uns erarbeitet haben blieben ohne Torerfolg. Der FC Tanja kam in der 2. Halbzeit auch besser ins Spiel doch stand unsere Abwehr gut und wenn ein Ball mal durch ging stand unser Reservetorwart Kroll immer an der richtigen Stelle. Jedenfalls bis zur 90. Miinute, als ein Speiler vom FC Tanja sich frei laufen und den Ehrentreffer erzielen konnte. Danach pfiff der Schiri, der keine Fehler gemacht hatte bei seinen Entscheidungen, die Partie ab.

Besondere Vorkomnisse: Gelbe Karte gegen Chris Röhn wegen einem Auswechselfehler, und da er der Kapitän ist, musste er dafür gerade stehen.

FC Tülje - FC Tanja 4-1 (4-0)

FC Tülje: G. Dorr, P.Volders, D.Dorr, D.Wertz, R.Busse, B.Klinkenberg, D.Strougmayer, T.Hermanns, C.Lindner, G.Frank, C.Röhn, M.Reger. J.Holz, M.Steier, Jakob

Tore: Reger 1-0, Hermanns 2-0, Steier 3-0, Röhn 4-0, Tanja 4-1

Gelbe Karte: /
Rote Karte: /


Gepostet am: 15. März 2007

Aktuelles vom 26.02.07
FC Knabbe-Hallenpokal: Erfolgreicher 7. Platz für den FC Tülje
Dieses Jahr fand zum 1. Mal der FC Knabbe Hallenpokal in Raeren statt. Der FC Tülje trat mit der jüngsten Mannschaft an und musste sich direkt mit den Erstligisten des EAFV Verbands messen. In der ersten Begegnung traf der FC Tülje auf den Gastgeber FC Knabbe, der die vorhandene Nervosität unserre Mannschaft ausnutzte und verdient mit 0-1 gewann. Der hervorragend spielende Stefan Knittel bewahrte uns dabei vor weiteren Treffern. Im zweiten Duell stand uns GS Hauset gegenüber und konnten dieses Match mit einem Traumtor von Gregory Dorr für uns entscheiden. In der dritten Partie zeigte der FC Tülje die beste Leistung des Turniers und verlor ziemlich unglücklich mit 0-1 gegen den Favoriten und späteren Sieger des diesjährigen Turniers ASV Werth. Im letzten Gruppenspiel traf man dann auf Rapid Halbe Lunge, die unsere Abwehr sofort unter Druck setzten und auch schnell zur 1-0 Führung kommen konnten. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte dann Neuzugang Michael Baerten mit einer flachplazierten Direktannahme. Später war es dann erneut ein Abwehrfehler, der den FC Tülje dann doch noch um den verdienten Punktgewinn brachte.

Im Spiel um Platz 7 traf man auf die B-Mannschaft des GS Hauset. Der FC Tülje ging etwas übermotiviert an die Partie und kassierte rasch das 0-1. Doch die Mannschaft erholte sich nach diesem Gegentreffer relativ schnell und konnte kurz vor Schluss durch einen sehenswerten Treffer von Patrick Volders den FC Tülje ins Elfmeterschießen retten. Das Elfmeterschießen gewannen wir durch eine erneute Glanztat von Torhüter Stefan Knittel und einem Treffer von Gregory Dorr, nachdem Derek Strougmayer und Göran Frank vergaben.

Der Turnierverlauf:

FC Tülje - FC Knabbe 0-1

GS Hauset - FC Tülje 0-1
(0-1 Gregory Dorr)

ASV Werth - FC Tülje 1-0

Rapid Halbe Lunge - FC Tülje 2-1
(1-1 Michael Baerten)

GS Hauset B - FC Tülje 1-1 (0-1 n. E.)
(1-1 Patrick Volders) (0-1 Gregory Dorr)

Für den FC Tülje spielten: Volders Patrick, Dorr Gregory, Strougmayer Derek, Baerten Michael, Klinkenberg Björn, Knittel Stefan, Steier Michael und Göran Frank

Der FC Tülje bedankt sich rechtherzlich bei den Organisatoren des FC Knabbe für dieses tolle Hallenturnier und verbleibt bis nächstes Jahr mit freundlichen Grüßen aus Kelmis.

Gepostet am: 26. Februar 2007

Aktuelles vom 10.02.07
Vorstellung der Neuzugänge
Nachdem uns einige Spieler verlassen haben können wir auch drei Neuzugänge in unserem Team begrüßen. Als neues inaktives Mitglied steht ab nun Michael Baerten (Internetseite, Fotos etc.) bereit. Unsere neuen Spieler sind Björn Klinkenberg und Achim Held. Weitere Informationen findet ihr unter dem Punkt "Mannschaft Jung" und "Spielerporträts". Willkommen in unserem Team Jungs!

Gepostet am: 10. Februar 2007

Aktuelles vom 27.01.07
Daten der Freundschaftsspiele bekannt
Zwischen dem 10.03 und dem 24.03 werden wir (jeweils Samstags) 3 Freundschaftsspiele bestreiten. Angefragt sind die Spiele FC Tanja - FC Tülje (10.03), FC Tülje - FC Tornado (17.03) und FC Tülje - RC Kettenis B. Wir warten jetzt nur noch auf die Zusage (und genauen Uhrzeiten) des Verbandes.

Gepostet am: 27. Januar 2007

Aktuelles vom 27.01.07
Der neue Pokalmodus wurde bekanntgegeben
Ab dieser Saison wird die erste Runde des Pokals in 4 Gruppen (A und C mit 5 Teams sowie B und D mit 4 Teams) gespielt. Jeder spielt einmal gegen jeden Gegner seiner Gruppe. Nach diesen 3 bzw. 4 Spielen kommen die beiden Ersten Mannschaften jeder Gruppe in die große Endrunde und spielen da um das große Finale. Die "Verlierer" jeder Gruppe (2 oder 3 Teams) kommen in die kleine Endrunde und spielen um das kleine Finale. So hat jede Mannschaft mehr Spiele und nicht so viele spielfreie Tage.

Gruppe C
FC Tornado
FC Tanja
SD Welkenraedt
FC Montzen Gare
FC Tülje

Unser Verein wurde mit den beiden andern Kelmiser Amateur Fußballmannschaften (siehe Gruppen) zugelost. Das verspricht 3 schöne Derbys. Vielleicht können wir ja, mit etwas Glück sogar die große Endrunde erreichen?? Wir werden unser Bestes geben!

Gepostet am: 27. Januar 2007

Aktuelles vom 24.01.07
Vorstand der Jugendmannschaft gegründet!
Um die kommende Saison und die darauf folgenden Jahre besser als in der Vergangenheit zu meistern haben sie einige Mitglieder der jungen Mannschaft dazu entschlossen einen Vorstand zu gründen. Durch diese Entscheidung möchten die Verantwortlichen, durch kleine, regelmäßige Versammlungen, die Abläufe und verschiedenen Aufgaben besser planen und erledigen. Außerdem soll so mehr für unsere Spieler getan werden (Aktivitäten etc.). Zu dem Vorstand gehören Christopher Röhn, Patrick Volders, Didier Wertz, Joel Seffer, Knittel Stefan sowie Neuzugang Björn Klinkenberg und das neue inaktive Mitglied Michael Baerten.

Gepostet am: 24. Januar 2007

Aktuelles vom 24.01.07
Stammkneipe der FC Tülje-Jugendmannschaft gewählt
Schon seit Mitte letzter Saison treffen sich die Spieler und die Verantwortlichen der jungen Mannschaft vor ihren Spielen im Café "Bej d´r lange Ruwe" in der Albertstrasse in Kelmis. Besitzer der Kneipe sind Alain Groffy und seine Frau Edith. Auch nach den Spielen besuchen einige Spieler und ihr Coach noch das Café und diskutieren bei einem kühlen Bier über das vergangene Spiel. Es herrscht immer eine gemütliche und entspannte Stimmung und es wird viel gelacht und erzählt. (Für weitere Informationen und Fotos -> "Stammkneipe").

Gepostet am: 24. Januar 2007

Aktuelles vom 17.01.07
Wissenswertes von der Generalversammlung
Die diesjährige Generalversammlung des FC Tülje war in Vergleich zu vorherigen Jahren sehr gut besucht und ein Erfolg. Teilgenommen haben gleichermaßen viele "Junge" sowie "Alte Herren". Insgesamt waren ca. 20 Mitglieder anwesend. Nach der Begrüßung und dem Rückblick durch unseren Präsidenten und dem Bericht des Kassierers (sowie der Kassenprüfer) wurde der Verwaltungsrat neu gewählt. Somit wurde Patrick "Bill" Senster neuer Vereinspräsident. Sein Vorgänger Herbert Langohr übernimmt den Vizepräsidenten Platz. Sekretär wurde Christopher Röhn (erhält Hilfe durch Damien Dorr), Kassierer bleibt Didier Wertz (ihm hilft Roger Henz), Beisitzer "Jung" bleibt Michael Steier, Verantwortlicher "Jung" ist ab jetzt Patrick Volders. Die "Alten Herren" werden vertreten durch Bruno Krickel (Beisitzer) und Willy Delahaye (Verantwortlicher U50). Nach der Versammlung haben einige Mitglieder noch ihren Durst mit ein paar Bier gestillt.

Gepostet am: 17. Januar 2007